Frage von axel4711, 2.570

Bootreihenfolge bei Medion-Notebooks mit UEFI und Windows 10 ändern?

Hallo, erstmal. Bei Medion- bzw. Lenovo-Notebooks ist es ein Problem, überhaupt ins BIOS bzw. UEFI hereinzukommen. Ist man drin, erscheint es unmöglich, die Bootreihenfolge zu ändern. Ich möchte mittels einer sog. Windows-"Recovery-CD" booten, um das Systemabbild des Rechners auf eine SSD zu übertragen.

Hat jemand Erfahrung mit Windows 10 und UEFI auf einem Medion-/Lenovo-Rechner?

Antwort
von Medpaed, 1.598

Nachdem ich heute auch das Problem hatte für einen Freund den MEDION AKOYA E7420 MD 99710 von DVD booten zu lassen (wollten ein Festplattenimage erstellen) und mich die Lösungen hier nicht wirklich weiter brachten, weil im UEFI die Bootreihenfolge einfach nicht auswählbar war, zumindest nicht so, dass mir dort ein DVD Laufwerk als Option angezeigt wurde, bin ich im "windows-hilfe-forum" fündig geworden....

Im Endeffekt ist es die erweiterte Antwort von "TremenKor" weiter oben...

Nachdem ihr ins UEFI (also das neue BIOS) per gedrückter F2 Taste bei starten des Laptops gelangt seid, geht ihr zum Security Reiter und dort ich zitiere mal den User thl1966:

"Der entscheidende Eintrag im Bios war folgender (kann sich bei anderen Modellen oder Geräten anders lauten)

Secure Boot Control --> Disabled

Launch CSM -> Enabled"

Den Lauch CSM könnt ihr dann wiederum bei Reiter "Boot" umstellen.

Genau das hat nach speichern und Neustart per F2 ins UEFI dann den Erfolg gebracht, dass auch das DVD Laufwerk auswählbar und an erste Stelle der Booreihenfolge gesetzt werden konnte...

Hintergrund von "Secure Boot" ist wohl, wie der Name schon sagt, dass Fremdbootware (keine Ahnung ob es den Namen gibt^^) nicht gestartet wird, um unbefugten Zugang von Schadsoftware zu vermeiden.

viel Erfolg :-)

Expertenantwort
von hans39, Community-Experte für Computer, 1.849

Ich habe einen Medion-Stand-PC mit AMI-UEFI, das sich beim PC-Start mit gedrückter Entf-Taste öffnen lässt (steht übrigens im Handbuch).  

In der Grundeinstellung stehen in der Bootreihenfolge DVD- und USB-Laufwerke vor der HDD. -  Eine Änderung der Reihenfolge ist ohne Schwierigkeiten möglich, jedoch etwas umständlich, wie ich meine. 

Zum Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen bzw. in den Auslieferungszustand benötigst Du die Recovery-DVD eigentlich nicht, weil auf der Festplatte ein Recover vorhanden sein müsste.  -   Die Wiederherstellung kann dann einmal unter Windows und für den Fall, dass Windows nicht startet, über den PC/Laptop-Start mit Drücken einer bestimmten Funktionstaste (bei mir F11) gestartet werden.   -   Wie bei Deinem Laptop vorzugehen ist, steht in Deinem Handbuch.

Antwort
von axel4711, 1.322

Danke für den Hinweis. Frage: Um welches Notebook-Modell von Medion handelt es sich? Ist es etwa der P7644 oder der E6422? Ich bin schon mal bis dorthin gelangt, aber - vielleicht bin ich auch zu blöd dafür - wie bzw. mit welchen Tastenbefehlen lässt sich die Bootreihenfolge einstellen?

Antwort
von iMPerFekTioN, 1.222

Hallo bei diesem "Aldi PC" geht das folgendermaßen:

Beim Aldi-PC : F2 bereits vor dem Einschalten des PC drücken!

Im Reiter BOOT, die Reihenfolge ändern.

Kommentar von axel4711 ,

Danke für den Hinweis. Frage: Um welches Notebook-Modell von Medion
handelt es sich? Ist es etwa der P7644 oder der E6422? Ich bin schon mal
bis dorthin gelangt, aber - vielleicht bin ich auch zu blöd dafür - wie
bzw. mit welchen Tastenbefehlen lässt sich die Bootreihenfolge
einstellen?

Kommentar von iMPerFekTioN ,

Mit den Pfeiltasten rechts und Links navigierst du durch die Oberen Menü Punkte, du gehst mit deiner rechten Pfeiltaste bis zum Reiter boot,

dann mit runter und hoch in das Menü rein und wählst als 1. boot device (ich denke mit Enter anwählen und dann abändern) und stellst da die andere Boot-Methode ein. (Die was du eben als 1. Bootfrequenz haben möchtest)

Kommentar von axel4711 ,

Danke erst mal. Du schreibst "und stellst da die andere Boot-Methode ein. (Die was du eben als 1. Bootfrequenz haben möchtest)". Genau, aber was schreibt man da konkret rein, wenn man z.B. von DVD booten möchte. Ich habe das mal an einem ASUS ROG mit einem American BIOS probiert. Das BIOS pardon: UEFI ist von Hause aus bei denen so präpariert, dass man entweder gar nicht erst eine weitere Boot-Option auswählen kann oder aber mit den Eingaben nichts anfangen kann oder will. So, wie ich Medion vom Support her kenne, befürchte ich, dass die ihr UEFI ganauso abschirmen. Deren Geschäftsphilosophie ist inzwischen: Hast du Problem, musst du für teuer Geld einschicken.

Kommentar von iMPerFekTioN ,

Du musst das selber eintragen? Müsste da nicht eigentlich eine Liste auftauchen mit den möglichen Bootfrequenzen?=D Also z.B.

Hard Disk, CD-ROM, USB-ROM ....etc?!?

Antwort
von TremenKor, 2.284

Versuche mal in den Boot-Optionen oder unter Security: Secure-Boot auszuschalten. Dann dürftest du die Boot-Reihenfolge ändern können...

Viel Erfolg ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community