Frage von xMarx, 13

Berufsschule für OTA und Infos zu Berufsschulen?

Hallo :-)

Ich besuche im Moment die 10 Klasse einer Realschule und da ich mir ein Plan B zurecht legen wollte, falls es mit dem Abi nichts wird, habe ich mal nach Berufen gesucht die mich interessieren. Ich fand dann den Beruf Operationstechnischer Assistent und hab ihn sehr interessant gefunden und glaube auch, dass mir dieser Beruf Spaß bringen würde. Jetzt zu meiner Frage, wenn ich in dem Beruf arbeiten will, soll ich mich dann bei einem Arbeitgeber bewerben und der schickt mich dann auf eine Berufsschule oder wie läuft das so mit der Berufsschule ab? ^^ Ich kenne mich mit dem Thema 'Berufsschule' wirklich schlecht aus, deswegen wäre es sehr nett von euch, wenn ihr mir ein paar Informationen dazu geben könntet. :)

Vielen Dank, Marx.

Antwort
von rotreginak02, 8

Hallo,

die Ausbildungen zum OTA werden von Kliniken/Krankenhäusern ausgeschrieben, bei denen man sich dann um die Ausbildung bewirbt....natürlich arbeiten diese dann mit den entsprechenden Schulen zusammen, bei denen dann der theoretische Teil gelernt wird.

Ich rate dir aber dringend, vor so einer Bewerbung mal ein freiwilliges Praktikum in den Ferien zu machen, um herauszufinden, ob der Operationssaal auch der richtige Arbeitsort für dich ist (Blut sehen, medizinische Geräte verstehen..)

Manche Ausbildungsstellen setzen sogar ein solches Praktikum von vier Wochen voraus.

Kommentar von xMarx ,

Ok, vielen Danke für die Antwort. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community