Archaeopteryx als Fossil in ehemaligen Meeren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie Ansegisel schon gesagt hat, wurde der Lebensraum des Archaeopteryx teilweise mit Wasser überspült, er ertrank und sein Leichnam wurde dann von den Sedimenten bedeckt. So entstand das Fossil des Urvogels Archaeopteryx.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die überwiegende Mehrzahl der Fossilien von Archaeopteryx stammen aus den Plattenkalk-Steinbrüchen um Solnhofen.

Das Gebiet war im Jura kein offenes Meer, sondern eher eine Lagune, die gelegentlich vom Meer aus mit frischen Wasser überspült wurde. Daher konnte auch ab und zu ein Urvogel aus dem angrenzenden Festlandgebiet dort hineinfallen, durch Sedimente bedeckt und konserviert werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elken4
18.02.2016, 08:36

Vielen Dank :))

0
Kommentar von Aleqasina
18.02.2016, 08:45

Oder er konnte durch Flüsse dort hineingeschwemmt werden.

1

Nur ins Wasser gefallene Vögel wurden von Sedimenten bedeckt. An Land gestorbene sind einfach verwest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wälder, Savannen und Meere haben ihre Position im Laufe der Erdzeitalter immer wieder geändert. Auich sind Inseln immer wieder versunken oder aus den Meeren aufgetaucht. Die Erde sah zur Zeit des Archeopteryx ganz anders aus als heute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?