Frage von bc00701, 73

Chemie-Frage: pH-Wert Berechnung von Essigsäure und NaOH ?

Hallo, angegeben sind 100 ml Essigsäure (c=0,01 M), die mit 50 ml NaOH (C=0,02M) versetzt wird. Den pH-wert der Lösung soll man berechnen.

Man berechnet hier doch zuerst die Stoffmengen n oder? Das wäre ja dann bei Beiden 0,001 (n=c*V). Die allg. Formel lautet ja dann pH=pKs + lg(Ac/HAc). Der pKs-Wert wäre hier ja dann 4,75. Gib ich dann für c(Ac) und c(HAc) 0,001 ein? oder rechne ich c(HAc) anders aus?

würde mich über antworten sehr freuen :)

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 57

Zunächst einmal: Die Konzentration für die Säure oder die Natronlauge wird in c = ....mol/L angegeben. Die Schreibweise c = 0,01 M ist veraltet.

Es ist c(Essigsäure) • V(Essigsäure) = 0,01 mol/L • 0,1 L = 0,001 mol

und   c(Natronlauge) • V(Natronlauge) = 0,02 mol/L • 0,05 L = 0,001 mol

Es werden also gleiche Stoffmengen Essigsäure und NaOH umgesetzt, so dass n(Natriumacetat) = 0,001 mol entsteht.

Es ist pH = 14 - [pkB(Acetationen) - lg c(Acetationen)] : 2

oder pH = 0,5 • [pKs(Essigsäure) + lg c(Acetationen) + 14]

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community