Frage von MojoMP, 65

Bluttest bei der Führerscheinprüfung?

Ich hab schon mehrere Monate nicht mehr gekifft weil paar Leute meinten das bei der Führerscheinprüfung ein Bluttest gemacht wird und man den Schein dann nicht machen kann wenn Spuren von Drogen gefunden werden. Ich hab das dann mal gegoogelt und da stand das man kein Bluttest machen muss, aber das war von 2011. Jetzt wollte ich wissen ob das noch immer so ist oder ob sich das geändert hat. Da ich mal wieder Lust auf kiffen bekommen hab. Und bitte keine antworten mit "hör lieber auf zu kiffen ist nich gut" usw.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Paderwan58, 65

Ne, das ist Unsinn.

Du machst ja auch keinen Alkoholtest zur Prüfung.

Das kommt dann erst später bei einer Polizeikontrolle;)

Deine Freunde wollten Dir vermutlich Angst machen

Kommentar von MojoMP ,

Meine Freunde bestehen fast nur aus kiffern und hab so oft drauf verzichtet weil die meinten das man einen Bluttest machen muss. Dann hab ich andere Leute kennen gelernt die auch kiffen und meinten man muss keinen machen.

Kommentar von Paderwan58 ,

Vielleicht haben die das auch selber geglaubt, aber Du wirst nicht untersucht. Es kann sein, dass Busfahrer oder Taxifahrer eine extra Prüfung beim Artzt oder einen Drogentest machen müssen, aber für den normalen Führerschein ist das nicht notwendig.

Dann würden vermutlich deutlich weniger Personen einen Führerschein haben.

Dir wird ja auch nicht später der Führerschein entzogen, wenn man später bei einer Kontrolle feststellt, dass Du mal gekifft ist....

Antwort
von Rollerfreake, 58

Also ich habe gerade vor zwei Wochen meine praktische Führerscheinprüfung der Klasse B gemacht und weder ich noch andere mussten einen Bluttest machen. Der Bluttest wird nur angeordnet, wenn ein konkreter Verdacht auf Drogen oder andere illegale Substanzen besteht. Diesen Verdacht kann der Fahrleher oder der Prüfer haben und ist verpflichtet, die Infornation an die Fahrerlaubnisbehörde weiterzuleiten. 

Antwort
von tabstabs, 40

Im Normalfall wird keiner gemacht. Sollte jedoch dein Fahrlehrer oder der fahrprüfer einen Verdacht haben werden sie dich nicht zur Prüfung zulassen bzw die Prüfung durchführen bis ein Test gemacht wurde. So erging es einem der gleichzeitig wie ich den Führerschein gemacht hat.

Solltest du mal wieder kiffen müssen hoffe ich doch sehr das es nicht in Verbindung mit deiner nächsten Fahrt passiert ;).

Antwort
von CDRShepard, 42

Meine Tochter hat soeben ihre Führerscheinprüfung bestanden und NEIN, es wird kein Bluttest gemacht!

Antwort
von nBsCyrox, 35

Ein Bluttest wird definitiv nicht gemacht bei der Prüfung!

Allerdings kann die Polizei einen Test anordnen, wenn sie dich beim Fahren erwischen und der Verdacht auf Drogenkonsum besteht.

Antwort
von hoermirzu, 36

keine Blutprobe bei der Prüfung, hoffentlich aber bald nach Deiner ersten Ausfahrt; Du hast hoffentlich das Kapitel Alkohol und Drogen nicht geschwänzt und weißt deswegen, dass "Drogenkonsumenten sind nicht für den Straßenverkehr geeignet".

Kommentar von MojoMP ,

Ja ist mir klar hab ich auch nie vor das zu machen bevor ich Auto fahr.

Kommentar von hoermirzu ,

Gut so!

Antwort
von aXXLJ, 13

Bluttest bei der Führerscheinprüfung?

Nö.

Antwort
von PuzzlesChoice, 30

Vielleicht solltest du auch deinen Freundeskreis wechseln ? !

Mach deinen Lappen und genieße den Fahrspaß, den man übrigens auch 

"ungedröhnt" genießen kann !

Einen Test erfährst du dann, wenn du irgendwo am Laternenpfahl klebst.

Falls du überlebst.

Kommentar von MojoMP ,

Hab niergends geschrieben das ich stoned Fahre und werde ich auch nicht machen. Nächstes mal Frage besser durchlesen.

Antwort
von EddyR, 32

Is das dein ernst? Wenn du schon kiffst, dann schreibt man das nich ins internet! Aber, nö, normalerweise wird kein bluttest gemacht

Kommentar von cooooockie ,

chill doch solange sie dazu nicht ihren namen und adresse schreibt passt doch alles.

Kommentar von EddyR ,

Hab ich mir auch grad auch gedacht ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community