Habt ihr Tipps für mein Bewerbungsanschreiben als Physiotherapeutin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wundert mich (leider) ehrlich gesagt nicht. Das Anschreiben ist an vielen Stellen einfach nicht überzeugend genug und geht in der Masse unter.

Sehr geehrte Damen und Herren,Wo ist dein Ansprechpartner? Versuche ihn vorher herauszufinden, um die Bewerbung persönlicher zu gestalten.

Hiermit bewerbe ich mich um eine Ausbildungsstelle an ihrer Lehranstalt für Physiotherapie zum 01.10.2016. Durch Recherchen im Internet und den Besuch von Informationsveranstaltungen bin ich auf Ihr Ausbildungsangebot aufmerksam geworden.
Spätestens hier lege ich die Bewerbung beiseite. Hiermit wird an dieser Stelle mit einem kleinen "h" geschrieben. Beide Sätze sind viel zu Standard, um beim Lesen überhaupt noch Interesse zu wecken, weil die meisten diesen Einstieg wählen. Dass du dich dort bewirbst, siehst man bereits, da man gerade deine Bewerbung liest. Ebenfalls sieht man es in der Betreffzeilen. Jetzt noch einmal zu erwähnen, dass du dich bewirbst, ist einfach zuviel. Man hat es bereits verstanden.

Im Juli 2014 habe ich meinen Erweiterten Sekundarabschluss 1 an der
Realschule XX erworben. Meine Lieblingsfächer waren Sport, Kunst und Englisch. Am 31.07.2015 habe ich die einjährige Berufsfachschule
Wirtschaft für Realschulabsolventen in XX absolviert und arbeite zurzeitbei XX als Ladenaushilfe um die Zeit bis zum Ausbildungsbeginn zu Überbrücken.
Steht, mit Aufnahme der Lieblingsfächer wahrscheinlich, alles im Lebenslauf und interessiert an dieser Stelle kaum jemanden. Überbrücken wird kleingeschrieben. Was an dieser Stelle interessiert: Warum willst du den Beruf erlernen? Warum bewirbst du dich dort? Was motiviert dich?

In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport, wie Balett und Joggen. Durch
meine Praktika im Tanzhaus XX 2012 und im Fitness Studio XX 2013 hatte auch Kontakt zu Physiotherapeuten und konnte so erste Einblicke
gewinnen.

Dann nutze die Chance und zähle z. B. auf, welche Einblicke du genau gewinnen konntest. Bi jetzt weiß man noch immer nicht beim Lesen, warum dich überhaupt dafür bewirbst.

Ich habe das Berufsziel Physiotherapeut gewählt, da mir der Kontakt und die Zusammenarbeit mit Menschen in meinem späteren Beruf wichtig sind. Durch meine Tätigkeiten möchte ich zur Verbesserung ihrer körperlichen Bewegungsmöglichkeiten beitragen.
Das kommt hier unten viel zu spät. Wenn du Pech hast, wird die Bewerbung überhaupt nicht mehr bis zu dieser Stelle gelesen. Der zweite Satz ist gut. Der erste Satz kann so auch wieder auf zig andere Berufe zutreffen. Werde also in deiner Motiviation genauer. Wo sind deine Fähigkeiten und Stärken? Fehlen komplett. Benenne Sie mit  Beispielen, damit es keine Floskeln sind.

Über ein persönliches Gespräch mit Ihnen würde ich mich sehr freuen.
Konjunktiv weg. Freust du dich oder nicht? Zweifel haben in einer Bewerbung nichts zusuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst denjenigen persönlich anschreiben, also den Namen (Personaler, Chefin usw.) in Erfahrung bringen  Hiermit schreibt man schon lange nicht mehr, daher anders formulieren. Schulwerdegang, Praktika, Hobbys usw. gehören im Lebenslauf und zwar kurz und knapp. Sätze nicht zu oft mit Ich anfangen, einmal reicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel zu lang .. den Beruflichen Werde Gang weglassen das kommt in Lebenslauf und nicht ins Anschreiben. Es kann rein das du dich informiert hast über Beruf und Unternehmen ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung