Frage von Katastrophe777, 173

Habe kein Zimmer schlafe im Wohnzimmer was tun?

Hey, ich bin nun 17 und hatte bis zum ca 11 Lebensjahr ein eigenes Zimmer und ab da an nicht mehr. Jetzt hätte ich gerne eins aber wir haben nur 3 Schlaf/Kinderzimmer in einem sind meine Eltern, in einem zwei kleine Geschwister im Alter von 16 und 10 und im letzten Zimmer eine ältere Schwester im Alter von 19. Ich muss im Wohnzimmer schlafen und eine lange Zeit war es auch kein Problem für mich nun bin ich allerdings etwas älter und würde auch gerne mal Freunde oder eine Freundin mit nach Hause nehmen. Aber dann im Wohnzimmer, dass dazu noch ein Durchgangszimmer ist und offen zur Küche/Flur steht, schlafen oder dort Zeitverbringen.. Geht einfach nicht. Muss auch immer darunter leiden das ich dort sitze oder liege what ever und Freunde meiner Geschwister oder meiner Eltern da entlang spazieren, ich habe 0 Privatsphäre.. Zudem kann ich auch nicht wirklich schlafen da mein Vater meistens nach der Arbeit schlafen geht und um 20 Uhr aufwacht und dann anfängt in der Küche/Esszimmer Fernsehen zu schauen. Andere Private Sachen sind auch nicht Bedienungslos möglich.. Folge ist das ich morgens oft müde bin und zu spät in die Schule komme, wenig Freunde habe weil es mir peinlich ist nicht mal jemanden zu mir nach Hause nehmen zu können. Und bei Mädels ists extrem unangenehm wenn ich dennen dann erzählen muss geht nicht ich penne im Wohnzimmer..

Meine große Schwester wollte ja ausziehen und ich habe mich mega gefreut aber jetzt klappte es doch nicht und es geht wieder seit paar Monaten wie sonst auch immer weiter. Wir wollten auch mal umziehen aber das ist auch schon zwei Jahre her und das ging dann 1 Monat mit der Suche und dann wurde die Suche auch eingestellt.

Werde im nächsten Monat 18 und ausziehen kommt für mich nicht in Frage da ich noch keine Ausbildung habe und wie bereits erwähnt noch zur Schule gehe. Was kann ich da den jetzt tun? Unsere Wohnung hat glaube ich 97QM und 4 Zimmer für 6 Personen, alle groß genug um Bedürfnisse zu haben. Wir empfangen Sozialgeld (was genau weiß ich jetzt nicht) und meine Eltern arbeiten beide auf 400 Euro Basis, mein Dad hat nen halb-behinderten Ausweis.

Würde ja meine Eltern ansprechen darauf das wirs nochmal versuchen sollten mitn umziehen und so allerdings bräuchte ich dafür paar Infos wie z.b bis zu welchem Preis wird uns die Miete der neuen Wohnung dann vom Arbeitsamt bezahlt? Ich wohne in Leverkusen und will auch nicht weg hier. Nur ne größere Wohnung wäre gut.

Es belastet mich echt sehr wäre danke für jegliche Hilfe die ihr mir geben könnt und zahlreiche Antworten, auch wenn die Uhrzeit dafür was falsch gewählt ist. :)

Antwort
von schelm1, 83

Lerne fleißig in der Schule, damit du später einen lukrativen Beruf ergreifen kannst und Dir das Schicksal staalicher Alimentation, deren Nachteile Du gerade bei Deinen Eltern erlebst, erspart bleiben.

Irgendwann wird mal ein Zimmer für Dich alleine frei!

Kommentar von Katastrophe777 ,

Och wie toll ich es finde wenn Leute sich artikulieren können. *-* haha 

Ja aber das bringt mich aus meiner jetzigen Situation auch nicht raus. Vielleicht zukünftig mal aber jetzt gerade nicht. ^^ 

Kommentar von schelm1 ,

Was erwarten Sie von den Usern auf GF außer einem angemessenen Rat; ein freies Zimmer doch wohl kaum?

Kommentar von Katastrophe777 ,

Hehe ne aber halt Tipps was kann ich tun was steht mir zu ich brauche Hilfe um mich hier im Haus mal durchzusetzen. :@

Kommentar von schelm1 ,

Vergiss es und lerne für Deine Zukunft unter besseren persönlichen und wirtschaftlichen Aspekten, dies einstweilen so lange, bis ein Zimmer frei wird!

Antwort
von Larimera, 85

Je nach Größe der Räume könnt ihr vielleicht die Zimmer durchtauschen? Deine Eltern könnten ihr Bett ins Wohnzimmer bringen/da irgendwie nen Teil davon abtrennen. Dann bekommen die Beiden Geschwister, die sich ein Zimmer teilen, das Größte. Du und deine Schwester jeweils ein kleineres. Und der, der das Größere Zimmer von Euch hat, bekommt noch den Kleiderschrank der Eltern mit rein.

