Frage von loveintheair99, 66

Kann man einen Chihuahua Welpen mit 13 Wochen schon Knochen geben?

Wenn ja welchen?

Vielen Dank für die Antwort!

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von beglo1705, 55

Klar. Ein Rinderhüftknochen vielleicht nicht gleich zu Anfang aber probier doch mal was Knorpeliges. Das macht den Hunden Freude und schafft Entspannung, wenn evtl Zähne jucken. Zudem ist es gut für die Zahnpflege.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 56

kaufe dir die barfbroschuere fuer welpen aus dem verlag 3-hunde-nacht!

ich habe meine welpen huehnerhaelse und zerteilte huehnerfleuglchen (frisch) angeboten. das klappte gut -aber bitte nur unteraufsicht -dann wegnehmen, wenn sie nicht mehr fressen

Expertenantwort
von Beutelkind, Community-Experte für Hund, 57

Hunde müssen das Knochenfressen erst lernen. Aus diesem Grund habe ich bei meinem Hund zunächst mit weniger hartkantigen Kauartikeln begonnen: Rinderschnauzen, Rinderohren, Karnickelohren, Ochsenziehmer.
Anfangs solltest Du den Hund beim Verzehr derartiger Schmankerl beobachten, damit Du im Notfall eingreifen kannst. Denn oft sind die Hunde anfänglich so gierig, dass sie jegliche Vorsicht fahren lassen!
Mein Hund hat als Welpe mal einen Ochsenziehmer von 30 cm Länge in Gänze abgeschluckt, das Teil war so lang wie er selbst, ich traute meinen Augen kaum...^^

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Genau, und wenn das ein Hund nicht gelernt hat wird das schwierig nachzuholen!

Hab einen solchen hier, der lernt das leider nimmer. Deswegen ist dann Zahnreinigung mit Narkose beim Tierarzt nötig.

Expertenantwort
von Certainty, Community-Experte für Hund, 40

Ja. Du kannst Hühnerhälse oder knorpliges wie Hasen-, Lamm- oder Rinderohren sowie Schlund.

Sie sollten weich und roh sein. Alternativ geht auch gewolfte Karkasse oder Ähnliches =).

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 55

Ja - und hier würde ich mit Hühnerhälsen beginnen.

Antwort
von Sneeziee, 58

Du könntest den Knochen vorher kochen, dann ist er etwas weicher.

Unsere Hunde (Chihuahua und Zwergpinscher) bekommen ab und an mal gekochte Rinderwirbel, in denen noch das Mark ist. Die werden ewig gekocht, sind dann also etwas weicher und die kleinen mögen das Mark sehr gerne.

Kommentar von inicio ,

gekochte knochen sind gefaehrlich! die splittern und zerbroeseln!!!

Kommentar von friesennarr ,

Durch kochen werden Knochen nicht weicher, sondern spröde und splittern.Die Markknochen können sie auch in rohem Zustand auslutschen - die Knochen bekommt sowieso kaum ein Hund klein, wobei unser Dackel auch davon Stücke abbekommt.

Bitte niemals gekochte Knochen füttern, das kann lebensgefährlich werden.

Kommentar von Sneeziee ,

Ohhhh, okay, das wusste ich nicht. Dann haben wir ja Glück gehabt, dass bisher immer alles gut ging :o

Kommentar von Certainty ,

Was bitte?!? Gekochte Knochen werden härter und verlieren ihre Flexibilität. Dadurch splittern sie und können innere Verletzungen hervorrufen. NIEMALS GEKOCHTE KNOCHEN GEBEN!

Kommentar von Sneeziee ,

Himmel Ich habs doch verstanden. Mach doch mal die Augen auf, ich hab über dir schon kommentiert, dass ich es nicht wusste ...

Antwort
von Laleli20, 66

Nur speziell welche für Hunde und auch keine besonders harten am besten für den Anfang hühnerknochen sowieso nixht und rinderknochen sind für den kleinen auch bestimmt noch zu hart bei meinem kleinen ist ein Stückchen im Hals geblieben was er mit Mühe und Not rauswürgen musste kein schöner Anblick bei Chihuahuas immer Vorsicht mit so etwas, weil 99% von denen ein zu langes gaumensegel haben und sich dort schnell etwas verhakt

Kommentar von Certainty ,

Was sind denn bitte Knochen speziell für Hunde? Knochen ist Knochen.

Hühnerknochen wären hier angebrachter als Rinderknochen, da sie weicher sind. Hühnerhälse sind für Welpen sehr gut. Und NEIN Hühnerknochen splittern nicht im rohen Zustand. Erst wenn sie erhitzt wurden. Das gilt aber für ALLE Knochen.

ganz weiche Knochen wie Rippe oder Hals geht sicher, ansonsten geht auch gewolft.

Kommentar von Laleli20 ,

Ja Rippe oder Hals hab ich nicht versucht kann ich nicht sagen aber auch rohe Hühnerknochen würde ich bei Chihuahuas trotzdem nicht empfehlen wegen dem gaumensegel

Kommentar von Certainty ,

Wo ist denn der Unterschied von Hühnerknochen zu Rind oder Lamm im Bezug auf das Gaumensegel?

Kommentar von Laleli20 ,

Also zumindest bei meinem Hund is es so und es kann mit rohen hühnerknochen trotzdem passieren dass es sich verhängt is bei mir so müsstest du ausprobieren

Kommentar von Laleli20 ,

Deswegen bekommt meiner auch keine Knochen sondern eher die getrockneten Innereien der Tiere oder eben solche kauknochen

Kommentar von Certainty ,

Bringt halt nichts für den Kalzium Haushalt.

Kommentar von Laleli20 ,

naja mein freund ist Inhaber eines tierbedarfs und der weiß schon was er unserem kleinen gibt damit es ihm an nicht mangelt aber muss jeder für sich ausprobieren und versuchen

Kommentar von Certainty ,

also unsere lokalen Tierhandel verkaufen nur Müll. Mir graust es immer, was da den Kunden für Ratschläge gegeben wird.

Das soll keine Beleidigung sein, nur dass nicht jeder Inhaber wirklich Ahnung hat und ich deswegen auf eine solche Position nicht viel wert lege ;-)

Kommentar von Beutelkind ,

Das mit dem Kalzium ist übrigens überholt, sofern ich meinem Tierarzt Glauben schenken darf! Zu reichliche Kalziumgaben führen dazu, dass der Hundekörper verlernt, das Kalzium selber zu bilden!

Kommentar von Certainty ,

Wäre mir neu, dass man selbst einfach Kalzium bildet. Dann müsste man es ja nicht durch die Nahrung aufnehmen. Aber es gibt ja neben Kalzium auch andere Nährstoffe die ein Hund durch Knochen aufnimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten