Frage von TimmyA17, 97

Grillabend mal ohne Fleisch?

Ich bin Veganer und habe zu einer Grillparty eingeladen. Möchte dort leckeren Tofu anbieten:

Gemüse - Tofu - Spießchen (Tofu, grüne Zuchini, Champignons, gelber & roter Paprika)

Tofu-Steak

Tofu-Würstchen

etc.

Denkt ihr die Gäste sind enttäuscht, wenn es kein Fleisch gibt?

Antwort
von Nyaruko, 22

Ob die Gäste enttäuscht sein werden oder nicht, kann ich nicht sagen. 
Ich kann lediglich für mich selbst reden und dazu fehlen einige Informationen.

  • Weiß „ich“, dass du Veganer bist?
  • Was steht in der Einladung?
  • Wurde es irgendwie besprochen? (Was ungefähr kommen wird etc.)

Auch wenn viele immer behaupten, dass dieses „Fleischimitat“ nach Fleisch schmeckt: Eine Birne schmeckt auch nicht nach Apfel ... 
Meine Geschmacksknospen sind zwar schon mehr, als nur versaut (damalige Cola-Sucht, Fertigprodukte-Sucht -vor allem Instant-Nudeln-), aber dennoch schmecke ich einen großen Unterschied zwischen Fleisch und Fleischimitat (außer man würde beides durch Überwürzung wirklich ungenießbar machen).

Ich selbst bezeichne mich als „Allesfresser“ und würde, je nachdem,
alles essen (oder gar fressen), was mir unter die Nase serviert wird. 
Aber hier muss ich sagen, dass es zu wenig Auswahl gibt. 
Selbst, wenn es nur Fleisch geben würde, wäre ich wohl enttäuscht, da bei mir beim Grillen um einige mehr dazu gehört.

Schon allein, wenn es keine Salate oder (selbstgemachte) Saucen beim Grillen gibt, wäre ich enttäuscht. 
Mindestens Kartoffel-, Tomaten- und Krautsalate müssen vorhanden sein. 
Auch „Essigwurst“ gehört stets dazu (fällt jedoch weg, da es nicht vegan ist).

Genauso gehören diverse Früchte und auch Gemüse auf den Grill, natürlich auch den berühmten Maiskolben nicht vergessen und nicht nur Spieße. 
Keine Ahnung, ob du Pilze isst, aber gegrillte Pilze dürfen bei mir auch nicht fehlen.
Auch Ofenkartoffel müssen dabei sein.

Und was auch sehr wichtig ist: Gebäck. 
Aber warum kaufen? Es macht auch viel mehr Spaß, das Gebäck selbst zu machen und auf den Grill zu legen (zum Beispiel Stockbrot).

Am Ende, wenn das Grillen schon seinen Lauf nahm und niemand mehr etwas rauflegt, gehört für mich immer ein Fisch drauf - was jedoch auch wegfällt.

Oder anders gesagt: Schmeiß alles auf den Grill, was du hast. 
Egal ob es irgendwie weiter verarbeitet wurde oder nicht - meinetwegen auch nen ganzen Kohlkopf (mit einer Füllung übrigens echt lecker).

Um auf die Frage zurückzukommen: Bei dieser Auswahl, die in deiner Frage steht, wäre ich garantiert enttäuscht.

Antwort
von Schnuppi3000, 47

Warum sagst du den Leuten nicht einfach vorher, dass das Grillen vegan werden soll? Dann können sich alle darauf einstellen und niemand ist enttäuscht

Ich esse selbst kein Fleisch wäre aber bei der Auswahl nicht so glücklich weil ich den Geschmack von Tofu nicht mag. Ein bisschen mehr Abwechslung hilft, die verschiedenen Geschmäcker der Gäste zu treffen.

Z.B. Grillgemüse mit Dip, Kartoffeln aus dem Feuer, Produkte auf Glutenbasis.

Und Salate wäre vielleicht eine gute Idee.

Antwort
von juergenkrosta, 16

Hallo,

mal abgesehen davon, dass das, was Du vorhast, schon etwas langweilig klingt, kommen die Gäste ja schließlich wegen Dir und nicht wegen des Essens.

Sicher wird der eine oder andere Fleischesser enttäuscht sein, aber wenn die Grillparty sonst nett und unterhaltsam ist, kann man das schon mal in Kauf nehmen.

Tofu allerdings ist nicht Jedermanns Sache und Dein Schwerpunkt liegt ja ganz deutlich beim Tofu. Du könntest jedoch noch viele andere Sachen vorbereiten, die sogar den Fleischessern schmecken könnten, wie z.B. leckere Bratlinge (die muss man aber auch können..). Eine Auswahl an interessanten Salaten tröstet ebenfalls über das fehlende Fleisch hinweg.

Das setzt allerdings voraus, dass Du gut kochen kannst und Erfahrung in der veganen/vegetarischen Küche mitbringst. Mit dem, was Du aufgezählt hast, wirst Du sogar die Veganer und Vegetarier unter Deinen Gästen enttäuschen.

LG Jürgen

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Nahrung, 6

Hallo! Du solltest die Gäste informieren und sicher werden sonst vielleicht Fleischesser dabei sein die sauer sind.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.


Antwort
von LokiRockOfAges, 46

Naja, also die meisten Leute assoziieren mit einer Grillparty eben doch dass es gegrilltes Fleisch gibt.

Aber ich würds einfach ausprobieren an deiner Stelle, wenn du wirklich richtig leckere Sachen anbietest, auch noch ein paar leckere Salat und nicht nur geschmackloses Tofu, dann sind die Leute bestimmt nicht enttäuscht ;)

Aber aus eigener Erfahrung (habe selbst eine lange Zeit mit Fleischersatzprodukten rumprobiert) kann ich eigentlich sagen, dass dieses Tofu Zeug echt nicht dasselbe ist. Es schmeckt einfach nach nichts (und teilweise auch echt eklig) und hat keine Konsistenz, das könnte jemandem, der Fleisch gewohnt ist schon den Appetit verderben.

Aber wie gesagt - Versuch macht klug ;)

Antwort
von Colopia, 46

Als Grillfan würde ich sagen, dass "Veganes" grillen doch etwas weit geht. Vielleicht kannst du ja statt dessen einmal "Vegetarisch" grillen und auch z.B. einen Halloumi Grillkäse und vegetarische Bratwurst (die ist gar nicht so übel) anbieten.

Tipp für den (vegetarischen) Nachtisch: Frische Ananasringe mit Honig und Sambal Oelek bestreichen, goldbraun grillen. Dann heiss auf den Teller und eine Kugel Vanilleeis in die Mitte!  MJAM!


Antwort
von PeterP58, 81

Kommt auf die Gäste an!

Ich wäre enttäsucht, wenn es kein Fleich geben würde, da ich ich Grillen mit Fleisch verbinde.

Lade in diesem Fall lieber zum Essen anstatt zum Grillen ein  :-)

Antwort
von Wurzelstock, 45

Ich würde auf dem Absatz kehrt machen, wenn Du mir bei der Einladung nur vorgeschwämt hättest, dass es "Leckeres" gibt. Das möchte ich nämlich grundsätzlich selbst feststellen - egal was es ist.

Wenn Du aber gleich bei der Einladung sagst, dass es nur Veganes gibt, wäre ich wahrscheinlich neugierig und würde kommen.

Antwort
von Fielkeinnameein, 11

Hallo,

also abgesehen davon das Tofu nicht jedem schmeckt finde ich die Idee nicht so gut. Gerade Tofu Steak und Tofu Würstchen sind meisten richtig gewöhnungsbedürftig und würde ich keinem empfehlen.

Mfg

Antwort
von wickedsick05, 20

wenn es nur Tofu gäbe würde ich fern bleiben. Tofu ist industriemüll Soja eine Giftpflanze und nicht zum verzehr geeignet. Mach lieber Kartoffeln in Alufolie direkt in die Glut und Kräuterquark oder Käuterbutter.

Kommentar von Omnivore11 ,

Und dazu ein ethisch korrektes Rindersteak :-) Grillen ohne Steaks und ich würde mich vorher satt essen.

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Wenn es so auf der Verpackung steht XD

Antwort
von eostre, 27

Bei der Auswahl wäre selbst ein Veganer enttäuscht. Warum nur tofu?

Antwort
von Omnivore11, 44

Denkt ihr die Gäste sind enttäuscht, wenn es kein Fleisch gibt?

Ganz sicher sogar! Ich wäre es! Tschuldigung, aber Tofu schmeckt den Meisten wie ein Schuss in Ofen! Wenn man Menschen zum Essen einlädt, dann bietet man auch ein breites Angebot an, damit JEDER irgendwie zufrieden ist. Oder wie würdest du es finden, wenn du eingeladen wirst und es NUR Fleisch gäbe? Enttäuscht?

Wer Menschen zum Essen einlädt, sollte auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen und nicht seine eigene Ernährung als Maßstab für alle betrachten.

Meine glasklare Meinung!

Gruß
Omni

(BG)

Antwort
von Almalexian, 62

Wahrscheinlich schon. Dass du nur veganes auftischen willst solltest du vorher kommunizieren.

Antwort
von beangato, 63

ICH wäre es. Du solltest auch Alternativen anbieten - oder nur Veganer einladen.

Kommentar von TimmyA17 ,

Ich kenne nicht so viele Veganer und Einladungen sind schon raus...

