Frage von Sansibar007, 244

Kann man einen Einbaubackofen selbst einbauen?

Hallo Leute,

ich brauche langsam einen neuen Einbaubackofen. Bei Amazon habe ich mir diesen ausgesucht: Bosch HBG6725S1

Nun wollte ich fragen ob ich den selbst einbauen kann? Ich habe leider nicht so viel Erfahrungen mit Elektrogeräten. Wie muss ich mir den Einbau vorstellen? Gibt es da standardisierte Stecker und muss das Gerät nur "reingeschoben" werden? (sehe 4 Schrauben an den Seiten der alten Maschine).

Oder soll ich für 89,90 Euro den Einbauservice dazu bestellen?

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von Paulos90, 41

Wenn es sich um einen normalen 230V-Anschluss (Schuko-Stecker) handelt, dann ist es kein Problem den Backofen selber einzubauen. Allerdings wird es schwieriger, sofern du einen Starkstromanschluss hast. Eine gute Anleitung zum Anschließen und Einbauen deines Einbaubackofens findest du hier: http://backofenexperte.de/backofen-einbauen/

Man kann sich natürlich auch anschauen, ob die 90€ für einen Elektriker nicht besser investiert sind. Denn auch im Fall eines eigenen Einbaus wird bei einem Schaden die Versicherung vermutlich nichts zahlen.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Elektrotechnik, 239

so wie sich mir das erschließt, wird der ofen mit einem schutzkontaktstecker geliefert. wenn der alte ebenfalls so angeschlossen war, dann ist es förmlich plug and play.

lg, Anna

Antwort
von vionr, 244

Du kannst ihn schon einbauen, jedoch können die Konsequenzen davon sehr gefährlich sein. Wenn du sagst, dass du nicht viel Erfahrung hast, rate ich dir dringend, den Ofen von einem Elektriker einbauen zu lassen.

Man muss beispielsweise bei einem 400V-Gerät die Drehfeldrichtung prüfen. Der Ofen würde zwar bei falschem Drehfeld immer noch warm werden, allerdings gibt es Modelle, bei denen sich dann der Lüfter falsch herum dreht und damit keine Kühlung der Isolation gewährleistet ist.

Generell kann es bei so großen Stromstärken auch ein Kabelbrand entstehen, wenn man da einen schlechten Kontakt hat oder das falsche Kabel verwendet.

Für eine gewährleistete Fehlerstromschutzabschaltung muss auch die Erdung korrekt angeschlossen werden, sonst kann man sich einen ziemlich gefährlichen Stromschlag holen.

Der Ofen muss ja bestimmt 20 Jahre in der Wohnung bleiben kann. Damit das über diese lange Zeit zuverlässig funktioniert, muss man schon mehr beachten, als das einfach so mal anzuklemmen, daher solltest du einen Fachmann beauftragen.

Kommentar von Joergi666 ,

... sehe ich aus so, ein Elektriker vor Ort macht das auch sicherlich günstiger als für 90 Euro.

Kommentar von martinzuhause ,

der lüfter im backofen läuft immer mit 230/240VAV. also ist die Drehroichtung da vollkommen egal.

der fehlerstromschutzschaltung hat nicht viel mit der erdung zu tun, dieser vergleicht nur ob der strom der ins gerät  "reinfliesst" auch wieder "herauskommt".

ohne kenntnisse darin sollte man das sicher von einem fachmann amchen lassen, wobei der o.g. preis für den anschluss doch übertrieben ist

Kommentar von vionr ,

Man kann sich streiten, ob man das prüfen muss oder nicht, die wenigsten Motoren sind bei solchen kleinen Größen tatsächlich Drehstrommotoren, aber wer prüft das? Für eine anständige Arbeit gehört meiner Auffassung nach ein korrektes Drehfeld immer dazu. Ich messe generell alles durch und prüfe, ob alle Spannungen korrekt sind. Mit dem Duspol ist die Drehfeldmessung keine Besonderheit und kann ganz nebenbei erledigt werden, wenn ohnehin gemessen wird.

Wird die Erdung nicht korrekt angeschlossen, kann es durchaus vorkommen, dass bei einem Defekt ungünstig Teile unter Spannung stehen und der Strom so durch den Körper fließt, das der Fehlerstromschutzschalter nicht auslöst (weil der Strom wie gesagt ins Gerät rein und wieder herauskommt). Man muss immer bedenken, dass die Geräte über Jahrzehnte angeschlossen bleiben, da kann viel passieren. Daher sollte man mit diesem Thema nicht so lässig umgehen.

Kommentar von Chefelektriker ,

Drehfeld beim Backofen....guten Morgen!

Backöfen laufen mit 230V,kein Drehstrom.

Völliger mist,was Du schreibst.

Kommentar von vionr ,

Drei Phasen = 400 V. Drehstrom = Drehfeld. Wie geschrieben, man kann sich darüber streiten, meiner Auffassung gehört das immer bei Drehstrom dazu und das ist kein Aufwand!

Es ist mir völlig egal wie der Backofen intern verschaltet ist. Ich halte das für fahrlässige Pfuscherei, hier generell von 230 V auszugehen.

Völliger Murks, was Du schreibst.

Antwort
von Kleckerfrau, 221

Alten Herd raus, neuen Herd reinschieben. Früher durfte man den Herd nicht selbst anschließen, wegen Starkstrom . Ob es heute noch so ist, weiß ich nicht. Die 4 Schrauben halten den Herd an den Schränken rechts und links fest. Sollte man auch wieder festschrauben. Wenn du handwerklich einigermaßen begabt bist, kannst du es auch selber machen.

Ansonsten gib lieber das Geld für den Einbauservice aus.

Antwort
von martinzuhause, 186

der einbauservice ist da sicehr etwas teuer. aber den elektrischen anschluss sollte schon jemand machen der ahnung davon hat. das ist kein stecker sondern 5 einzelne adern die auch richtig angeschlossen werden sollten

Antwort
von J0eSpivy, 175

Ich gehe schwer davon aus das der Backofen einen 380V Drehstrom Anschluss benötigt. Ich würde dir davon abraten sofern du keine Elektrotechnische Ausbildung hast. Ist auch aus Versicherungstechnischen Gründen nicht zu empfehlen.

Kommentar von Chefelektriker ,

380V?Die gibts schon sehr lange nicht mehr,sind jetzt 400V,aber Backöfen laufen mit 230V Wechselstrom und nicht mit Drehstrom.

Kommentar von J0eSpivy ,

Mein Fehler, natürlich sind es 400V.

Aber, mein Herd Zuhause incl. Kochfeld hat 3 Phasen plus N plus PE. Das Anschließen an sich ist natürlich kein Thema, allerdings weiß ich nicht was die Versicherung im Schadensfall sagt wenn dies von einem Laien ausgeführt wurde.

Anklemmen ist halt doch etwas anderes als einen Stecker zu stecken.

Antwort
von HobbyTfz, 151

Hallo Sansibar007

Wenn es nur ein Backofen ist dann hat er mit größter Wahrscheinlichkeit ein Kabel mit Stecker montiert und du brauchst ihn nur einzustecken.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von captron15, 151

auf keinen fall selber machen, du haftest für alle schäden allein...

Antwort
von Chefelektriker, 130

Wenn der Backofenmit einem Schukostecker angeschlossen war,brauchst Du den Einbauservice nicht.

Antwort
von goerkimaus, 183

Elektrik vom Fachmann machen lassen, die 4 Schrauben zur Befestigung des Herdes am Einbauschrank kannst du selbst reindrehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community