Bäcker ohne ausbildung sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beginne meine Ausbildung bald als Bäcker komme Frisch aus der Schule ,prakti absolviert und die waren sehr zufrieden mit mir ^^ klar kann man das einfach so man muss nur gesundheits test machen ,erste hilfe und so n kram viel geld ? naja nicht das ich wüsste einsteiger gehalt knapp 1600 bei mir jenachdem wie gut man in der Berufsschule ist xd aber ich bekomm das hin und kann dann auch bei 1800-2000 einsteigen (ohne abzüge )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrspecial88
11.07.2016, 00:57

Danke erstmal . Aber es soll ja keine ausbildung sein sondern festeinstellung das verwundert mich ein wenig

0

So wie es scheint, wirst du bei so einem Aufbackverein unterkommen. 

Da braucht man tatsächlich keine besonderen Vorkenntnisse. Nur den Würstchenschein (Infektionsschutzbelehrung nach §43 Infektionsschutzgesetz) und mindestens eine rechte Hand. Das war's. 

Der Rest wird dir beigebogen. 

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Mann kann da ordentlich geld verdienen nur zu meiner frage kann man das denn einfach so erlenen ohne ausbildung?






Nein, kann man natürlich nicht.


Du wirst für Handlanger- und Aushilfstätigkeiten eingeteilt werden. Alles auf Anweisung. Zutaten aus Lager holen und vorbereiten, Maschinen mit Zutaten bestücken, Waren von A nach B transportieren, Maschinen und Räumlichkeiten säubern usw.


Frage im Vorstellungsgespräch konkret nach, was deine Aufgaben sein werden und lasse dich nicht übers Ohr hauen.





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lol, du hast dich als Bäcker beworben und bist gar keiner?

Das Bäckerhandwerk kann man in 3 Jahren erlernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrspecial88
11.07.2016, 00:43

Als Bäcker/in erwarten Sie vielfältige Aufgaben, u.a.: 

- Zubereitung von belegten Backwaren, Backen und Veredeln von Rohlingen 
- Fachgerechter und umsatzfördernder Verkauf von Backwaren, Kaffee und Kaltgetränken 
- Beratung unserer Kunden 

0

Es kommt ja sehr darauf an, was Du dort genau machen sollst. Es könnte ja sein, dass der Plan besteht, Dich anzulernen für bestimmte Backvorgänge.

Skeptisch bin ich allerdings wegen der angeblich giten Bezahlung. Bäcker werden nun nicht besonders gut bezahlt. Die Bezahlung für ungelernte Kräfte ist meistens deutlich schlechter.

Was da auf Dich zukommt, wird sich wohl erst im Vorstellungssgespräch genauer klären lassen. Ein Arbeitgeber wird Dich nur einstellen, wenn er mit Deiner Abeitsleistung Gewinne machen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrspecial88
11.07.2016, 00:46

Die hatten mir geschrieben vorher 10,47 gäbe es pro stunde

0

nein, dann bist du nur hilfsarbeiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrspecial88
11.07.2016, 00:41

Als Bäcker/in erwarten Sie vielfältige Aufgaben, u.a.: 

- Zubereitung von belegten Backwaren, Backen und Veredeln von Rohlingen 
- Fachgerechter und umsatzfördernder Verkauf von Backwaren, Kaffee und Kaltgetränken 
- Beratung unserer Kunden 

das steht in der beschreibung

0

Was möchtest Du wissen?