Frage von Nightythehawk, 73

Excel Zelle färben wenn leer und in anderer Zelle bestimmter Wert eingetragen?

Nochmal ausführlich, ich habe eine Tabelle in der ab Zeile 2 der Spalte D eine Kategorie manuell eingetragen wird. In Spalte F2 muss bei manchen Kategorien ein Wert eingetragen werden. Wenn ein bestimmter Wert in Kategorie hinterlegt ist und F2 leer sein sollte, dann soll das F2 Feld rot hinterlegt werden.

Bis jetzt habe ich es über die "Bedingte Formatierung" versucht allerdings bekomme ich keine vernünftige Formel hin.

PS: Im bestenfall ist die Formal dann für die ganze Spalte automatisch aktiv.

Ich nutze Excel 2013. Vielen Dank für jegliche Hilfe.

Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 61

Spalte F markieren.
Neue Regel für bed. Formatierung
Formel zur Ermittlung der ... auswählen

=und(F2="";D2="X")

bei Du das X halt ersetzen musst, durch den entsprechenden Wert bei Kategorie.

Wenn Du beim Anlegen schon den kompletten Bereich markiert hast für den die Formatierung gelten soll, dann wird die Formel automatisch in den Rest der Spalte übernommen (das F2/D2 erhöht sich entsprechend, so dass die Formatierung für alle Zeilen im Bereich geprüft und angewendet wird)

Kommentar von Nightythehawk ,

Wunderbar! Das klappt super!

Wenn du mir jetzt noch sagen kannst ob ich noch weitere Bezeichnungen hinzufügen kann hätte ich alles was ich brauche!

Mein Ansatz: =UND(F2="";D2="Notebook";"PC") <- geht nicht

Ich nehme an das irgendwo noch ein Oder rein muss?!

Kommentar von Funfroc ,

Ich würde das jetzt so verstehen.

=UND(F2="";ODER(D2="Notebook";D2="PC"))

Kommentar von Nightythehawk ,

Ja, so funktioniert es vielen Dank für eure Hilfe!

Kommentar von Ninombre ,

Ich vermute, da kommen noch mehr Werte dazu, bei denen die Prüfung stattfinden soll. Dann wird es mit ODER irgendwann unübersichtlich.

Soll dann immer nur überprüft werden, dass F2 nicht leer ist oder wird auch das komplizierter?

Wenn es darum geht, dass die Liste der Kategorien flexibler gepflegt werden kann, kannst Du an eine passende Stelle der Tabelle auch die Kategorien auflisten und in der bedingten Formatierung darauf abfragen (also die Werte nicht direkt in die bedingte Formatierung schreiben):

Im fiktiven Beispiel wäre I2:I10 der Bereich für mögliche Kategorien (PC, Notebook, Tablet...) Das bereich.verschieben... verkürzt den ausgewerteten Bereich, damit nur gefüllte Zeilen aus I2:I10 verwendet werden, sonst wäre auch "leer" eine Kategorie


=UND(F2="";ZÄHLENWENN(BEREICH.VERSCHIEBEN(I2:I10;0;0;ANZAHL2(I$2:I$10);1);D2)>0)

Wenn das zu kompliziert ist geht es auch so
=UND(F2="";ZÄHLENWENN(I$2:I$10;D2)>0;D2<>"")


Allerdings: Wenn die Prüfung bei den bestimmten Kategorien nicht nur auf "leer" sein soll, dann kommt Iamiams Ansatz ins Spiel. Dann könnte man über index/sverweis überprüfen, ob ein für die Kategorie zulässiger Wert ausgewählt wurde bzw. vielleicht noch besser: Zusätzlich eine Datengültigkeitsprüfung hinterlegen für die Spalte F (also das Dropdown), damit nur die passenden Werte ausgewählt werden können. Das geht auch dynamisch, d.h. abhängig von der Kategorie.

Kommentar von Nightythehawk ,

Viel mehr soll eigentlich nicht passieren, aber ich habe gerade überlegt die Kategorie-Spalte durch ein Dropdown-Menü zu ersetzen, damit die manuellen Einträge nicht zu stark variieren (Notebook, Notebooks etc.).

Für das Dropdown-Menü müsste ich irgendwo in der Arbeitsmappe dann sowieso nochmal eine extra Tabelle anlegen, auf die sich das Dropdown-Menü bezieht.

Und ja es werden noch weitere Kategorien dazu kommen (Drucker etc.)

Kommentar von Iamiam ,

zur vollständigen Beantwortung müsste man wissen, wo und in welcher Form der notwendige Wert hinterlegt ist, ob er eine Zahl oder ein Label ist und wie die zugehörige Liste aussieht. "hinterlegt" ist ein zu undefinierter Begriff !

Vermutlich kann man den Wert dann mit

=index(hinterlegte Werte-Spalte;/Vergleich(Kategorie;in Hinterlegungstabelle;0))

finden, auslesen und vergleichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community