Einleitung für einen Vortrag über die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich schließe mich der Empfehlung von voayager an! Ein wenig Schocktherapie ist genau der richtige Einstieg zum Thema. Zeige also einleitend Photos von Opfern. Es gibt auch Photos von sog.
"Leichenschatten", die von den Menschen stammen, die in der Hitze der
Explosion vollkommen verdampft sind.

Wenn es schon kein wichtigeres Thema in "Politik" gibt als Kriegführung und Krieg, dann muss man wenigstens schonungslos über die Grausamkeiten des Krieges und den Einsatz moderner Massenvernichtungswaffen aufklären. Gerade die nachkommenden Generationen müssen wissen und begreifen, dass heutzutage Krieg nicht mehr als Weiterführung der Politik mit anderen Mitteln angesehen wird, sondern eigentlich geächtet, nur noch zur Verteidigung legitim ist. 

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Frage aufwerfen, ob der Atombombenabwurf tatsächlich nötig war. Du kannst auch fragen, welche Motive die USA hatten, um diese Waffe einzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lexa1
03.02.2016, 11:50

das wird ja wohl in der Abhandlung erläutert werden. Es geht um eine originelle Einleitung.

0

Eventuell könnte ein Lied ( wenn es erlaubt ist ) als Einleitung dienen.Vielleicht die Übersetzung des Funkverkehrs der Bomberbesatzung mit dem Stützpunkt. Ausschnitte sind im Lied am Ende zu hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wootbuerger
03.02.2016, 10:26

Ich würde eventuell noch Pressestimmen oder Tonaufnahmen von Politikern und Militärs einbauen die die Atombombe loben.

2

Was möchtest Du wissen?