Kommentar von beangato ,

Dann hol was Fleischernes und lass einen der Gäste mitgrillen.

Kommentar von LokiRockOfAges ,

Als Veganer möchte man aber sicherlich KEIN Fleisch kaufen, weil es gegen die ethnischen Grundsätze verstößt, kann ich mir vorstellen...

Kommentar von beangato ,

Ich bin kein Veganer.

Alternativ könnte ja ein Gast das Fleisch mitbringen.

Kommentar von Omnivore11 ,

Dann muss man in den sauren Apfel beissen, sonst hast du bald keine Freunde mehr! Ich würde aus ethischen Gründen schon nicht vegan essen!

Antwort
von metalhead998, 60

Ja, ich wäre definitiv enttäuscht. Beim Grillen erwarte ich ein Steak. Das müsstest du vorher sagen, dass es kein Fleisch gibt. Als Beilage würde ich das schon mal essen, aber sicherlich wäre ich verärgert, wenn ich zum Grillen eingeladen werde und dann gibt es nur sowas.

Antwort
von butterflyy321, 43

Ich persönlich finde Vegane Würstchen eklig. Fände es schon schlimm, wenn es dann nichts anderes zum Essen gibt, denn von Gemüse allein wird man nicht satt.

Antwort
von Karlo123, 48

Ein bisschen ja,schon.
Aber damit müssen sich rechnen wenn sie wissen das du kein Fleisch isst.
Aber wen du ein paar leckere Salate anbietest.Vllt. noch Kartoffeln und Tomate Mozzarella und Baguette werden sie das Fleisch wohl nicht vermissen!😉

Kommentar von TimmyA17 ,

Bis auf Mozzarella (nicht vegan) bin ich voll bei Dir. :)

Antwort
von luchs30, 39

hallo das is dir überlassen was du anbietest aber was ich bei euch veganern nicht verstehe kein fleisch essen is ok aber warum es imitieren

Kommentar von LokiRockOfAges ,

Weil sie es ja nicht wegen dem Geschmack nicht essen, sondern weil dafür Tiere sterben müssen.

Kommentar von Omnivore11 ,

Ach....und für Gemüse sterben keine Tiere? LOL....wie sich dieser Irrglaube noch immer hält ^^

Kommentar von luchs30 ,

naya meine meinung dazu das tiere sterben is quatsch pflanzen sind auch lebewesen nur aus dieser überzeugung müsten sie auf alles verzichten was aber nicht ginge u bewiesen is ja auch das der vegane lebenstiel eh ungesund ist 

Kommentar von Nyaruko ,

Weil sie es ja nicht wegen dem Geschmack nicht essen

Bis jetzt kam mir jedoch noch kein einziges, fleischloses Produkt in den Mund, das tatsächlich nach Fleisch schmeckte ...

Antwort
von ErnstPylobar, 56

Champignons? Und dann Veganer?

Kommentar von TimmyA17 ,

Du meinst, weil Pilze weder Pflanzen noch Tiere sind? Oder weil zum Anbau der Pilze Tierkot als Dünger bzw. Substrat verwendet wird? Klär mich auf...

Kommentar von ErnstPylobar ,

Ich bin nicht vegan, sondern nur (fast) vegetarisch. Fast vegetarisch deshalb, weil für mich Pilze Tiere sind. Die ich aber esse. Schimmelpilz und Fußpilz sind ja auch Tiere, nur bei essbaren Pilzen definiert man sich verdrängend die Tiereigenschaft weg.

Kommentar von TimmyA17 ,

Pilze sind aber keine Tiere, aber auch keine Pflanzen.

Ich esse nichts tierisches. Ich esse aber nicht nur pflanzliches. :)

Kommentar von ErnstPylobar ,

Pilze sind aber keine Tiere.

Wenn Du es sagst ...

Kommentar von Nyaruko ,

Pilze haben keine Kulleraugen und können keine traurigen Geräusche machen.

Fazit: Pilze sind keine Tiere.

Antwort
von IchFahrJarguar, 65

Ich esse gerne Fleisch und wäre erst einmal nicht enttäuscht, dafür extrem skeptisch. Ich habe nichts gegen vegetarische und vegane Ernährung, aber bis jetzt hat ALLES, was ich aus Tofu gegessen habe, einfach sehr merkwürdig geschmeckt...  (und nein, ich bin keiner, der aus Prinzip sagt, dass es nicht schmeckt, weil es ja Tofu ist).

Wenn du es also drauf hast, fänd ich es sogar ganz gut als Abwechslung mal... aber wenn es genauso komisch schmeckt wie alles andere aus Tofu, dass ICH kenne, wäre das mein letzter Besuch bei einem no-meat Grillabend bei dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community