Frage von Kilomoana, 525

Einseitigen Türbeschlag wechseln?

Moin,

ich habe an meiner Haustür einen einseitigen Türbeschlag (außen nur das Schloß, der Griff liegt extra). Nun möchte die Klinke innen nicht mehr halten. Ich vermute das ein Stift oder ähnliches fehlt.

Anbei ein Bild vom Stift mit dem Plättchen das sich in dem Spalt des Stiftes befunden hat. Meine Frage lautet, welchen Typ Beschlag kann ich nehmen? Kann ich den Stift auch austauschen, welches Produkt wäre das, ich habe nichts ähnliches gefunden?

Vg

Kilo

Antwort
von Tippser, 405

Hey,

das Plättchen, das daneben liegt müsste tatsächlich in den Spalt vom Vierkant und durch die Bohrung mit einem Pin dort gehalten werden. Dabei schaut der Teil mit dem 'Haken' von der Klinke weg. dann wird der Vierkant durch das Schloss geschoben und durch das Anziehen der Mutter verklemmt sich das Plättchen mit dem Haken hinter dem Schloss.

Also entweder den Pin mit irgendwas ersetzen oder beim Schlüsseldienst/Eisenwahrenhändler einen neuen Vierkant besorgen, die gibt's nämlich einzeln! So kannst Du den Beschlag erhalten ;-)

Antwort
von daCypher, 330

Ob du einen vergleichbaren Stift irgendwo herkriegst, kann ich dir leider nicht sagen. Der Türbeschlag hat aber normalerweise ein Standardmaß (92mm Lochabstand zwischen der Mitte des Lochs für den Türdrücker und der Mitte des Lochs für den Schließzylinder) das kannst du dir in jedem Baumarkt kaufen.

Am Beschlag auf der Innenseite der Tür sind normalerweise die Schrauben, mit denen du den Beschlag abschrauben kannst.

Kommentar von Kilomoana ,

Moin, danke für die schnelle Antwort. Aber wird der Stift nicht normalerweise durch den Gegenpart auf der anderen Seite gehalten? Das wäre hier ja nicht der Fall.

Kommentar von daCypher ,

Falls du mit "Stift" diesen Gewindevierkant meinst, der aus dem Griff rausguckt: Ja, der wird normalerweise an dem äußeren Beschlag festgeschraubt, bevor der äußere Beschlag an der Tür festgeschraubt wird. Ich denke mal, dass bei dir was gebrochen ist und sich der Beschlag nicht mehr reparieren lässt. Du musst dir also einen neuen Beschlag kaufen (geht ca. ab 20€ los. Ich würd dir aber einen Beschlag mit Kernziehschutz empfehlen, damit man nicht einfach dein Schloss aufbohren kann, geht so ab 70€ los).

Wenn du dir einen neuen Beschlag kaufst, ist auch eine neue Klinke und ein neuer Vierkant dabei. Du kannst es also problemlos zusammenbauen.

Kommentar von Kilomoana ,

Moin,

das Problem ist das sich auf der anderen Seite kein Beschlag befindet wo das Gewinde verschraubt werden kann. Eventuell ist in die Haustür ein Gewinde eingelassen, das hab ich noch nicht überprüft, würde das Verbauen eines neuen Beschlags aber vermutlich erschweren.

Vg

Kilo

Kommentar von Kilomoana ,

Ich vermute eher das das Gewinde für die Stellschraube ist und dieser Stift/das Plättchen zum verankern des Stiftes.

Kommentar von daCypher ,

Achso, es gibt außen keinen Beschlag. Hmm gut, damit kenn ich mich leider nicht aus. Vielleicht hast du dann auch ein spezielles Einsteckschloss, wo sich der Griff verschrauben lässt. Da kann ich dir aber nicht wirklich weiterhelfen.

Kommentar von daCypher ,

Dieses kleine Blechstück, was daneben auf den Fliesen liegt kann ich nicht einordnen. Könnte sein, dass das zum Einsteckschloss gehört, dann muss das evtl. ausgetauscht werden (nicht teuer, vielleicht 10€)

Kommentar von Kilomoana ,

Danke jedenfalls für deine Antworten, ich hoffe noch auf den Kommentar von jemandem der die Art Schloß/Stift schon einmal gesehen hat.

Antwort
von eilemuc, 257

Gehen Sie zum nächsten Sicherheitsfachgeschäft oder Beschlaghändler. Dort bekommen Sie einen neuen "einseitigen Wechselstift". Dazu lassen Sie sich einen "Drücker fest auf Rosette/Schild" geben. Fertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community