Frage von WIllana, 140

Dürfen lehrer schüler vor der ganzen klasse runtermachen?

wir haben einen mathematik lehrer, der immer "witze" macht; diese witze bestehen manchmal auch darin, mich oder einen anderen beliebigen mitschüler runterzumachen. der grund dafür ist meistens einfach nur eine vergessene hausaufgabe und bei mir ist es im moment dass ich krank war, und die blätter kopieren will. nun habe ich zwei fragen: erstens: darf der lehrer mich vor der ganzen klasse verarschen und zum affen machen? ich habe schon jedes mal vor der mathematik stunde angst weil wenn man etwas nicht versteht wird man auch fertig gemacht und ich habe schon des öfteren fast geheult. wäre nett wenn ihr mir auch nen paragraphen im gesetz zeigen könntet wo das drin steht dass er das nicht darf wenn das der fall ist. meine zweite frage, der lehrer muss doch eigentlich auch annehmen, wenn ich mir den stoff von einer mitschülerin kopiere, ich muss doch jetzt nicht 10 seiten abschreiben, oder doch?

Antwort
von dandy100, 41

Es gibt weder Paragraphen noch Gesetze, darüber, wie ein Lehrer seinen Unterricht gestaltet und was er sagen darf und was nicht; dafür hat er immerhin Pädagogik studiert.

Was habt ihr Schüler bloß für Vorstellungen.... immer wieder kommen hier unzählige Fragen nach irgendwelchen Gesetzen, die festlegen, was ein Lehrer alles sagen und tun darf - die gibt es nicht!

Wo sollte es die auch geben, im Strafrecht vielleicht?

Natürlich ist nicht jeder Lehrer auch ein begnadeter Pädagoge - leider - und seit die Schule erfunden wurde, haben Schüler Probleme mit Lehrern gehabt und umgekehrt, aber da wedelt man nicht gleich mit Gesetzestexten sondern sucht eine menschliche Lösung - rede mal mit Deinem Lehrer nach dem Unterricht und erzähl ihm ruhig mal ganz offen, dass Du mittlerweile Angst vor seinem Unterricht hast und Dich sehr oft gedemütigt fühlst.

Wenn das nichts nützt, dann sprich mit Deinem Klassen- oder Vertrauenlehrer oder Direktor - und wenn alles nichts nützt, dann musst Du Dir ein dickes Fell zulegen und die Dinge an Dir abprallen lassen - manchmal ist das einfach so im Leben.

....und achte darauf, das Du Deine Hausaufgaben in Zukunft nicht mehr vergißt - so harmlos ist das nämlich nicht, wenn das immer wieder passiert.


Kommentar von Blockboy ,

das ihr lehrer sie beleidigt hat nichts mit der gestaltung des unterrichts zutun sobald er gegen ein gesetzt verstöst hat er keine priviligen o.ä. weil er lehrer ist. In diesem fall ist es §1Grundgesetzbuch "die würde des menschen ist unantastbar" der lehrer macht sie herunter und damit verstöst er gegen dieses gesetz

Kommentar von dandy100 ,

Ach Du, meine Güte, wir kommen gleich mal mit dem Grundgesetz an....

Sonst noch was? Du wirst doch wohl auch zur Schule gegangen sein oder gehst noch hin und die üblichen Probleme mit Lehrern gehabt haben, oder?

Wo Menschen miteinander zu tun haben, fällt auch mal ein unpassendes Wort und man muss sich miteinander auseinandersetzen - und zwar ohne mit dem Gesetzbuch zu wedeln; das ist einfach maßlos übetrrieben.

Im Übrigen sollte man hier nicht alles zu ernst nehmen, was vor allem die lieben Schülerchen so schreiben, die sich grundsätzlich falsch behandelt fühlen und sofort nach ihren Rechte rufen - die Pflichten interessieren sie dagegen nie.

Was hat denn der Lehrer so Schlimmes zu dem Fragesteller gesagt?

Hat er nicht geschrieben, nicht wahr? Und auch nicht, was er selbst evetuell dem Lehrer so alles geantwortet hat - hier steht immer nur die halbe Wahrheit und nur eine Sicht der Dinge, das sollte man sich klarmachen, bevor man hier antwortet und gleich die Gesetzeskeule rausholt.

Antwort
von Maybewrong, 59

Zur 2. frage ich glaube nicht das er es muss aber nett wäre es allemal.
Wenn er verweigert Frage einen anderen Lehrer, mit dem du besser klar kommst.

Zur ersten würde ich mal Meinen Beleidigung ist Beleidigung und runtermachen verletzt die würde.
Und wie im 1. Paragraph des Grundgesetzes steht "die würde des Menschen ist unantastbar " somit darf sie auch nicht einfach so verletzt werden.
Wenn er dich oder andere wegen seinen Aussagen fast zum weinen bringt, ist definitiv genug.

Mit wie vielen macht er denn seine "Späße" sind es immer die selben und wie gehen die damit um, fühlen sich doch auch so angegriffen?
Falls ja würde ich mal mit allen zum Klassen- oder vertrauenslehrer gehen und darüber sprechen.
So könntet ihr einen Erwachsenen Vermittler haben und mit diesen geht ihr alle mal wenn Zeit ist zu diesen Lehrer und sprecht ihn darauf an was das soll. Das ihr euch einig seid das das nicht geht, da es arg verletzend ist und er als Lehrer -meiner Meinung nach- auf ganzer Linie versagt hat, wenn Schüler wegen ihm Angst vor der nächsten Stunde haben.

Kommentar von WIllana ,

also er macht das zwar mit allen - aber mit mir und 3 anderen macht er so so heftig, die eine hält er für dumm, und den anderen macht er genau so runter, und ausserdem ist es doch wohl nicht ok, wenn der mich dazu noch zum nacharbeiten schicken will weil ich es nicht rechtzeitig geschafft habe, da im moment eine prüfung ansteht und alle mathe lernen. da kann ich auch nichts machen und wie gesagt, es gibt leute die er auf dem kicker hat und andere, die er ganz ok behandelt das ist nicht schön oder?

Kommentar von Bswss ,

Deine Zeilen über "Beleidigung" und der Bezug auf "unantastbare Menschenwürde" bei einem Witzchen (das Du noch nicht einmal kennst)  sind absurd.

Du hast aber in einem anderes Punkt recht:

Der Konflikt muss mithilfe eines Vermittlers / Vertrauenlehrers / des Schulleiters gelöst werden.

Kommentar von Maybewrong ,

Ich kenne den Witz nicht, da hast du recht.
Aber wenn Schüler fast heulen, hat der Lehrer was falsch gemacht, finde ich.
Ich habe selbst Lehrer mitbedenken Humor aber sie sagen das neuen Klassen, dass manches nicht so ernstzunehmend ist.
Aber ich weiß auch wie verletzten deinige Lehrer bei unbeliebten Schülern sein können.

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Schule, 31

Was verstehst Du denn unter "vor der ganzen Klasse heruntermachen"?  Was hat der Lehrer denn konkret gesagt? Was für "Witze" macht er denn?  Bitte konkreter werden!

Und wann, wie und wo hast Du denn "kopiert"? Während des Unterrichts? Habt Ihr einen Kopierer im Klassenraum? Warst Du nach Beginn des Unterrichts gar nicht im Klassenraum?

Versteh' ich alles nicht so ganz.

Und schließlich: Warum scheibst Du eigentlich alles ohne Punkt, Komma, Strich und klein?  Machst Du auf Bewusstseinstrom?

Den Paragraphen "Der Lehrer darf keine Witze über Schüler machen" findest Du übrigens nirgends, wohl aber die vermutlich die Bestimmung, dass Du die Pflicht hast, Hausaufgaben anzufertigen und Leistungen zu erbringen.

Kommentar von winstoner14 ,

Hättest du vllt den Paragraphen irgendeines Schulgesetzes, der Verpflichtet Hausaufgaben zu machen? (Rein Interessehalber)

Kommentar von Bswss ,

z.B. § 42, Abs. 3, Schulgesetz NRW.

Kommentar von WIllana ,

also er macht das zwar mit allen - aber mit mir und 3 anderen macht er so so heftig, die eine hält er für dumm, und den anderen macht er genau so runterwie mich. ausserdem ist es doch wohl nicht ok, wenn der mich dazu noch zum nacharbeiten schicken will weil ich es nicht rechtzeitig geschafft habe, da im moment eine prüfung ansteht und alle mathe lernen.
da kann ich auch nichts machen und wie gesagt, es gibt leute die er auf dem kicker hat und andere, die er ganz ok behandelt das ist nicht schön
oder?

Kommentar von Blockboy ,

niemand darf witze über irgendwen machen wenn derjenige fast anfängt zu weinen und damit seine würde angegriffen ist was eine beleidigung ist entscheidet der betroffene nicht irgendein gesetz oder richter der richter kann nur sagen das die anklage fallengelassen und somit keine konsequenzen haben wird und sie schreibt wahrscheinlich so wie ich vom handy aus wo satzzeichen so wie groß/kleinschreibung einfach nur nerven

Kommentar von dandy100 ,

 "Was hat der Lehrer denn konkret gesagt? Was für "Witze" macht er denn?  Bitte konkreter werden!"

Wenigstens einer, dem das auffällt!

Antwort
von igot7, 49

Hallo, Wlllana

und zwar meine Lehrer haben mich auch paar mal versucht runterzumachen nur ich hab's dann meinen Klassenlehrer gepetzt und dann hat er aufgehört.Achte einfach nicht darauf und sei extra frech und geh ihn auf die nerven.Er provoziert dich ja, also darfst du das auch so zu sagen auch:)

Nur ein kleiner Tipp, falls er nicht aufhört damit dann sage es ihm direkt. Du hast das Recht dazu.

Liebe Grüße

Deine Farida😊

Antwort
von Tigerlily494, 31

Also:

Nein, dein Lehrer darf dich selbstverständlich nicht heruntermachen, ob nun persönlich oder vor der ganzen Klasse. Da braucht es auch kein Gesetzbuch dazu (auch wenn da gewiss irgendwo etwas in dieser Richtung zu finden wäre). Da reicht reiner gesunder Menschenverstand, den dein Lehrer nicht zu haben scheint. Wende dich an einen Vertrauenslehrer oder einen anderen Lehrer, dem du selbst vertraust, und sprich mit ihm über diese Situation. Dieser kann dann mit deinem Matgelehrer sprechen. Sollte das auch nicht helfen (aber wirklich erst wenn du es versucht hast), wende dich an die Schulleitung.

So. Nun zu den Kopien. Du darfst dir selbstverständlich immer und zu jeder Zeit die Aufzeichnungen deiner Mitschüler kopieren, vor allem wenn es sich um Abschriften von der Tafel oder ähnliches handelt. Leider sieht das bei Hausaufgaben etwas anders aus. Das Schulgesetz sieht vor, dass du Hausaufgaben, die Lehrer der Klasse aufgeben, machen musst, auch wenn du nicht in der Schule warst. Vorausgesetzt du bist dazu aufgrund deiner Krankheit noch in der Lage. Ist das nicht der Fall (z.B. bei einem gebrochenen Arm) kannst du mit dem Lehrer sprechen, ob es ok ist, wenn du dir die Lösung der Hausaufgaben geben lässt. Was du machen mussrt oder kannst, wenn er das nicht möchte, kannst du ganz unverbindlich bei der Schulleitung erfragen. Meines Wissens musst du nur die Hausaufgaben der letzten Zeit (ich GLAUBE zwei Wochen) selbst nachholen, aber erfrage das einfach bei der Schulleitung, dann bist du auf der sicheren Seite.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

MfG Tigerlily494

Kommentar von WIllana ,

das sind keine hausaufgaben und ich habe das gefühl, der lehrer will mit damit nur unnötige arbeit machen

Antwort
von Demelebaejer, 14

Solange man hier nicht weiß, wie denn der Wortlaut des Unterrichtes abgelaufen ist, kann man zum "Runtermachen" gar nichts sagen!

Was Lehrer heutzutage sich alles von lernunwilligen Schüler bieten lassen müssen, da kann schon mal eine Formulierung kommen, die man nur unter vier Augen hätte besprechen müssen. Wie viele Schüler sind gerade fürs Gymnasium nicht geeignet, sie sind "zu dumm" fürs Gymnasium. "Dumm" ist allerdings an Unwort, darf nicht mehr gesagt werden, besser ist da "lernschwach" oder ähnliches.

Jedes Ding hat zwei Seiten. Nach der subjektiven Darstellung "Er macht uns runter", müsste man nun noch den Lehrer dazu hören.

Antwort
von londonberlin, 49

Nein der Lehrer muss sich auch an bestimmte Regeln halten und darf keine Schüler runtermachen. Ich an deiner Stelle würde mit einem Mitschüler oder Klassensprecher zu diesem Lehrer hingehen und versuchen ein konstruktives Gespräch aufzubauen. Misslingt das, gehst du mit dem Klassensprecher und einem Mitschüler zum Direktor und schilderst ihm dein Anliegen. Im Grunde ist es egal, wie du was nachgeholt hast. Es geht nur darum, dass du es nachholst. In diesem Fall sollte dir die Meinung des Lehrers ziemlich gleichgültig sein. Ich würde gar nichts abschreiben. Du hast es nachgeholt und fertig. Viel Glück.

Kommentar von WIllana ,

er will mich deswegen auch nachsitzen lassen ist das überhaupt in seinem recht?

Kommentar von londonberlin ,

Wenn du den Stoff ordnungsgemäß nachgeholt hast und der Lehrer dich deswegen nachsitzen lassen möchte, ist dies nicht gerechtfertigt. Ich würde erst da gar nicht hingehen. 

Kommentar von Willibergi ,

Nicht zu erscheinen ist keine gute Lösung.

Ich würde mit dem Lehrer reden und ggf. die Erziehungsberechtigten oder einen Vertrauenslehrer hinzuziehen. 

LG Willibergi

Kommentar von Bswss ,

"Deswegen" - WESWEGEN denn jetzt genau? Vermutlich, weil Du mit allen Aufgaben im Rückstand bist, und weil dies vermutlich schon ÖFTER passiert ist, oder?

Antwort
von maggylein, 47

Wenn die anderen Schüler es erarbeiten und selbst schreiben mussten dann solltest du es auch machen. Wird dir auch helfen den Stoff wirklich zu lernen.
Ob er das darf... es gibt sicher keinen Paragraphen wo beschrieben ist das er sowas nicht darf aber ok ist das nicht. Entweder mal mit ihm unter 4 Augen reden mit nem Vertrauenslehrer oder gerade wenn mehrere betroffen sind deine Eltern informieren

Kommentar von WIllana ,

habe ich schon gemacht. und meine mutter will mit ihm reden aber der typ ist eh nicht mehr zu retten der wird das weiter machen glaub ich :( hoffe nur nächstes jahr hab ich ihn nicht mehr. und meine mitschüler tun das auch kopieren und er überprüft es nicht mal mich macht er dann immer voll fertig

Kommentar von Tigerlily494 ,

Dass ein Mensch einen anderen nicht beleidigen darf, speziell nicht in Anwesenheit Dritter, steht im Grundgesetz. Das ist zwar nicht direkt auf Lehrer bezogen, aber auch die sind nur Menschen. Aber ich denke nicht, wenn du dich an einen anderen Lehrer oder auch an die Schulleitung wendest, dass das Hinzuziehen eines Gesetzbuches dann nötig ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten