Frage von skatergirlyolo, 25

gibt es diese Reaktionsgleichung?

Methansäure (Ameisensäure ) + H20 + Al ----> Formiat-Ion + Al3+ + H30+

??? Natürlich müste ich noch ausgleichen..

wäre es dann eine Säure Base Reaktion?

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 5

Wenn man Methansäure in Wasser gibt, dann sind durch die Protolyse Oxoniumionen (H₃O⁺) und Formiationen (COO⁻) vorhanden.

Das Aluminium liegt sicher zunächst mit einem Überzug von Aluminiumoxid [Al₂O₃] bzw. Aluminiumhydroxid [Al(OH)₃] vor.
Die Oxoniumionen zerstören zunächst diesen Überzug.

Al(OH)₃ + 3 H₃O⁺ --> Al³⁺ + 6 H₂O
bzw. Al₂O₃ + 6 H₃O⁺ --> 2 Al³⁺ + 9 H₂O

Nun greifen die Oxoniumionen das Metall an:

2 Al + 6 H₃O⁺ --> 2 Al³⁺ + 6 H₂O + 3 H₂

Wahrscheinlich willst Du es so genau gar nicht wissen und benötigst nur die letzte Reaktionsgleichung. Bei dieser handelt es sich aber um keine Protolyse.

Kommentar von vach77 ,

Beim Formiation habe ich ein H "unterschlagen". Es muss natürlich heißen H-COO⁻.

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 9

2 Al + 6 HCOOH  ⟶  2 Al³⁺ + 6 HCO₂⁻ + 3 H₂ ↑

Das ist eine Redox-Reaktion: Das Aluminium wird oxidiert, der saure Wasser­stoff der Ameisensäure reduziert. Ich kann nicht wirklich garantieren, ob die Reaktion anstandslos abläuft, aber die Gleichung hat eine gute Chance richtig zu sein.

Kommentar von skatergirlyolo ,

Dankeschön:)
Warum muss 2Al verwendet werden. Wenn man auf beiden Sieten (vor und nach dem Pfeil) 1Al nehmen würde, wäre es ja auch ausgeglichen

Kommentar von indiachinacook ,

Du kannst die Gleichung durch zwei dividieren, aber dann  bleibt Dir als Koeffizient beim H₂ ein Bruch 1½ übrig. Wenn Du damit leben kannst ist das OK, ich finde es aber nicht so schön und habe daher lieber mit Zwei multipliziert.

Kommentar von Bevarian ,

;)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community