Frage von SierraStyle09, 59

Eltern schränken mich zu sehr ein?

Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meinen Eltern und ich weiß nicht was ich tun soll. Ich bin 17 und meine Eltern lassen mich nicht später als 20/21 Uhr draußen sein. Und wenn ich auch bis 18 Uhr unterwegs bin, sind sie sofort sauer obwohl ich auch tausend Mal anrufe und schreibe. Sie meinen ich bin immer unterwegs bis so späten Zeiten und meine Familie wäre mir so egal. Das stimmt überhaupt nicht und ich mache auch nie was, was sie nicht wollen. Sie würden mich am liebsten die Ganze Zeit zu Hause lassen. Und ich weiß einfach nicht was ich sagen soll. Sie bilden sich so viel ein und zeigen einfach kein Vertrauen. Egal wie oft ich Bescheid sage, dass es mir gut geht. Ich bin als einzige unter Freunden die nie spät draußen ist. Es geht nicht darum bis spät in die Nacht unterwegs zu sein aber sie beschweren sich einfach immer sobald ich aus dem Haus gehe. Was soll ich tun?

Antwort
von Berlinfee15, 3

Guten Abend,

mit dieser Handlungsweise Deiner Eltern wirst Du schwer erwachsen. Sie verursachen Dir ein schlechtes Gewissen..warum auch immer...behüten, kontrollieren Dich bis zum geht nicht mehr. So verhindern sie Deine Eigenständigkeit, Dein Verantwortungsbewusstsein usw. und vor allen Dingen eine vernünftige Vertrauensbasis. 

Es wird langsam Zeit, dass Du Deine kleinen Wünsche in die Tat umsetzt. (Mehr Unabhängigkeit). Ständige Telefonate überwachen Dich, schränke das sachte ein....

Deine Eltern müssen lernen Vertrauen zu geben, um Vertrauen zu ernten!

Du bist doch kein Kleinkind mehr, also lass Dich nicht so behandeln.

Antwort
von Tigerin75, 7

Sie sind halt besorgt. Manch Eltern sind da schlimmer als andere.

Aber da du schon 17 bist, könnten sie dir schon etwas mehr vertrauen, schon deshalb weil du ja immer schreibst.

Vielleicht macht ihr mal was 1-2x die Wochen zusammen, so als Familie. Und du darfst dann etwas länger raus. Du bist ja auch mit deinen Freundinnen unterwegs.

 

Antwort
von Doevi, 9

Vielleicht versucht du mal ganz gemütlich ein vertrauensvolles Gespräch mit deinen Eltern zu führen. Darin machst du ihnen klar, das du mitlerweile schon groß bist und du ja auch bald auf eigenen Beinen stehen musst. Ihr könnt ja eine zweiwöchige Probephase ausprobieren. Wenn es gut geklappt und du dann später aber pünktlich nach Hause kommst können sie dir Vetrauen und wenn nicht gibst du ihnen eben recht und alles bleibt beim Alten.

Kommentar von SierraStyle09 ,

Ja ich müsste mal mit ihnen reden. Aber sie meinen, dass es an sich besser ist, zu Hause zu sein, denn zu Hause ist es am schönsten. Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen sollte 

Kommentar von Doevi ,

Was du dazu sagen sollst? Na das du ein neugieriger und aktiver Mensch bist und die Welt kennen lernen willst. Das kannst du nicht in dem du zuhause rum hockst. Du bist eben kein Stubenhocker der die ganze Zeit vor dem PC oder Fernseher sitzt

Antwort
von Manioro, 7

Vertrauen.  du sagst es. Das ist das Zauberwort. Aus irgendeinem Grund vertrauen sie dir in dieser Hinsicht nicht. Ich würde sagen... da hast du wohl verpasst Vertrauen aufzubauen. Du hörst richtig. Für fehlendes Vertrauen sind nämlich nicht nur die Eltern zuständig sondern es kommt auch maßgeblich auf das Verhalten des Jugendlichen an.  Denk mal drüber nach, was Deine Eltern dazu bringen würde, mehr Verrauen in Dich zu haben.  Mehr diskutieren? wohl kaum. Hör dir die Punkte mal an die sie vortragen und versuch zu verstehen wieso sie das so sehen... auch wenn es dir gegen den Strich geht. Das gibt dir wichtige Hinweise darauf wie du das Gegeenseitige Vertrauen verbessern kannst.

