Frage von naitsirk,

Führerschein weg, nach 10 Jahren ohne MPU Wiedererteilung ohne Prüfung?

2 Mal auf dem Rad erwischt mit über 2 Promille, seitdem trocken.

  1. Wiedererteilung nach 10 oder 15 Jahren?

  2. Nochmal Fahrschule?

  3. Nochmal Prüfung?

Hilfreichste Antwort von ladye2002,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hallo habe meinen führerschein heute nach 21 jahren ohne prüfung und mpu wieder bekommen,habe am 13.07.2009 am straßenverkehrsamt in oberhausen einen antrag zur neuerteilung gestellt habe 95euro bezahlt sollte 4-6 wochen warten und habe ihn heute am 20.08.2009 ohne auflagen wiederbekommen.toll oder

Kommentar von naitsirk,

Ja super, herzlichen Glückwunsch!

Kommentar von krale10,

hallo ich bin da sehr neugirig da ich 1996 den lappen verloren habe wegen 18 punkte muste ich den npu machen da ich 1996 nicht bestanden habe darf ich ihn nach 15 jahre neu machen oder wie habe sie es geschaft ihn wieder zu bekommen bitte melden unter krale10@yahoo.de vielen dank ANDREAS

Kommentar von chr65,

Hallo,Ladye2002 Komme auch aus Oberhausen und möchte nächsten Monat auch eine Neuerteilung nach 15 Jahren beantragen. Habe mich letztens bei einem Anwalt schlau gemacht,und der erklärte mir dasselbe wie es bei Dir gelaufen ist.Meine Frage ist jetzt,was musste alles mit eingereicht werden ? Führungszeugnis,Sehtest,erste Hilfe,Passbild ???? Über eine Antwort unter chris79968-mail@yahoo.de würde ich mich freuen

Kommentar von Andimichi,

Also ich hatte meinen Führerschein 1999 abgeben müssen wegen Alkohol , 1,73 Prom. Heute nach 14 Jahren habe ich einen Antrag auf Neuerteilung gestellt ( Führungszeugnis , Sehtest , Fotos Erste Hilfe musste ich nicht neu machen da ich den 16 UE habe) .Kosten fallen natürlich an als da wären .....Fahrerlaubnis Behörde 150 € , 105 € TÜV Praktische und Theoretische Prüfung, Anmeldung Fahrschule 99 € , 25 € für die APP Theorie büffeln, 90 € Theorie Fahrschule und 120 € Praktische sowie 37 € pro Fahrstunde ca.3 x weil der Fahrlehrer sich überzeugen muss (Befähigungsprüfung ob ich noch fahren kann. Ergo wenn ich der Meinung bin die Theorie zu bestehen kann ich zur Fahrschule welche mich dann beim Tüv anmeldet und die Prüfungen finden dann statt...! Soviel zu Kostenfaktor Neuerteilung FS

Kommentar von Michael25,

Hallo mir geht es genauso bloss die Behörde stellt sich stur obwohl wir ein Gleichstellungs gesetz haben.

Antwort von ritschie1311,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hi, war seit 13 jahren ohne führerschein.durch bekannte hatte ich erfahren daß ich den fs ganz normal beantragen soll. hierfür mußt du einen sehtest,sofortmaßnahme am unfallort, und ein geom. passbild zu deinem antrag, den du bei deiner gemeinde erhälst abgeben.ich habs probiert, und nach 5 wochen meinen führerschein kl. AA + BE wieder ohne weiteres bekommen. allerdings bin ich in den letzten 10 jahren nirgends aufgefallen. auf der führerscheinstelle haben sie mich noch beraten, ob ich nicht auch noch den C, C1 wolle.ich hätte dann nur ein gutachten von einem optiker und einen erste hilfe kurs gebraucht. was ich aber nicht mehr wollte.also leute probierts. die kosten bis zum fs haben mich ca 170 Euro komplett gekostet. dies war in Bad-Württ. im rhein neckar kreis. also nur mut !!!