Kommentar von Katastrophe777 ,

Denke da sind die strikt gegen die haben auch noch nen Sexleben und das die Abstriche machen um mir nen Zimmer zu überlassen denke ich kaum. ^^ 

Kommentar von Nydold ,

Sorry, aber das mit ihrem Sexleben hätten sie sich überlegen können, als ihr noch Anzahl der Kinder wart, wie es Zimmer gab.

Warum musst du dafür büßen, nur weil deine Eltern nicht verhüten können/arbeiten können, um euch ein akzeptables Leben zu machen?

Antwort
von haufenzeugs, 49

du hast keinen Anspruch auf ein eigenes Zimmer. Daher ist ein Schlafplatz auf einer Couch alles was deine Eltern dir zuweisen müssen. Damit musst du leben.

Du kannst mit deinen Eltern gerne reden über die derzeitige Situation, aber wenn sie es nicht ändern können, musst du damit leben.

Antwort
von CB450, 33

Laßdich doch beim Sozialamt oder Jugendamt oder einer anderen sozialen Stelle beraten, welche Möglichkeiten es gibt.

Antwort
von laras85, 91

Ich würde mit deinen Eltern in deine Stelle sofort über die Situation reden, das ist doch keine Lösung für eine 17 Jährige du wirst sicher schlimme RÜCKENPROBLEME bekommen.

oder wieso teilst du dir nicht einfach ein Zimmer mit einer deiner Geschwistern?

Kommentar von Katastrophe777 ,

Ich bin männlich und das ist es ja. Habe 3 Schwestern zu meiner großen kann ich schlecht da das Zimmer das kleinste ist und naja will ihr nicht unbedingt beim umziehen usw zusehen oder sie mir etc. Und der Platz würde da auch so echt nicht reichen für zwei Betten. Und meine kleinen zwei Geschwister teilen sich bereits eins da noch ein Bett wäre auch unpassend und für mich selbst unangenehm weil ich da auch keine Privatsphäre hätte oder Platz für Freunde oder so 

Kommentar von laras85 ,

Oh ok!

Zieh sonst einfach in eine WG da würden dich deine Eltern sicher unterstützen wen du die Situation erklären würdest

Kommentar von Katastrophe777 ,

Hab ja garkein Geld und meine Eltern verdienen nicht so gut. Sind sowieso so Eltern die allen Problemen eher ausn weg gehen sagen ja machen wir aber letztlich kommt nichts. Bezüglich Schule bekomme ich auch keine Unterstützung. Wie gesagt sie gehen Probleme ausm weg und solang alles gut ist ist alles gut 

Kommentar von Katastrophe777 ,

Und naja das Schlafsofa ist nicht gerade das bequemste allerdings sind noch keine Rückenprobleme aufgetreten. Aber ich weiß auch nicht was ich mit meinen Eltern so reden kann.. Die sind neu in Deutschland halt jetzt schon 17 Jahre kommen aus Kasachstan also aus nem relativ armen Land da war sowas für die sicherlich nichts neues aber hier in Deutschland belastet es mich halt schon sehr 😔

Kommentar von laras85 ,

Such dir einfach eine Ausbildung ist am besten hast dein eigenes Einkommen und kannst dann ausziehe. Hast eine schöne neue Wohnung und alles!! Wünsche dir trz. viel Glück!

Antwort
von brido, 89

Tja man wird bei der Familienplanung der Eltern leider nicht gefragt. Sei fleißig in der Schule /Ausbildung) und schau dass Du bald ausziehen kannst. 

Kommentar von Katastrophe777 ,

Das hilft mir nicht wirklich. Habe eig vor noch etwas hier zu wohnen da ich mein Ausbildungsgeld (ab nächstem Jahr fange ich sie an) sparen und in eine Eigentumswohnung investieren will 

Kommentar von Nydold ,

Bitte, zieh zu deinem eigenen Wohlbefinden aus, wenn du eine Ausbildung gefunden hast.

Dir steht neben der Ausbildungsvergütung dein Kindergeld und eventuell BaB(Berufsausbildungsförderung) oder Unterhalt der Eltern zu.

Jetzt anzufangen, auf eine Eigentumswohnung zu sparen, ist das dümmste, was du machen kannst.

Sobald du mal arbeitslos wirst, musst du dein Gespartes benutzen, bevor dir Hilfe vom Staat zusteht.

Außerdem kann es sein, wenn du zu Hause wohnen bleibst, dass dein Einkommen der Ausbildung auf das Geld deiner Eltern angerechnet wird -> dir bleibt weniger und du hast trotzdem keine Privatssphäre.

Überleg es dir bitte noch einmal mit sparen.

Antwort
von Nydold, 23

Bitte, zieh zu deinem eigenen Wohlbefinden aus, wenn du eine Ausbildung gefunden hast.

Dir steht neben der Ausbildungsvergütung dein Kindergeld und
eventuell BaB(Berufsausbildungsförderung) oder Unterhalt der Eltern zu.

Jetzt anzufangen, auf eine Eigentumswohnung zu sparen, ist das dümmste, was du machen kannst.

