Frage von Lolisches12121, 40

Also meine Frage wäre, wie entstehen madenwürmer in geschlossenen räumen oder plätzen?

Das Problem ist bitte kommt jetzt nicht mit fliegen legen ihre eier... Oder so ich meine das so das wir einmal im auto, wir im kofferraum walnüsse hatten und dann ins Außland gefahren sind. Die sache ist diese das nach dem wir 3 Tage später im gewünschten land ankamen, in den Walnüssen, Madenwürmer entstanden sind(oder wo auch immer aber es war in der Tüte mit den Walnüssen! Aber wie geht das ?? Im Kofferraum kann doch schlecht eine fliege sein? Selbst wenn(ja ich frage das gerade ehrlich gesagt auch) können fliegen überhaupt im dunkeln sehen ^^"" ? Die haben net mal platz zum fliegen! Und außerdem im kofferraum waren defintiv keine fliegen also wie entstehen maden in geschlossenen Räumen wo keine fliegen sind ? Meine Mutter meinte immer diese entstehen durch die bakterien aber ich denke das wäre quatsch

Antwort
von Tasha, 7

Okay, auch wenn's schwerfällt: Würmer oder Larven entstehen nicht einfach oder "entwickeln sich", wie es mal in meinem Bioschulbuch stand!

Maden schlüpfen aus Eiern! Immer! Eier allerdings, zumal von Fliegen, vor allem von Fruchtfliegen, sind so klein, dass man sie nicht sieht und können überall dran hängen bleiben, bekannt ist das ja z.B. beim Obst. Man kauft ein paar Äpfel, die "sauber waren" und hat schwupps ein paar Fliegen in der Küche!

Also wurden die Eier irgendwie eingeschleppt und waren vor dem Einschleppen schon befruchtet! Wo die Eier nun dran hingen, kann man nicht sagen, es könnten durchaus die Walnüsse sein, es könnte auch Kleidung sein, die im Kofferraum gelagert wurde oder Lebensmittel wurden transportiert und die Eier kamen durch Reibung etc. von z.B. einzelnen Äpfeln auf den Kofferraumboden etc.

Eier einer Art entwickeln sich aber nicht aus Eiern oder sonstwas einer anderen Art und schon mal gar nicht über Stammesgrenzen hinweg. Bakterien = Protozoa, Eubakterien oder sogar Archaebakterien = ganz anderer Stamm. Fliegenlarven = Tiere, Metazoa, ganz anderer Stamm, viel komplexer als ein einzelliges (!) Bakterium. Schon ein Fliegenei hat mehrere tausend Zellen, viel mehr als ein einzelliges Bakterium. Diese Theorie ist etwa so, als wenn du sagst, heute morgen lag ein Hundewelpe vor der Tür, könnte der sich aus den Kitten unserer Katze entwickelt haben. Nein, vermutlich hat ihn jemand dort hin gebracht und abgesetzt! Bei den Fliegeneiern passiert das unbewusst seitens des Trägers!

Antwort
von pythonpups, 6

Das ist völliger Quatsch. Bakterien haben da gar nichts mit zu tun.

Maden sind die Juvenilform von unterschiedlichen Insekten. Sie "entstehen" bzw. schlüpfen aus Insekteneiern. Punkt.

Wenn Ihr Maden bzw. Raupen in den Walnüssen hattet, dann hat da irgendwann irgendwer Eier drauf oder reingelegt. Fliegen ohnehin nicht, die gehen nicht an Walnüsse. Wahrscheinlich waren da schlicht schon Eier drin, als ihr sie in den Kofferraum getan habt.

Aus nichts entstehen die Tierchen jedenfalls nicht. Auch nicht aus Bakterien.

(Nebenbei: Fliegen müssen übrigens auch nicht dringend im Dunkeln sehen, die haben noch andere Sinne (Gerüche, