Endstufe an Hausstrom anschließen ?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Nopper,

Diese Endstufe von Magnat ist für den Betrieb im Auto konstruiert, benötigt also eine Versorgungsspannung von 12 Volt Gleichspannung - kein Problem - und einen Spitzenstrom unter Vollast von bis zu 20 Ampere - ein großes Problem.

Die im Auto verbaute Starterbatterie hat keine Probleme, hohe Ströme liefern zu können, wenn du aber 12V DC mit max. 20A mit einem Netzteil erzeugen möchtest, wird es nicht ganz billig.

Hier ein paar Beispiele, was so ein Netzteil kostet. Ich beginne mal mit einem Netzteil, das 10 A liefern kann und mit dem du eine maximale Dauer-Ausgangsleistung von insgesamt 120 Watt und kurzzeitige Spitzen bis 145 Watt erzielen kannst.

http://www.pollin.de/shop/dt/NDk4ODQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Schaltnetzteil_LNS_1012_13_8_V_10_A.html

Wenn du etwas basteln möchtest, käme auch dieses in Frage, der Preis ist unglaublich günstig.

pollin.de/shop/dt/MTA1ODQ2OTk-/Stromversorgung/Netzgeraete/Festspannungs_Netzgeraete/Schaltnetzteil_MEANWELL_RS_150_12_12_V_12_5_A.html

Damit die Endstufe aber volle Leistung bringen kann, sind 10 bis 12 A ziemlich knapp bemessen. Ein Netzteil mit 20A kostet etwas mehr:

amazon.de/gp/product/B0035X1IIC/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_3?pf_rd_p=556245207&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B004YJCGZK&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0K3BFH1KW6P5FH8CRVT9

oder einstellbar bis 15 Volt

amazon.de/gp/product/B002WE2BNG/ref=pd_lpo_sbs_dp_ss_2?pf_rd_p=556245207&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=B004YJCGZK&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=0K3BFH1KW6P5FH8CRVT9

Eine Alternative sind PC-Netzteile, deren +12 Ausgang je nach Modell auch deutlich über 20 A liefern kann. Wenn du so ein Teil zufällig noch irgendwo herumliegen hast, wäre das die günstigste Lösung. Allerdings müsstest du unbedingt darauf achten, dass die anderen Spannungen, die das Netzteil anbietet (+5V, +3,3V, -12V), nicht offen, also ohne Last sein dürfen. Du müsstest also mit Hochlastwiederständen einen Laststrom ziehen, sonst läuft das Teil nicht richtig. Wie hoch die Last sein muss, musst du austesten.

Dieses hätte 23 A

pollin.de/shop/dt/MDM2ODQ2OTk-/Computer_und_Zubehoer/Hardware/Netzteile/Gaming_Netzteil_ENERGON_EPS_750W_CM.html

Alle Netzteile sind sogenannte Schaltnetzteile, deren Ausgangsspannung aber nicht sehr "sauber" ist. Das Bedeutet, dass durch den hochfrequenten Schaltvorgang noch eine Störfrequenz auf den 12 Volt liegt, die in der Endstufe zu Störungen in Form von Rauschen führen kann. Deshalb kann es notwendig werden, die Ausgangsspannung noch durch ein Tiefpass-Filter von den Störungen zu  befreien (Spule, die den hohen Strom ohne nennenswerte Verluste leiten kann und Kondensatoren), dass sind dann noch ein paar Euro zusätzlich.

Auch der Einsatz von Ladeelkos, wie er im Car-Audio-Betrieb üblich ist, könnte sinnvoll sein, um bei starken Bassimpulsen die Spannung stabil zu halten und den kurzen, sehr hohen Strombedarf zu puffern.

Wenn du das alles zusammenrechnest, weiß ich nicht, ob das noch günstig ist oder ob es sinnvoller wäre, direkt auf Verstärkermodule zusetzen, die mit viel höheren, symmetrischen Gleichspannungen von +- 24 bis +- 36 Volt betrieben werden und dadurch deutlich niedrigere Ströme ziehen.

Grüße, Dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
30.11.2015, 03:51

Am PC-Netzteil genügt es, EINE Spannung zu belasten, oder man schließt eine alte Festplatte an.

0

Mit Hausstrom schon mal gar nicht und mit einen Netzteil das soviel liefert das er ohne brummen funktioniert ist sehr teuer ,da kann man besser eine Batterie nehmen und diese wen sie leer ist von Ladegerät aufladen lassen  oder ein Starthilfe Akkupack mit großer Kapazität  . Da Du nicht mal mit den anklemmen der Boxen klar kommst  ist das fraglich ob das Ding nicht schon beim einschalten durchbrennt . Das ist nicht mal ein paar Leitungen dran klemmen und das wars das Ding muss auch noch auf die Boxen eingestellt werden sonst sind die hin .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von darkhouse
02.12.2015, 08:49

Eine Batterie in der Wohnung ist noch schlechter. Denn jede Batterie gast aus, wenn sie ständig leer und wieder geladen wird, zudem besteht eine erhebliche Gefahr durch Kurzschluss, bei dem mehrere hundert Ampere fließen können, Brandgefahr.

0

Daheim? Nur mit einem Netzteil, welches aus 220 V Wechselstrom 12 V Gleichstrom macht und den mit 40 A abgeben kann. Solche Netzteile sind nicht billig, rechne mal im dreistelligen Bereich für was Stabiles ohne Brummen. Batterielösungen sind potenziell gefährlich, Kurzschlüsse an offenen Polen können mit mehreren hundert Ampere Brände auslösen oder Personen umwerfen. Besser wäre ein gebrauchter Heimverstärker für Lautsprecher und/oder Aktivwoofer (Mivoc Hype 10 G2) bzw. ein 220-V-Aktivwoofermodul (z. B. Mivoc AM80).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem vernünftigen 12 V Netzteil geht das, klaro. Teile die Leistung deiner endstufe durch die Spannung (=12 Volt) dann bekommst du den Strom, den das Netzteil liefern muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nopper
28.11.2015, 19:57

und wie muss ich was anstecken?

0

Es würde mehr Sinn machen wenn du das Modell hier hin schreiben würdest. (Ist das überhaupt für Hausstrom gedacht und nicht eher für die Autobatterie?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nopper
28.11.2015, 15:11

Von Magnat ich denke die ist nur für eine Autobaterie gemacht aber irgendwie muss man die doch an den Hausstorm auch anschließen können oder?

0

du brauchst erst mal ein entsprechendes Netzteil das die leistung die du brauchst auch bringt. hier sind MINDESTENS 40 Ampere erforderlich-.

das könnte man entweder mit einem Trafo samt gleichrichter bezwecken. der trafo sollte eine ausgangsspannung von 12 volt haben und eine Leistung von MINDESTENS 500 VA besser 600 VA oder eben, etwas effzienter, mit einem entsprechenden schaltnetzteil.

http://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-Case-geschlossen/MW-HEP-600-12/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=157816&GROUPID=4959&artnr=MW+HEP-600-12

es gibt billigere, das ist mir klar, aber das würde ich lieber lassen. gibt nur brocken - glaub mir

dazu brauchts dann noch nen fetten kondensator (powercap)

meine persönliche empfehlung: investier lieber in eine entsprechende 5.1 Anlage

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Autoradio und einen 760W Autoverstärker in meinem Arbeitszimmer.

Ich kann Dir dieses Netzteil empfehlen,das nutze ich selbst.

https://www.reichelt.de/?ARTICLE=108497&PROVID=2788&wt_mc=amc141526782519998&gclid=COy885Lgu8kCFUT3wgodxtIJMg

Der Preis hält sich in Grenzen und es liefert 40A Dauerstrom.Völlig ausreichend auch für Deine Endstufe+Autoradio.

Die Plus und Minus Leitungen,bis 3m reichen 6mm²,darüber wären 10mm² besser geeignet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 

Nene mir erstmals den Typ der Endstufe weil nur mit dem namen Magnat (Übrigens auch nicht die beste Marke) kann ich nichts anfangen.

Dann kann ich dir sagen was für ein Netzteil du benötigst und wie du den Rest anzuschließen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nopper
28.11.2015, 16:29

x cite sb1 oder 561 oder sbl schwer zu entziffern

0

Also ich sehe da neben dem Anschlußblock eine rote Sicherung. Diese hat einen Wert von 10A. Es reicht also ein Netzteil mit 10-12A.

Aber mal als Denkanstoß was dann von der Endstufe zu erwarten ist:

10A x 13,8V = 138W Leistungsaufnahme

Da es eine herkömmliche Class AB Stufe ist ziehen wir mal ~40% Wirkunggrad ab. Bleiben ~ 80W

Da es eine 4-Kanal Stufe ist gibt jeder Kanal ~20W aus.

Eine solche Leistung (~18W x 4) schafft fast jedes Autoradio aus seinen verbauten Verstärkern ;-)

Für mich macht das dann echt keinen Sinn - das Ergebnis ist den Aufwand imho nicht wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
30.11.2015, 03:48

Der Sinn ist wohl, die Endstufe in der Wohnung und nicht im Auto zu betreiben

0
Kommentar von Chefelektriker
01.12.2015, 23:48

Verstehe ich voll "Thorsten667",Du hast NULL Ahnung.

0