Kommentar von SierraStyle09 ,

Ich höre mir immer an was sie sagen. Sie sind mir ja auch sehr wichtig. Ich darf bei so was eh nichts sagen und wenn ich meine Meinung ausdrücken will, bezeichnen sie das als Lüge. Und es ist schwer irgendwas dagegen zu sagen. Ich weiß auch nicht. Ich habe nie ihr Vertrauen missbracht. Ich verbringe den Großteil meiner Zeit gerade fürs Abi zu lernen. Und will mich ja auch entspannen

Kommentar von Manioro ,

Sie werden ihre Gründe haben, denke ich.  Bald wird es besser. das stehst du auch noch durch.

Antwort
von Jedwardfreakin2, 3

Wenn ihr Problem ist, dass die unterwegs etwas passieren könnte, lass dich von deinen Freunden nach Hause fahren (wenns geht oder zumindest einen Teil der Strecke) bzw lass dich von deinen Eltern abholen. 

Wenn deine Eltern Angst haben, dass du mit den ''falschen'' Leuten deine Zeit verbringst, lad deine Freunde zu dir nach Hause ein sodass deine Eltern sie kennen lernen können. Damit wissen sie, wie ''vernünftig'' deine Freunde sind und sie können sich ein besseres Bild davon machen, in welchem sozialem Umfeld du dich aufhältst. Wenn du dann mal weg gehst, nenne immer Namen.

Und vergiss nicht, dass du, je mehr du unterwegs bist, umso mehr Zeit auch mit deinen Eltern zu verbringen bzw umso mehr mit ihnen zu reden. Du schaffst bspw. Vertrauen, indem du von deinen Erlebnissen berichtest. Dadurch können sich eine Eltern ein besseres Bild davon machen, wie du deine Freizeit verbringst und dieses Wissen beruhigt sie :)

Antwort
von joergfischer, 2

Nimm es gelassen und schenke ihnen zu Weihnachten ein Jahresabonnement bei Cinema. Die sollen sich dann jeden Abend Schnulzen der 80/90iger ala Patrick Swayze, Julia Roberts etc. reinziehen und dabei vielleicht entdecken das sie ihre Freiheiten hatten, die sie aber ihrer Tochter versagen, So'n Bullshit! Ich bin 55 und habe meinen beiden Töchter niemals etwas diktiert, klar wir haben geredet und gemeinsam gewisse Regeln aufgestellt, das hat geklappt, meine zwei Mädels sind heute dafür meine allerbesten Kumpels.Setzt euch zusammen und redet, viel Erfolg!

Antwort
von Meli220, 11

Oh mein Gott! Zum Glück bin ich nicht die einzige!!!! Das geht mir genauuu so. Ich habe aber gelernt damit umzugehen

Kommentar von 110981 ,

Zum Glück gibt es mehrere und ich dachte das ist nur bei mir so xD

Kommentar von SierraStyle09 ,

Inwieweit denn? Ich weiß nicht wie ich mit ihnen reden soll oder ob das überhaupt sinnvoll ist 

Kommentar von Meli220 ,

Ich habe versucht mit denen zu reden und die sagten immer "es gehört sich nicht für ein Mädchen so lange draußen zu bleiben" wahrscheinlich haben die richtige Angst dass uns was passieren könnte.. Habe aber keine so richtigen Freunde mehr. Von daher.

Kommentar von Doevi ,

Ihr seid ja echt nicht zu beneiden

Kommentar von SierraStyle09 ,

Ja da machen sich meine Eltern auch immer Sorgen deswegen. Aber ich bin ja normalerweise nie alleine und rufe auch oft an 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten