Auslandsjahr nach Irland- Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Die Gastfamilien sind zumeist sehr nett, denn sonst würden sie ja keinen ATS aufnehmen. Sie wollen ja für ein Jahr ein neues Familienmitglied haben. Jedoch gibt es überall leider auch schwarze Schafe, also sollte man sich einfach mal über den Ablauf eines Gastfamilienwechselns informieren. Nur damit man es weiß, falls es eintreffen sollte. Probleme kann es viele geben, einfach weil man es von zuhause, sei es nur Familie oder generell Land anders kennt, und Zeit braucht sich einzuleben. Ich war zB in Spanien, und musst im Prinzip nur um 10 Uhr zuhaus sein, was für Spanien eher früh ist. Sonst gabe es keine bestimmten Regeln für mich. Andere ATS haben jedoch eine fülle von Regel, von Pc-Zeiten, Handy- Zeiten, Ausgehzeiten, bis zu keine Jungs. Kommt eben dann auf Orga und Familie an.

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Ich kenne auch hier in Össiland ein paar die die Gabel mit der falschen Hand halten, und es interessiert niemanden. Sie müssen ja so essen können. Und ich denke deine Gastfamilie weiß auch, dass nicht es nicht jeder so wie sie dort machen. Darüber solltest du dir gar keine Gedanken machen müssen.

Das kann man wirklich nicht sagen, da es auf die Schule und natürlich auf die einzelnen Leute in der Klasse ankommt. Meist sind sie alle recht freundlich, aber einige interessieren sich nicht wirklich für ATS, sprich du musst auf sie zugehen. Natürlich kann es auch sein, dass sie alle auf dich zukommen. Aber sei dir einfach im klaren, dass du dort nicht der Superstar bist, und ev. dafür arbeiten musst, um Freunde zu bekommen. Wenn es dann doch ganz einfach ist, hast du nichts verloren, wenn es aber wirklich schwer ist, hast du ev. einen Plan und es kommt nicht plötzlich. Sei einfach freundlich, rede mit Leuten, frag sie Sachen auch wenn du ev. die Antwort weißt. Ev. kommst du dir etwas nervig vor, aber das wird schon.

Ich rate immer zu den Classic Sachen, da es da dann auf die Gastfamilie ankommst wo du hinkommst und die ist viel wichtiger als die Schule. Klar mag es toll sein, auf eine bestimmte Schule zu kommen, die ev. tolle Fächer anbietet, aber wer weiß bei welcher Familie du dann landest Dann wirst du ja in die Nähe der Schule platziert werden, sprich du hast weniger Gastfamilien zur Auswahl. Die Orga bekommt Geld dafür, und will das natürlich auch haben, somit wird alles getan, dass es klappt, auch wenn die Familie ev. nicht ganz zu dir passt. Von daher eher Classic wo man mehr Chancen auf eine tolle Familie hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung