Frage von MelvonM, 73

Gibt es mehr Parallel Universen als 2 und ist es möglich dahin zu reisen?

Ich hab vor kurzem so eine Serie geguckt namens "Sliders" (https://bs.to/serie/Sliders/1) in der 4 Personen mittels eines "Timers" wie sie ihn nennen durch verschiedene Parallel-Universen reisen und kam auf die Frage ob reisen zu Parallelen Welten wirklich möglich ist, hab bisher noch nicht viel darüber gefunden und frage daher euch;

Ist reisen zu Parallel-Universen möglich?
Und wieviele Universen gibt es?

!--------------------! !--------------------!
Bevor jetzt wieder ca. 10 Leute schreiben; "nicht möglich" ohne statement dazu, wenn ihr meint das es nicht möglich sei dann bitte einen guten Grund dazu.

Und auch an die die meinen "es ist möglich";
Wie wäre es denn theoretisch möglich?
!--------------------! !--------------------!

Danke schonmal im Voraus für eure Antworten.
Mfg. Melvon

Antwort
von JTKirk2000, 12

Wie Du selbst schreibst, geht es dabei um ein Paralleluniversum bzw mehrere Paralleluniversen. Was parallel bedeutet, sollte eigentlich relativ klar sein, nämlich dass zwei Geraden einen immer gleichen Abstand zueinander haben und sich daher niemals überschneiden. In diesem Sinne sind auch zwei zueinander parallele Universen ohne einem gemeinsamen Schnittpunkt, es sei denn, etwas, das außerhalb der jeweiligen Raumzeit ist, stellt einen Berührungspunkt zwischen diesen beiden Universen dar. Interessanterweise hast Du Bilder zu der Serie Sliders verwendet und genau darin liegt auch die Veranschaulichung der einzigen Möglichkeit, rein hypothetisch, von einem Universum in ein anderes zu gelangen, denn ein Wurmloch verwendet eine Krümmung von Raum und Zeit und könnte dadurch - wie erwähnt rein hypothetisch - vielleicht einen Übergang zwischen zwei ansonsten voneinander getrennten Universen ermöglichen, oder auch einen Übergang zwischen zwei weit voneinander in einem Universum entfernten Punkten in Raum und/oder Zeit.

Kommentar von achimhausg ,

Ach Gott, wie  süß ist daß denn?

"Was parallel bedeutet, sollte eigentlich relativ klar sein, nämlich dass
zwei Geraden einen immer gleichen Abstand zueinander haben und sich
daher niemals überschneiden."

Man nehme ein gleichschenkliges Dreieck und lasse die Höhe gegen Unendlich gehen, was bekommt man dann?

Genau: Zwei parallele Gerade die sich in der Unendlichkeit schneiden, oder ein Dreieck mit zwei rechten Winkeln.


Take it easy but take it ;)

Kommentar von JTKirk2000 ,

Genau: Zwei parallele Gerade die sich in der Unendlichkeit schneiden, oder ein Dreieck mit zwei rechten Winkeln.

Eben nicht. Zwei Geraden, die Parallel zueinander stehen, also einen festen Abstand zueinander haben, überschneiden sich nicht - auch nicht in der Unendlichkeit.

Und Deine Herablassung, im ersten Satz kannst Du Dir echt sparen, insbesondere da Du schon die Einfachheit meiner Beschreibung nicht einmal kapiert hast. Der Abstand bleibt zwischen den Geraden immer gleich, egal wie weit man diese beobachtet - logischerweise sind Geraden, im Gegensatz zu Strecken, unendlich, aber deshalb überschneiden sie sich noch lange nicht, so lange sie parallel sind.

Antwort
von weckmannu, 8

Die Theorie der Multiversen geht davon aus, dass es unendlich viele sind, in denen unterschiedliche physikalische Gesetze gelten. Deshalb kann man mit unserer Physik nicht mit einem physikalischen Fahrzeug in eine fremde Physik Reisen.

Das weitere "kleine" Problem ist, dass es bisher nicht gelungen ist, die Existenz von Multiversen nach zuweisen.

Antwort
von DerOnkelJ, 27

Wir wissen bis heute ja nich nichtmal wie groß unser Universum ist. Bis jetzt können wir nur ca. 13,7 Milliarden Lichtjahre überblicken, wer weiß was alles dahinter kommt.

Multiversen oder Paralleluniversen sind blanke Theorien, die man mit mathematischen Spielerreien und einer Menge ganz spezieller Annahmen herleiten kann. Auch die Tatsache dass wir selbst mit unseren modernsten Geräten nur einen Bruchteil der kompletten Realität erfassen könne lässt Spielraum für solche Ideen.

Vielleicht gibt es ja Lebewesen im Petahertz-Bereich... Wir wissen es nicht...

Antwort
von Doshd, 24

Meine Theorie ist es, dass es unendlich viele Paralleluniversen gibt und dass man in ein solches gelangt, wenn man mit Überlichtgeschwindigkeit reist. Die Wissenschaftler (wie Einstein damals selbst) meinen, dass die Formel für die Zeitdilatation nur für Geschwindigkeiten unterhalb der Lichtgeschwindigkeit gibt.

Ich meine, die Formel gilt auch darüber. Nach der Formel vergeht dann imaginäre Zeit. Dieses ist für mich gleichbedeutend mit einem Paralleluniversum. Die Lichtgeschwindigkeit selbst kann man nicht erreichen, da dann die Energie (bzw. relativistische Masse) unendlich wäre - die Lichtgeschwindigkeit müsste "durchtunnelt" werden (analog der Durchtunnelung bei den Quanteneffekten), um direkt von Unterlicht- in Überlichtgeschwindigkeit zu kommen. Vielleicht durchtunneln Teile der Massen von 2 Schwarzen Löchern die Lichtgeschwindigkeit, wenn sie aufeinander zurasen.

Kommentar von achimhausg ,

Rechne Sie das nochmal durch, bitte.

Antwort
von Locuthos, 26

Da der heutig am meisten anerkannten Theorie zufolge sämtlicher Raum und sämtliche Zeit (die Raumzeit) in unserem Universum ist (also unser Universum die gesamte Raumzeit selbst ist), kann es gar kein Universum außerhalb des unseren geben, da es nicht einmal ein "außerhalb" gibt.

Antwort
von achimhausg, 14

Die Reise innerhalb unseres Universums sollte möglich sein, ...  aber mehrere Universen kann es schwerlich geben, denn Universum bedeutet 'Die Gesamtheit all dessen, was  ist.'


Kommentar von MelvonM ,

Schonmal was von einem Multiversum gehört?

Kommentar von achimhausg ,

Schonmal was davon gehört, daß Uni Eins bedeutet und nicht Zwei und auch nicht Unendlich?

Es kann keine 2 Gesamtheiten alles Seienden geben, und wenn es mehr gibt, als man jetzt sieht, dann muß man eben von einem komplexeren Universum sprechen.

Antwort
von FahrradLecker, 27

Es gibt ja nicht mal einen Beweis dafür, das es ein zusätzliches Universum gibt. Vielleicht gibt es nur ein Universum, vielleicht gibt es 200 Millionen andere Universen. 

Antwort
von adabei, 29

Verwechsle nicht Science Fiction mit der Wirklichkeit.
Einen Beweis für die "Nicht-Existenz" von Paralleluniversen kann und muss man dir nicht liefern.

Kommentar von achimhausg ,

Außer  Kurt Gödel. aber da kann am sich ja darauf berufen, dass er beklppt war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten