Frage von MK492, 167

Bezin statt Diesel getankt, was tun?

Hallo, meine freundin hat bei ihrem fiat 500 ausversehen benzin anstatt diesel getankt und hat das auto gestartet und ist ca. 500 meter gefahren bis es kein gas mehr angenommen hat, dannach sofort rechts ran und motor abgestellt. Wie sollte man sich jetzt am besten verhalten ? Reicht es den tank ab zu pumpen und diesel nach zu tanken ?

Lg

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 50

Da es ein Diesel ist nehme ich an dass es sich um die Neuauflage des Fiat 500 handelt und ein moderner Dieselmotor drin ist der eine Hochdruck-Einspritzanlage hat.

Dieses Einspritzsystem benötigt für die Hochdruckkomponenten die Schmierwirkung des Diesels und dem wird nachgesagt augenblicklich massiven Schaden zu nehmen wenn stattdessen Benzin ins System gelangt.

Jedenfalls müsste der komplette Sprit abgepumpt werden, besser noch Tank ausgebaut und restlos entleert werden. Das gesammte Spritsystem müsste mit Diesel durchgespült werden, auch der Dieselfilter müsste getauscht werden (je intensiver, desto besser). Zum Spülen und erstes Betanken wäre es hilfreich dem Diesel Zweitaktöl beizumengen damit es eine bessere Schmierwirkung erziehlt bzw etwaige Restmengen an Benzin eine Schmierwirkung gibt.

Dann mit Diesel im Tank und den Leitungen starten und darauf hoffen dass Hochdruckpumpe sowie Injektoren noch funktionstüchtig sind. Ich selbst hatte mit Falschbetankung noch nicht zu tun, jedenfalls nicht Benzin bei einem modernen Diesel. Es heisst eigentlich immer dass die Hochdruckpumpe augenblicklich Schrott wäre und der Rest des Motors schon erheblichen Schaden dadurch erlitt, aber ich hörte schon öfters dass die Motoren nach intensivem Spülen problemlos liefen.

Antwort
von Klaudrian, 80

Die Kraftstoffhochdruckpumpe hat sicher schon schaden genommen. Leerpumpen und mit Diesel füllen reicht nicht mehr. Durch die 500m hat deine Freundin einen schaden von ca. 2300€ verursacht, wobei die Kraftstoffhochdruckpumpe der teuerste schaden nach den Injektoren und der Arbeitszeit ist.

Antwort
von Rollerfreake, 82

Tank auspumpen alleine reicht nicht aus, da der falsche Kraftstoff schon im ganzen System verteilt ist. Tank auspumpen hätte ausgereicht, sofern du es gleich an der Tankstelle gemerkt hättest und nicht gefahren wärst. So wie es aber jetzt ist, musst du dein Auto in die Werkstatt abschleppen lassen. 

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 46

Der Motor bzw die kraftstoffaufbereitung Dieseleinspritzung  hat es hinter sich und ist SCHROTT den Benzin wischt die Schmierung ab und wen der Motor schon an stottern kommt ist da schon Benzin drin und der Schaden ist da . Da hilft nichts alles mir Diesel zu spülen wen da Metallabrieb in die Düsen kommt sind die TOT  und wird Benzin nicht verbrannt spült es auch den Schmierfilm in den Zylinder ab und was das bedeutet weiß jeder Schmierung weg Kolben fressen Motor TOT .

Kommentar von MK492 ,

Das bedeuted alles muss gereinigt werden bevor man den motor wieder startet ?

Kommentar von ronnyarmin ,

Das bedeutet, dass auch der gereinigte Motor nicht mehr anspringen würde, weil die Hochdruckpumpe Schaden genommen hat und als Folgeschaden auch die Einspritzdüsen defekt sind.

Und weil das Benzin, dass in einem Diesel nicht verbrannt werden kann, den Schmierfilm in den Zylindern angewaschen hat, wodurch auch diese Schaden genommen haben.

Antwort
von Delveng, 66

@MK492,

meine Empfehlung.

Motor nicht mehr starten, Abschleppdienst rufen und den Wagen in die nächste Fachwerkstatt bringen lassen.

Antwort
von FitJali37, 60

Ne reicht nicht. Musst den Tank reinigen lassen und eventuell sogar die Kraftstoffpumpe austauschen. Leitungen müssten auch vielleicht gewechselt werden. Am besten in einer Werkstatt ordentlich durchreinigen lassen.
Das Ganze wird so um die 3000€ kosten

Antwort
von DG2ACD, 97

Ohje, da Benzin nicht die Schmiereigenschaften hat wie Diesel, könnte es bei den modernen Motoren bereits ein kapitaler Schaden sein, der entstanden ist.

Selbst wenn sie Glück hatte und das Benzin keinen "echten" Schaden angerichtet hat, muss das Benzin aus allen Leitungen beseitigt werden und das Benzin aus dem Tank entsorgt werden. Der Spaß wird nicht billig.

Wenn vorher kaum noch diesel im Tank war und nahezu nur Benzin im Tank ist, würde ich das Auto privat abschleppen, den Tank abpumpen und jemandem, der einen älteren Benziner fährt, den Sprit schenken.

Aber der Spit in den Leitungen und der Einspritzpumpe ist ja auch noch darin. Aber so entfällt vielleicht wenigstens die teure Entsorgung des Benzins.

Antwort
von Rosswurscht, 61

In die Werkstatt schleppen und reinigen lassen.

Ps: Manche Werkststätten empfehlen das gesamte Kraftstoffsystem zu renigen, das kost ein Schweinegeld!

Meine Mam hat mal falsch getankt, nur Sprit raus und Filter tauschen, dann gings wieder.

Wenn du beim ADAC bist übernimmt der die Schlepperkosten bis 150,-€.


Antwort
von Chefelektriker, 83

Schlepp die Kiste zur nächsten Tankstelle oder Werkstatt, bloß nicht wieder starten. Den Tank leer pumpen lassen und auf die Tanklappe innen und am Stutzen dick " Diesel" drauf schreiben.

Kommentar von dermick74 ,

Manchmal frage ich mich wie groß das noch am Auto stehen muss.....

Vielleicht ein Aufkleber quer über das Auto !

Antwort
von regnes, 56

ca. 200 € kostet das Auspumpen des Motors, inkl. Reinigung des Tanks ca. 500 €.

Durch das Starten des Motors wurde der Benzin auch in die Leitungen gepumpt. Würde ich dann mit 1000 € - 1500 € schätzen.

Falls eine neue Einspritzpumpe her muss würde ich mit  2000 € - 3000 € rechnen.

Antwort
von NinjaKeks01, 69

Du musst ohnehin zur Werkstatt das Zeug abpumpen lassen, dass kann aber teuer werden. Die Werkstatt kann den Motor dann eventuell auch auf weitere Schäden überprüfen

Vielleicht hilft das Video weiter, wer weiß ob das aber war ist ;)

Antwort
von h3nnnn3, 68

nein, das zeug ist auch schon im motor usw .... das muss inner werkstatt richtig geleert werden ... plus evtl. leitungen austauschen etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community