Sobald du mal arbeitslos wirst, musst du dein Gespartes benutzen, bevor dir Hilfe vom Staat zusteht.

Außerdem kann es sein, wenn du zu Hause wohnen bleibst, dass dein
Einkommen der Ausbildung auf das Geld deiner Eltern angerechnet wird
-> dir bleibt weniger und du hast trotzdem keine Privatssphäre.

Überleg es dir bitte noch einmal mit sparen.

Zu der Situation jetzt:

Frag das Jugendamt, eventuell ist betreutes wohnen machbar, ein 17-Jähriges sollte Privatssphäre haben, du hast nicht mal eine Tür/Durchgangszimmer.

Frag deine Eltern nochmal bezüglich Umzug, euch steht eventuell mehr zu, als die Wohnung die ihr jetzt habt.

Antwort
von nulldriver, 56

Du solltest dringend Theater machen und deine Situation bemängeln. Die beste Lösung wäre zwar, dass du ausziehst, wenn das aber nicht infrage kommt, könnte man immer noch einen Kompromiss finden. 

Wie wäre es wenn du bei deinen Geschwistern schläfst und dich tagsüber nicht in dem Zimmer aufhältst? 

Dein Vater könnte den Fernseher (oder einen zweiten) ins Schlafzimmer stellen und mit Kopfhörern gucken.

Du solltest dich informieren ob euch nicht bei so vielen Leuten eine größere Wohnung zusteht. Wenn ein Umzug schon im Raum stand, aber evtl. daran gescheitert ist, dass jemand das Ziel nicht weiter verfolgt hat, dann könntest du dich ja mal drum kümmern und dich informieren.

Auf jeden Fall solltest du nicht die einzige Person in der Familie sein, die unter der Situation leidet. Wie sagt man so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid :)

Kommentar von Katastrophe777 ,

Ja uns steht eine größere Wohnung zu und wenn das stimmt von den Preisen die oben da aufgelistet sind dann bezahlen wir ja mit Heizkosten und Nebenkosten zusammen minimal mehr als die rohmiete die uns zusteht.. War meine Idee das ich eine neue Wohnung Suche und wenn die sich nicht darauf einlassen dann schmeis ich meine große Schwester einfach ins Wohnzimmer das war nämlich als ich klein war mein Zimmer. Und sie hat die Möglichkeit auszuziehen da sie ne Ausbildung hat, ich nicht.. 

Mache wahrscheinlich echt mal richtig Randale.. Bin eh eine Art schwarzes Schaf was auch Schule angeht usw, bin nicht schlecht in der Schule aber durch so viel Stress auch mobbing usw früher wurde ich zum schulverweigerer und das zeigt sich gerade auch nochmal deutlich. Bin zum Beispiel jetzt nicht in der Schule weil ich erst um 8 aufgewacht bin (trotz wecken meine Mutter usw, kann wie gesagt nicht gut schlafen) und die Schule um 7:45 anfängt 

Kommentar von Katastrophe777 ,

Ich würde ja gerne auch mal Leute zu mir holen z.B wollte ich dieses Wochenende ein Mädchen zu mir einladen bzw sie wollte mal zu mir hat da was angedeutet und ich würde natürlich nicht nein sagen. Hätte ich ein Zimmer wo ich mit ihr etwas unternehmen könnte. Im Wohnzimmer von allen beobachtet fühlen will wahrscheinlich kein Mädchen.. 

Kommentar von nulldriver ,

Ich kann deine Situation ganz gut nachvollziehen, bei mir war es damals ähnlich. Und ich habe auch oft in der Schule gefehlt...

Verliere deswegen nicht deinen Stolz und die Motivation, es wird garantiert besser! Und sehe die Dinge positiv: Obwohl du in so einer blöden Situation gelandet bist, hast du nicht komplett versagt sondern immer noch durchgehalten :)

Auch wenn du begreifen musst, das die Verantwortung für die Probleme in der Schule bei dir liegen, solltest du die Schuld aber auch bei den anderen und in der Wohn-Situation suchen. Versuche deshalb alles um dein Leben selber in den Griff zu bekommen und distanziere dich gleichzeitig etwas von zu Hause. So lieb wie man seine Familie auch hat, so oft kann es sein, dass sie einen runterziehen.

Bei mir hat es geholfen mit den Lehrern darüber zu reden. Die haben mir dann irgendwie meine vielen Fehlstunden verziehen :D

Kommentar von Katastrophe777 ,

Ja die Schule denkt auch bei mir zu hause läuft alles Prima, also die wissen garnichts über mein Leben ^^ hab auch überlegt mal die Sozialarbeiterin in der Schule anzusprechen weil die nen relativ netten eindruck macht und ich war schon mal bei mir hab der auch die wahrheit gesagt und die hat mich verstanden was mich gewundert hat da ich dachte die lehrer sind alle gleich. ^^ Wäre vlt mal ne Überlegung mit der Sozialarbeiterin über alles zu reden :$ 

Antwort
von Peterchen67, 34

Ein Zimmer "steht dir nicht zu".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten