Frage von Time12, 74

Benötige eine 48V Phantomspeisung, wo gibt es diese?

Ich habe mir das Rode NT1A bestellt und vorher nur mit USB Mics aufgenommen, deswegen bin ich da gerade komplett unerfahren, sodass es wahrscheinlich schon witzig und traurig zugleich ist.

Jedenfalls steht da, ich brauche eine 48V Phantomspeisung. Was sagt mir das? Ist das ein Kabel? Oder ein Audio Interface a la Steinberg UR22 ?

Wäre sehr dankbar über Aufklärung :D

Antwort
von dalko, 45

Hallo Time12,

Dei Rode NT1A ist ein sogenanntes Kondensatormikrophon, welches eine spezielle Gleichspannung benötigt, damit es funktionieren kann.

Diese Spannung wird Phantomspeisung genannt und wird normalerweise in Mikrofon-Vorverstärkerstufen in Mischpulten oder Audio-Interfaces zuschaltbar bereitgestellt und hat meistens 48 V, wobei auch seltener niedrigere Spannungen angeboten werden, aber 15 Volt nicht unterschritten werden dürfen.

Um dein Mikro verwenden zu können, kannst du im einfachsten Fall nur eine Phantomspeisung einsetzen, die entweder mit einer Batterie und/oder einem Stecker-Netzteil betrieben wird. Der Batteriebetrieb ist meiner Meinung nach nicht unwichtig, denn es gibt Situationen, wo du keinen Netzanschluss zur Verfügung hast, außerdem produziert eine Batterie garantiert kein Brummen oder Rauschen, allerdings bieten nicht alle externen Phantomspeisungsadapter den Batteriebetrieb an.

Hier ein paar Beispiele:

http://www.ebay.de/itm/1-FACH-PHANTOM-POWER-PHANTOMSPEISUNG-48V-KONDENSATOR-MIKR...

amazon.de/JUSTIN-Justin-Phantom-1/dp/B00NSMP4SU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1448625407&sr=8-1&keywords=Justin+phantom+1

ebay.de/itm/MP-1-ein-Kanal-Phantomspeisung-Phantom-Power-Unit-48V-f-Kondensator-Mikrofone-/301742166384

für 2 Mikrofone geeignet, eventuell ein Schnäppchen...in 4 Tagen ist es soweit

ebay.de/itm/Mikrofon-Phantomspeisung-Art-Phantom-II-Pro-2-Kanal-Mikro-/151891980353

amazon.de/JUSTIN-Justin-Phantom-2/dp/B00NSNHOC8/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1448625485&sr=8-5&keywords=48v+Phantomspeisung

Oder du schaffst dir gleich ein Mischpult  oder ein USB-Audio-Interface mit Phantomspeisung an.

Brauchbare USB-Mischpulte, die vom Rauschen bereits gute Resultate bringen, sind nicht billig. Die Teile, die bis etwa 100 Euro angeboten werden, verschlechtern die Qualität deines Mikros, lass lieber die Finger davon. Ich gehe auf die vielen Produkte von Behringer, die in dieser Preisklasse angeboten werden, nicht näher ein. Intensive Test haben bei mir einen sehr gemischten Eindruck hinterlassen, mehr sage ich nicht. Verwende in dieser Preisklasse lieber eines der vorgeschlagenen Audio-Interface.

Los geht es bei den Mischpulten hiermit:

thomann.de/de/yamaha_ag03.htm

thomann.de/de/yamaha_ag06.htm

thomann.de/de/alto_live_802.htm

Dem Vorschlag von Zamon stimme ich in allen Punkten zu, insbesondere die vorgeschlagenen Geräte Steinberg UR22, Focusrite Scarlett Solo oder 2i2 sind ein sehr guter Einstieg, denn die verbaute Elektronik produziert so gut wie kein Rauschen, klanglich absolut neutral und sauber. Preiswertere Interface produzieren mehr Rauschen, bitte lese Kundenbewertungen bei Thomann oder Amazon und bilde dir dein eigenes Urteil.

Bewerte unbedingt die mitgelieferte Software, wenn du nämlich Vollversionen von Cubase kaufen müsstest, wärst du über den hohen Preis ziemlich überrascht.

Grüße, Dalko

Antwort
von sr710815, 33

das haben wohl viele Händler, u. a. natürlich auch die Fa. T

http://www.thomann.de/de/steinberg_ur22.htm

Mit einem Schalter kannst Du dann die + 48 V Phantomspeisung aktivieren.

Als Kabel brauchst Du ein XLR Kabel. Vom Mikrofon zum UR 22.

Antwort
von Zamon, 41

Ja, du brauchst was. Reihenfolge in Best-to-worst

1. Audiointerface. Dein Mikro braucht eine Stromversorgung. Wenn du sowieso keine hochwertigen Analog-Digitalwandler hast, dann lohnt sich ein Audiointerface a la Steinberg UR22 oder Focusrite Scarlett Solo oder 2i2. Beide sind in etwa gleich gut, das Solo hat halt nur einen Kanal und ist damit ein wenig preiswerter. Das UR22 liefert Cubase LE Recordingsoftware mit, falls du das brauchst.

2. Wenn du schon ein gutes Aufnahmeinterface besitzt (ich meine nicht deinen On-Board Mikroeingang), dann reicht ein Phantomspeisungs zwischenteil (suche Behringer PS400).

3. Anderes Mikro. Klingt jetzt bitter, aber wenn du noch zusätzliche Hardware brauchst, dann würde ich dir eher zu nem anderen Mikro raten. Das Rode NT USB soll ganz gut sein.

4. (Mach das nicht:) Einen billigen Kleinmischer mit USB Anschluss. Kostet wenig und würde funktionieren, aber du verspielt deine Vorteile des Mikros. Rauscharmut ist hier Fehlanzeige. Dein Mikro wäre also rausgeschmissenes Geld. Deswegen lieber 1 oder 3.

hoffe ich konnte helfen, gruß,

Zamon

Kommentar von Monster1965 ,

Da kann man nur komplett zu stimmen

Antwort
von pcmeyer, 41

Du benötigst ein Audio Interface, dass dir die 48 V zur Verfügung stellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community