Frage von LauMiki, 213

Drei-Ring-Gebiss?

Guten Abend;) Also eine freundin von mir springt nur mit Drei-Ring-Gebiss weil ihr Pferd oft durchgeht. Was bringt das? Was hat dieses Gebiss denn so "tolle" einwirkungen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ReterFan, 125

Ein dreieinggebiss gehört NUR in eine ERFAHRENE Reiterhand! Es erzeugt eine Hebelwirkung. Bin letztes Jahr meine RB in 2 L-Parcours zuhause (da auf Turnier in der Klasse ja verboten) mit dem Gebiss geritten. Aber da konnte ich ihn auch vorher schon mit normaler Wassertrense durch jeden Parcours reiten, das 3-Ring Gebiss hatte ich langfristig zur Probe benutzt, da Schimmelchen vor dem Sprung oftmals sehr gegen die Hand geht und ich gucken wollte, ob die Hilfen damit ohne Druck seitens der Reiterhand besser durchkommen- taten sie aber nicht ;) also wieder mit normaler Wassertrense weitergeritten. Aber nach und nach wurde dann unsere 3x- wöchentliche Dressurarbeit auch schon viel besser und er ist jetzt rittiger als je zuvor. Macht sich zwar vor jedem Sprung vorne komplett frei, doch daran kann ich bei einem "alten Hasen" auch nix mehr ändern. Inzwischen ist mir das auch voll egal, da ich ihn inzwischen vor jedem Sprung alleine mit Sitz uns Schenkel prima auf die HH bekomme. Also Fazit: ich bezweifle, dass das Pferd deiner Freundin zu dem 0,1% der Pferde gehört, bei denen ein solch scharfes Gebiss Sinn macht. Und wenn es schon heißt "weil ihr Pferd oft durchgeht" bezweifle ich auch, dass sie damit überhaupt umgehen kann.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Ein Dreiring gehört in gar keine Reiterhand, selbst bei den erfahrensten und besten Reiterhänden ist es absolut schwammig und arbeitet allein über Schmerz, da keinerlei Möglichkeit zu einer differenziertem Einwirkung besteht. 

Kommentar von ReterFan ,

Ich finde 3-Ring Gebiss eigentlich optimal, wenn mit 2 Zügelpaaren geritten wird. Damit ist sehr wohl eine differenzierte Einwirkung möglich. Aber damit können dann noch weniger umgehen...

Kommentar von ponyfliege ,

meiner meinung nach macht sich ein dreiring gebiss am allerbesten in der altmetall sammlung.

Kommentar von Punkgirl512 ,

Wie will man denn mit einem gebrochenen Hebelgebiss mit Aufziehtrensen Wirkung differenzierte und fürs Pferd verständliche Hilfen geben? rein physikalisch nicht möglich.

Kommentar von LauMiki ,

Wann macht dieses Gebiss sinn? Oder bringt es gar nichts mit diesem Gebiss zu reiten?

Kommentar von ReterFan ,

Und ich sage trotzdem immer wieder: ein Gebiss ist nur so scharf wie die Reiterhand. Aber nichtsdestotrotz hat es einen Grund, dass es erst ab M zugelassen ist. Ich habe meine Erfahrung mit dem Gebiss gemacht, und es hat mir und dem Pferd nicht zugesagt. Muss jeder selbst einschätzen können.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 117

hallo,

schau dir bitte das hier mal an. ab der hälfte etwa wird es interessant.

http://www.reittv.de/Trensengebisse\_%E2%80%93\_Gebisse\_und\_ihre\_Wirkungsweis...

anschliessend bitte einfach deine freundin mal, das gebiss auszuschnallen und du führst mit ihr das gezeigte kleine experiment zur wirkweise durch. das letzte der gezeigten ist da relevant, wo gezeigt wird, wie ein pelham auf den unterkiefer des pferdes einwirkt.

vielleicht wirst du deinen freundin nicht "heilen", aber du wirst sie zum nachdenken bewegen. - vor allem, wenn du "aus versehen" mal eben recht fest ziehst.

deine freundin benutzt diese "ausrüstung", weil sie nicht über die hilfen von sitz und schenkeln auf ihr pferd einwirken kann. zuwenig kraft, steigbügeleinstellung zu kurz, zu wenig durchlässigkeitsarbeit.

Antwort
von Anaschia, 121

Der Ring der direkt am Gebiss liegt, verursacht eine ganz normale Einwirkung der Reiterhand. Je weiter unten in den Ringen Du die Zügel anbringst, verstärkt sich die Einwirkung auf das Pferdemaul (Nussknackereffekt). Es ist keine gute Idee ein Pferd mangels reiterlichen Können, auf diese Weise zu händeln. Ein sensibles Pferd hat dadurch Schmerzen und wird hart im Maul. Intelligente Pferde werden sich irgenwann der Einwirkung entziehen. Da kannst Du dem Pferd dann beim Reiten in die Ohren beißen, aber in der Hand hast Du nichts mehr. 

Antwort
von Punkgirl512, 90

Ich finde Dreiring-Gebisse gruselig.

Bei Zug an einem der unteren Ringe wirkt das Gebiss zunächst wie eine Aufziehtrense . D.h. Druck im Genick, hochziehen der Maulwinkel. Dann setzt die Hebelwirkung ein. Bei einem gebrochenen Gebiss! Pfui. Bedeutet, der hochgezogene Maulwinkel ist nicht das einzige. Das Mundstück drückt außen nach unten, stellt sich in der Mitte auf, alles gleichzeitig mit extremem Druck im Maulwinkel.

Dieses Gebiss ist eine Schande für Reiter! Es lässt nur absolut schwammige, harte und schmerzvolle Hilfen zu. Es basiert ausschließlich auf Schmerz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten