Frage von Chris118, 52

Aufnahme ruckelt trotz sehr gutem PC bei allen Spielen?

Hallo,

Das Problem ist: Immer wenn ich aufnehme, ruckelt das Spiel. Das komische: FPS liegen immernoch bei z.B. 30-50 (ohne Aufnahme ca. 100-150) bei Rocket League. Beim Spiel UND beim Resultat ruckelt es ganz komisch. Ich kann es jetzt nicht beschreiben, aber bei Rocket League z.B. sieht es aus, wie als würde der ganze Bildschirm hin und her wackeln bzw. irgendwie zittern, aber das meist nur, wenn ich nach links oder rechts fahre.

Ich nehme mit dem Loilo Game Recorder auf. Meine Einstellungen: 30 FPS, Qualität maximal (99), 720p

Wenn ich FPS und/oder Auflösung herunterstelle (z.B. auf 360p oder 10 FPS) ist das Problem gelöst, aber das wären Mist-videos (360p Auflösung sieht natürlich nicht gut aus). Bei Qualität bleiben die Ruckler.

Also am PC sollte es nicht liegen, weil ich einen i7 6700, eine GTX 960 und 16GB DDR4 RAM habe.

Ich denke, dass es an der Festplatte liegen könnte, weil gerade FPS und Auflösung eine große Rolle bei der Dateigröße spielen. Ich nehme momentan auf eine 1TB HDD auf. Das System befindet sich auf einer anderen Festplatte. Wenn ich auf anderen Festplatten aufnehme, bleiben die Ruckler. Wie könnte ich das Problem lösen, wenn es an der Festplatte liegt?

Falls ihr denkt es liegt am Aufnahmeprogramm, welches ist gut (mit Fraps funktioniert gar nichts...nimmt nicht mal auf)?

Antwort
von DerGefallene, 25

Ich hab eine gute Nachricht für dich: Du hast eine Nvidia Grafikkarte und hast deswegen Zugriff auf Nvidia Shadowplay. Was das ist? Wenn du die Software Nvidia GeForce Experience hast (die normalerweise bei Aktualisierung des Grafiktreibers mitinstalliert wird), kannst du damit nicht nur Spiele optimieren und den Treiber stetig aktuell halten, sondern du hast auch die Option Shadowplay.

Shadowplay ist ein Aufnahmeprogramm von Nvidia was komplett kostenlos ist (aber eben nur für Nvidia Nutzer). Der größte Vorteil an Shadowplay ist, dass du aufnehmen kannst ohne Performanceverlust. Das heißt, dass deine FPS im Spiel gleich bleiben. Kritikpunkt wäre, dass du maximal eine Bitrate von 50.000 kbit/s hast, was für Aufnahmeprogramme wie Fraps sehr wenig wäre (Fraps hat eine deutlich! höhere Bitrate, aber dafür sind die Aufnahmen auch deutlich größer). Du müsstest dann zum rendern auch die Bitrate erhöhen, weil sonst bekommst du leichte Pixel im Video. Nimm am besten eine Bitrate von ca. 20.000. Trotzdem wirst du in der Aufnahme selbst kaum einen Unterschied sehen, die Qualität und Performance von Shadowplay ist einfach unglaublich gut.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Aufnahmen ziemlich klein sind. Eine 2 Minuten Aufnahme ist gerade mal 600 MB groß, bei Fraps wären das schon mehrere GB. Und weiterhin hat Shadowplay eine Shadowrecording-Funktion. Das heißt, wenn du es einfach nur im Hintergrund laufen lässt und nicht aufnimmst, aber gerade etwas passiert ist (ein Moment, den man unbedingt teilen muss), dann kann man auf die Shadowtaste drücken (kann man natürlich auch beliebig umändern) und es werden (Standardmäßig, kann man von 2 auf bis zu 20 Minuten ändern) die letzten 5 Minuten aufgenommen.

Der letzte kleine Nachteil ist (wenn man verwöhnt ist wie ich vom Programm Dxtory), dass man Stimme und Spielsound nicht getrennt aufnehmen kann (also es geht nur alles auf eine Tonspur) und die Mikrofonqualität von Shadowplay relativ schlecht ist. Würde dir empfehlen, wenn du mit Stimme aufnimmst noch z.B. Audacity im Hintergrund laufen zu lassen.

Hoffe, dass dir diese Antwort geholfen hat, für weitere Fragen stehe ich gerne offen :)


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community