Antwort von Xippo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Habe 1978 den Führerschein gemacht 1983 wegen Alkohol( ca. 1,5 ) 1985 wegen Alkohol ohne FS ca,1,8 1992 wegen alkohol ohne FS ca. 1.8 1995 wegen Alkohol ohne FS Ca, 2,2 danach nicht mehr bei der Polizei auf gefallen..keine kontrolle... 01.05.2010 einfach den FS neu beanttragt da so lange her ???? ca, 55 euro bezahlt und nach 4 Wochen den FS abgeholt...Habe aber nicht den alten FS mit 7,5 t wollte auch nur ein FS für PKW Wohne in Bremen

Antwort von Andimichi,

Also ich hatte meinen Führerschein 1999 abgeben müssen wegen Alkohol , 1,73 Prom. Heute nach 14 Jahren habe ich einen Antrag auf Neuerteilung gestellt ( Führungszeugnis , Sehtest , Fotos Erste Hilfe musste ich nicht neu machen da ich den 16 UE habe) .Kosten fallen natürlich an als da wären .....Fahrerlaubnis Behörde 150 € , 105 € TÜV Praktische und Theoretische Prüfung, Anmeldung Fahrschule 99 € , 25 € für die APP Theorie büffeln, 90 € Theorie Fahrschule und 120 € Praktische sowie 37 € pro Fahrstunde ca.3 x weil der Fahrlehrer sich überzeugen muss (Befähigungsprüfung ob ich noch fahren kann. Ergo wenn ich der Meinung bin die Theorie zu bestehen kann ich zur Fahrschule welche mich dann beim Tüv anmeldet und die Prüfungen finden dann statt...! Soviel zu Kostenfaktor Neuerteilung FS

Antwort von Driver999,

Antwort von Driver999,

Kinderschänder bekommen Bewährung...wenn du ein Glas zu viel getrunken hast hängt dir das 15 Jahre an und kostet dich ein Vermögen....einfach unglaublich

Antwort von naitsirk,

Da habe ich nun tausend verschiedene Varianten gehört.

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, daß das jede Behörde und da wiederum jeder Sachbearbeiter völlig willkürlich und nach persönlichem Befinden, Lust und Laune entscheidet. Der eine schickt einen zu den Wahrsagern mit der Glaskugel (= Psychologen bei der MPU-Stelle), der nächste will einen nochmaligen Fahrschulbesuch mit allen Prüfungen, der übernnächste will nur einen Sehtest etc. etc. etc. Das alles in unterschiedlichen Kombinationsmöglichkeiten nach 5, 10 oder 15 Jahren.

Spannweite der Kosten von 90 - 1500,- €. Habe ich alles schon gehört.

Bei mir persönlich schaut es nach Auskunft der Führerscheinstelle so aus, daß ich noch 4,5 Jahre warten muß und dann den Lappen komplett neu machen muß (ohne Wahrsager). Mit unbezahlbarem Wahrsager müsste ich den Lappen jetzt neu machen. Ich kann nur den Kopf schütteln. Beide Varianten unbezahlbar.

Antwort von krale10,

Hallo habe es auch geschaft nach 15 jahre habe ich mein fürherschein wieder, das ganze kostet fat 400,- euro zum sehtest der hat schon 90,- euro gekostet, denn must man zum artz zur untersuchung der kostet 25,- euro ,denn anmeldung kostet 154,- euro ,denn kommt es drauf an was für klassen man hatte denn kommen noch einige kleine kosten auf ein zu aja polizeiliche führungszeugniss 20,- euro das muss ganz sauber sein in den lätzen 10 jahre nicht bei der polizei aufgefallen sein ,denn gibt es kein hinderniss mehr und das ganze dauert ungefähr 5 wochen dann hatte ich ihn

Antwort von fiebel,

Hallo

habe letztesn monat meinen Führerschein nach 18 Jahren wieder bekommen! Ohne MPU und ohne den Führerschein neu zu machen ! Seit 2008 gibt es diese 2 Jahresfrist nicht mehr. Mein Führerschein war wegen Btmg weg! sprich Drogen ! Brauchte aber ein Fachärztliches Gutachten. Vielleicht hilft euch das weiter

Antwort von Baendyt,

In Kassel heißt es seit neusten , du musst den Führerschein neu machen wenn er länger als 2 Jahre weg ist, laut EU Verfassung soll es überall in der EU gleich sein, nur in Deutschland sind unsere Bürokraten ihren eigenen Weg gegangen und setzen somit die Gerichte wieder in Gang und setzen unsere Steuergelder wieder in den Sand.Allen sei gesagt geht zum Rechtsanwalt und lasst euch beraten, denn laut EU Verfassung müssen die Führerscheine an den Besitzer der Ihn erworben hatte zurück gegeben werden.Ohne wenn und Aber.Viel Glück!

Kommentar von naitsirk,

Oh weia! Jeder erzählt einem was anderes!!!

Die Sesselpupser in Erlangen sagen "NEIN!" jetzt kommt diese Antwort!

Also wie nun?!?

Antwort von naitsirk,

Die Wiedererlangung des Lappens nach 10 Jahren ohne MPU ist möglich, aber man muß den Führerschein komplett neu machen - so die Auskunft der Führerscheinstelle Erlangen.

Es schaut so aus: die 2 - Jahresfrist ist wieder eingeführt (zwischenzeitlich war sie abgeschafft), was bedeutet:

  1. in der Zeit zwischen Entzug der Fahrerlaubnis bis 2 Jahre danach: Lappen nur mit MPU
  2. in der Zeit 2 Jahre nach Entzug bis 10 Jahre: Lappen nur mit MPU UND neue Prüfung mit allem Drum und Dran
  3. 10 Jahre nach Entzug: keine MPU, ABER komplett neue Prüfung mit allem.

Heißt für meinen konkreten Fall: insgesamt 10 Jahre Führerscheinentzug (4 sind es noch, trotzdem ich nichts mehr trinke!!!!!!) wegen eines Fehlers!!! Bei der ersten MPU fällt man so gut wie immer durch! Abzocke! Da kann ich genauso gut das Geld abheben, mein Fenster aufmachen und die Knete fliegen lassen...

Kommentar von Davince,

hmm...? wunderlich... uneinheitliche regelungen? ich war ja nun bei der stelle persönlich - und mir wurde dann leider mitgeteilt: "sie müssen die prüfungen neu machen! die 2jahresfirst ist zwar abgeschafft - aber: wenn sie länger den führerschein NICHT hatten, als dass sie ihn hatten, dann muss die prüfung gemacht werden!" bedeutet: 10 jahre führerschein weg und neun jahrer vorher gefahren: prüfungen neu! 9 jahre führerschein weg und 10 jahre gefahren: gibt den lappen für 70€ bearbeitungsgebühr zurück!

tolle wurst...

Kommentar von naitsirk,

Hatte den Lappen 16 Jahre, seit 6 Jahren nicht mehr.

Ich finde das unmöglich: Schwerstverbrecher, die Menschen umgebracht haben, kommen irgendwann auf Bewährung wieder raus. Aber Leuten, die mal besoffen Fahrrad gefahren sind, wird niemals verziehen und bekommen lebenslang die Pappe entzogen!

Willkommen in Deutschland.

Und es kommt noch besser: ohne Führerschein kein Job, ohne Job kein Führerschein. So vernichtet Bürokratie Existenzen. Keine zweite Chance!

Antwort von Davince,

diese "zwei-jahres-frist" gibt es nicht mehr! wurde 2008 oder 2009 abgeschafft. bis dahin musstest du, wenn du nachweislich 2 jahre nicht gefahren bist oder länger keinen führerschein hattest, den kompletten führerschein neu machen! das ist jetzt nicht mehr notwending, es sei denn, es gibt "berechtigte zweifel" an deiner fahrtauglichkeit. mpu liegt im ermessensspielraum der jeweiligen behörde. fakt ist, dass aber nach 10 jahren ein mpu NICHT mehr verlangt wird! woher ich das weiß? weil ich meinen lappen vor 12 jahren (ja! wegen alkoholh!) abgegeben habe und ich das jetzt alles von der führerscheinstelle erklärt bekommen habe.

Antwort von koeki1127,

Hallo... Habe mein Fs auch 2002 abgegeben wegen zu viele punkte, und habe es wieder erhalten, 2009 Okt. durch neu erteilung, ohne MPU, ohne Prüfung, weil die Behörde mich vergessen hatte anzuschreiben das ich schon 17 punkte hatte. habe den nun wieder, mit 17 punkten,meinte die behörde ( str.verkehrsamt ) meine frage waere er war doch sieben jahre weg , bleiben die punkte??? wenn ja wie lange....???? email: koeksal1977@freenet.de mfg....

Antwort von faewi,

Wenn die Fahrerlaubnis entzogen worden ist, muß eine Prüfung stattfinden.

Antwort von hundini,

Hast vor 2 Stunden schon einmal eine solche Frage gestellt. Nur anders formuliert. Wenn dir die Antwortend nicht gepaßt haben, ist es dein Problem. An den Antworten wird sich aber nichts ändern.

Kommentar von naitsirk,

Dort wurde nicht auf meine Frage eingegangen, deshalb habe ich die Frage etwas "verständlicher" gestellt!

Antwort von lenzing42,

Nach 10 oder 15 Jahren wirst du das komplette Programm nochmal durchziehen müssen.

Kommentar von Michael25,

Das stimmt nicht

Kommentar von Davince,

das ist quatsch! erst informieren - DANN antworten! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten