Frage von Schueler93, 97

Meine Freundin ist besitzergreifend. Was soll ich tun?

Liebe Community,

Ich bin 20 Jahre alt und meine Freundin wird im Februar 18. Wir sind seit ungefähr zwei Jahren zusammen, sie ist meine erste ernste Freundin und ein gewisses Problem wird immer größer. Meine Schulfreunde haben sich nach dem Abitur in alle Winde verweht und es ist schwer sich noch häufig zu treffen. Mit diesem Freundeskreis habe ich daher nur noch wenig direkten Kontakt. Allerdings habe ich noch einen anderen Freundeskreis mit Menschen die quasi jedes Wochenende erreichbär "wären". Alles was ich möchte ist Zeit mit meiner Freundin UND meinen Freunden zu verbringen was jedoch unmöglich zu sein scheint. Meine Freundin hat selbst kaum Freundinnen und es fällt ihr anscheinend sehr schwer allein zu sein beziehungsweise sich selbst zu beschäftigen wenn ich nicht da bin. Aus meiner Sicht verbringen wir viel Zeit miteinander da ihr Zuhause auf dem Weg zwischen meiner Ausbildungsstelle und meinem Zuhause liegt und ich daher in der Woche stets 2-3 Mal zu ihr komme. Allerdings ist sie jedes Mal bockig wenn ich mir am Wochenende etwas vornehme (und schon gar nicht ohne sich vorher "abzusprechen" sprich, sie um Erlaubnis zu bitten). Sie verhält sich richtig "verrückt" und teilweise verletzend. Szenario: Ein Kumpel von mir will von Freitag auf Samstag bei mir übernachten aber sie hat nichts vor. Ich muss dazu sagen, dass ich nicht häufig unterwegs bin und meine Freunde allerhöchstens alle 2 Wochen am Wochenende sehe, was aber aufgrund der Umstände auch weniger geworden ist. Jedenfalls ist sie dann immer sehr emotional, sauer wenn ich ihr nicht schreibe "ich habe sie vergessen sobald xxx da ist, xxx ist mir wichtiger". Sie schreibt mit einem meiner Kumpels, den sie bereits etwas besser kennt hin und wieder, sagt sie hat sich mit ihm angefreundet. Am Anfang war es mir egal, doch an einem dieser besagten abende an denen ich etwas vor hatte, sie aber nicht, hat sie beschlossen, ihn zu fragen ob sie (um 21 uhr) zu ihm kommen kann um zu "chillen" und bei ihm zu übernachten. Der fand das natürlich ok ( -.- ). Außerdem schreibt sie ihm Sachen, von denen ich denke, dass er sie nicht erfahren soll beziehungsweise dass es ihn einfach nichts angeht und eigentlich gehört er gar nicht in unsere Angelegenheiten hinein. Ihre Mutter konnte sie aber zum Glück nicht fahren. Anfangs war sie sich keiner Schuld bewusst und fragte warum ich sie so "anpampe" ich hätte ja "eh was vor gehabt". War sogar drauf und dran meine Freunde mit meinem Bruder allein zu lassen und zu ihr zu fahren. Wenn ich von jemandem gefragt werde, ob ich am Wochenende Zeit habe kriege ich einen Kloß im Hals. Ich habe aber weder Lust auf Stress, noch, an der Leine geführt zu werden. Eigentlich ist sie sehr süß und lieb und ich bin auch nicht grundlos seit Jahren mit ihr zusammen. Lässt sich diese SItuation auflösen, ohne dass ich sie aufgeben muss?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaxMuller, 46

Hallo Schueler93

das ist ja eine ganz schön verzwickte Situation in die dich deine Freundin bringt. Also entweder lebst du weiter mit der Situation bis das Ganze wirklich unerträglich wird oder es dir egal wird. Oder aber du weißt deine Freundin in ihre Schranken, indem du mit ihr darüber redest und ihr klar machst das es so definitiv nicht weiter gehen kann! Und das musst du ihr wirklich klar machen, dass du diesen Wahnsinn nicht weiter tolerierst. Das wird nicht schön, gibt garantiert Stress und sie wird es auch überhaupt nicht nachvollziehen können (wahrscheinlich) was du denn hast und wird dir kommen mit "heißt das du willst nichts mehr mit mir machen? Bin ich dir nicht wichtig genug?". Da musst du ihr klarmachen das, dass  nicht stimmt,  aber das  du auch nicht ihr Hündchen bist, das erst um Erlaubnis fragen muss um was mit den eigenen Freunden machen zu dürfen!  Suche wirklich das Gespräch mit ihr, denn ihr liebt euch ja und wenn das funktionieren soll, müsst ihr halt ansprechen was euch gefällt und was euch nicht gefällt um gemeinsam an einer Lösung zu arbeiten.

MfG Müller, Hoffe das klärt sich alles! Viel Erfolg mit ihr!

Antwort
von konstanze85, 30

Ja, aber Du musst energisch sein. Ist sie ein Einzelkind? Ist ja schlimm sowas.

Setz Dich in Ruhe mit ihr hin und mache ihr klar, dass ihr Verhalten dazu führen wird eure Beziehung zu zerstören, da Du das so nicht mehr aushältst. Du bist ihr Freund und verbringst sehr viel Zeit mit ihr, aber Du bist nicht ihr Sklave. Und sofort vom worst case auszugehen, nur weil Du mal Zeit mit Freunden verbringst, ist ein absolutes no go (Du hast mich vergessen, xy ist wichiger als ich).

Mach ihr das ganz klar, dass sich das ändern MUSS, weil es ERNSTHAFT eure Beziehung gefährdet und dass Du außerdem so ein kindsiches Verhalten von ihr, dann zu einem DEINER Freunde zu fahren und dort einfach so übernachten zu wollen, bei Dir keine Eifersucht hervorruft, sondern nur noch mehr Wut, die Dich letzendlich von IHR WEGTREIBEN wird. Wenn sie das will, dann soll sie alles unverändert lassen, ansonsten MUSS sich das ändern und sich besser in den Griff bekommen.

Eine Beziehung ist dazu da, BEIDE zu bereichern und glücklich zu machen, nicht nur eine Person!

Und Du musst resoluter werden! Mach Dir zum Ziel jedes 2. Wochenende nur Zeit für Freunde zu ahben. Frage sie nicht, sondern informiere sie lediglich darüber, dass Du verabredet bist und dann MACH das auch, fängt sie an zu diskutieren, gehst Du, fängt sie an Dich während Deiner Verabredung mit Nachrichten und Anrufversuchen zu nerven, ignorierst Du es, bis DEINE Verabredung zu Ende ist. Mit der Zeit kapiert sie das, muss sie einfach.

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 19

Hallo, 

wenn man in einer Beziehung keinen Freiraum bekommt, kann einen das erdrücken. Und es ist nicht gerade zuträglich, wenn sie dann quasi aus "Trotz" hergeht und gleich mal bei einem Kumpel von dir übernachten würde, statt mit einer Freundin etwas zu unternehmen. 

Wichtig wäre ein ernstes, sachliches Gespräch mit ihr. Ihr seid schon länger zusammen, du liebst sie und das soll auch so bleiben. Deshalb muss ein Kompromiss her, der für beide Seiten machbar ist. Da Du ohnehin nicht viel feiern gehst, solltest du vielleicht versuchen, einen Tag für dich "auszuhandeln", an dem du dich mit deinen Freunden triffst. Vielleicht kommt sie mit einer einigermaßen fixen Regelung besser klar. Alle 2 Wochen am Freitag oder Samstag hast du Männerabend - ausser es fällt auf einen Valentinstag, Geburtstag oder Jahrestag, da Du den natürlich mit ihr verbringst. Dann ist es eben ausnahmsweise der Tag davor oder danach. Aber ansonsten ist es eben diese Regelung. 

Es ist ja nicht so, dass du sie dabei vergisst. Es ist nur einfach wichtig, dass du auch mal Zeit für deine Freunde hast und sie sollte ihre Freundschaften auch aufrecht erhalten. Sie muss dazu nicht viele Freunde haben, aber die paar Freundschaften, die vorhanden sind, wollen auch gepflegt werden. Wenn sie die Klammer, die sie um dich legt, etwas lockert, könnt ihr euch die Nähe geben, die ihr braucht, da einfach keiner auf die Idee kommt, auszubrechen, weils zu erdrückend wird. 

Alles Gute. 

LG 

Antwort
von lauande, 22

Hallo,

vielleicht ist es schwer, aber du solltest versuchen sie etwas zu verstehen. Wahrscheinlich fühlt sie sich etwas vernachlässigt. Frauen sind eben leider komplizierter als man manchmal möchte. Sie will wahrscheinlich nur mehr Zeit mit dir verbringen und handelt aus ihrer Eifersucht vielleicht nicht mehr ganz rational. 

Was ich jedenfalls sagen will: Du solltest mit ihr reden. Ganz ruhig und ihr deine Seite erklären und ihr auch zu hören. Ich denke, dass wenn man sich wirklich liebt und miteinander reden kann, es kaum Probleme gibt, die man als Paar zusammen nicht lösen kann. Sag ihr, dass du deinen Freiraum brauchst und dich unter Druck fühlst. Frag sie, warum sie so handelt. Hör ihr zu. Wahrscheinlich fehlt ihr ein bisschen Aufmerksamkeit. Sei einfach komplett für sie da und rede mit ihr. Das kann manchmal wahre Wunder bewirken. 

Versuch das, bevor du vielleicht aus deiner Enttäuschung heraus eine Entscheidung triffst, die du später bereust. 

Ich habe selber auch einen Freund. Auch schon seit mehreren Jahren und daher hatten wir auch schon viele unschöne Krisen, aber das Reden hat uns immer geholfen. 

Wenn du sie wirklich liebst, solltest du um sie kämpfen. Zeig ihr Verständnis. Das brauchen Frauen, wenn sie verzweifelt sind. Aber weise sie dennoch sanft in ihre Schranken. Sucht zusammen eine Lösung. Guckt, wo es hakt. Seid füreinander da! 

Liebe Grüße und Viel Erfolg! 

lauande

Antwort
von eme07, 26

Meiner Meinung nach gehört zu einer guten Beziehungen auch Freiraum, sie soll sich ein Hobby oder Freundinnen suchen und nicht anfangen bei deinem Freund übernachten zu wollen. Das meiner Meinung nach wäre ein no go und hätte mein vertrauen schon verletzt. Ich finde es gut das du eure Beziehung (vllt überzogen gesagt) retten möchtest. Ihr solltet reden und vllt kommt ihr ja auf einen Kompromiss ? So was wie alle 2 Wochen macht ihr An einem Tag vom we ein Männer Abend und am geht ihr mit einem Freund von dir und einer freundinn von ihr weg oder so. Denn Liebe und anhänglichkeit sind zwei unterschiedliche Dinge. 

Hoffe ich konnte dir helfen :) LG und viel Glück !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community