Frage von ochneei, 72

Besteht die Gefahr die Stromleitung zu durchbohren?

Hey Leute, hab mich hier mal angemeldet in der Hoffnung, dass mir wer weiterhelfen kann. Und zwar will ich eine Wandhalterung für meinen Fernseher und meinen Pc-Monitor an die Wand hängen. Ich werde mir bis zum Wochenende dafür zwar auch noch einen Stromprüfer besorgen, aber in Testberichten habe ich gelesen, dass diese nicht unbedingt zuverlässig sind. Es handelt sich bei der Wohnung ums Erdgeschoss einer schätzungsweise 15 Jahre alten 4 stöckigen Wohnanstalt, dementsprechend hart sind auch die Wände. (Für ein Bild was ich bisher aufgehangen habe hat die Schlagbohrmaschine fast versagt, die 10x50mm Dübel werde ich mir dieser Maschine nicht in die Wand bekommen, aber für einen Bohrhammer wird auch gesorgt) Nun zur eigentlichen Frage: Die Fernsehhalterung soll an die Wand Richtung Küche montiert werden. Gebohrt werden soll in etwa 120cm Höhe vom Boden aus. Wenn ich es richtig vermessen habe müsste die Wand zwischen meinem Zimmer und Küche etwa 18cm Dick sein. In der Küche sind in Höhe von 110cm 3 Steckdosen, die wie ich im Internet erfahren haben waagerecht laufen sollten. Wenn ich jetzt 5-6cm Tief für meine Dübel in meine Wand bohre, kann es dann passieren, dass ich hier die Leitungen der Installationszone der Küche treffe die laut Norm zwischen 100cm-130cm liegen müsste. Oder ist das bei der Wanddicke die ich vermessen habe eher auszuschließen? Gleiches Spiel erübrigt sich mit der Monitorhalterung die zur Wand Richtung andere Wohnung montiert werden soll, denn hier weiß ich nicht, was sich auf der anderen Wandseite verbirgt. Aber auch hier wird die Wand sicherlich mindestens genauso dick, wenn nicht sogar noch dicker sein. Würde mich wirklich freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte, damit ich nicht ausschließlich auf die wage Genauigkeit des Prüfgeräts angewiesen bin.

Antwort
von Traderzz, 36

Kannst du mal ein Bild von der wand machen und die Steckdosen markieren

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 36

in der küche könnte es knapp werden. im wohnzimmer müsste es so gehen, wenn unter dem karton am unteren bildschrimrand nicht zufällig eine steckdose versteckt ist.

lg, Anna

Kommentar von ochneei ,

In der Küche soll nicht gebohrt werden, hier habe ich nur die Punkte eingezeichnet, weil ich auf der anderen Seite der Wand die Wandhalterung montiere und nicht weiß wie tief die Kabel in der Wand liegen. Ich bohre 5-6cm tief. Und nein in meinem Zimmer versteckt sicht dort keine Steckdose mehr.

Kommentar von Peppie85 ,

ach jetzt habe ich das verstanden....

ich kann dich beruhigen. elektriker sind faul. es wird also niemand das kabel tief in der wand verbuddeln. die dosen selbst sitzen auch nur etwa 4 cm tief in der wand.

gehen wir also mal davon aus, die wand ist 14 bis 18 cm dick. dann kannst du ruhigen gewissens 8 bis 12 cm tief in die wand bohren...

lg, Anna

Antwort
von ochneei, 38

Da wo ich die 6 Punkte eingezeichnet habe müssten in etwa die Löcher der Wandhalterung sein. Wobei ich die roten Löcher, also bei der Küche vielleicht 5 cm zu hoch eingezeichnet habe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community