Frage von 2013Alina2013, 99

Elterngeld und Elterngeld-plus?

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage zum Elterngeld und Elterngeld-Plus,

und zwar meine Mutterschutzfrist fängt am 7.3.2016 an! Mein vorraussichtlicher ET ist am 17.04.2016!

So wie ich es ausgerechnet habe kriege ich von 7.3.2016 - ca. 12.06.2016 Mutterschaftsgeld! (Also 6 Wochen vor ET und 8 Wochen nach ET)

mein erste Frage: Bekomme ich von 17.04 - 12.06.16 kein Elterngeld, bzw ích muss Elterngeld erst ab 3 Lebensmonat anrechnen? da es ja nur 2 Monate sind!

Ich weiß echt nicht wie man es am besten machen soll mit Elterngeld und Elterngeld Plus. den ich arbeite Teilzeit und habe durchnittlichen Nettogehalt von 1050 Euro!

Ich wollte nämlich auf 24 Monate machen (bzw. 2 Jahre Elterngeld). Elterngeld kann man ja für 12 Monate nehmen nur, oder man nimmt nur das Elterngeld Plus für doppelten Zeitraum als 24 Monate! (den 1 Monat Basis Elterngeld entspricht 2 Monate Elterngeld plus)

Mein Mann arbeitet als Vollzeit und verdient durchschnittlichen Nettogehalt von ca, 2080 Euro nur!

Wie kann man es am besten machen? Weil wenn man nur Elterngeld Plus nimmt kommt ja bei meinem Gehalt nicht so viel raus bei 24 Monate?

Wer hat Erfahrung damit, wie habt ihr es aufgeteilt?

Danke im schon mal für eure Antworten, wer noch weitere Details wissen will, einfach fragen, weil ich weiß nicht was man noch beachten muss!

Antwort
von MenschMitPlan, 70

Nimmst du Elterngeldplus , dann hast du nur Anspruch auf max. den halben Auszahlungsbetrag. Gehen wir davon aus, dass du in den letzten 12 Monaten vor Geburt die 1.050 netto hattest, wären das ca. 680 € Elterngeld bzw 340 € Elterngeldplus. Während du Mutterschaftsgeld beziehst, erhältst du kein Elterngeld, da ja nach Anrechnung von Mutterschaftsgeld und AG-Zuschuss nichts mehr übrig bleibt.

Das zu hause bleiben muss man sich schon leisten können, bei zwei Jahren erst recht. Wobei dein Mann nicht schlecht verdient, da sollte das eigentlich locker drin sein.

Kommentar von 2013Alina2013 ,

Danke für deine Antwort, aber wenn ich für 12 Monate nehme, kriege ich sagen wir mal 680€ ist zwar viel mehr als Elterngeld plus. Aber Ich muss ja dann irgendwo mein Baby lassen können, den Kita ist erst ab 2 Jahre und bei Tagesmutter von 12 Monate Baby ist mit irgendwie zu klein noch zu lassen! :(

Bei mein Mann kommt auch nicht viel raus, brutto ca. 1,4 kommt raus. 

Aber Auf jeden Fall ist es besser wenn ich nur elternzeit bzw. Elterngeld beantrage als mein Mann oder? :D

Kommentar von MenschMitPlan ,

Das mit der Kinderbetreuung ist Ansichts- und Einstellungssache. Ich bin gleich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen und der Kleine ist zur Tagesmutter. Die liebt er über alles und fühlt sich dort pudelwohl. 
Rechnerisch ist es besser, wenn du zu hause bleibst und Elterngeld beantragst, es sei denn, du könntest von Teil- auf Vollzeit aufstocken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community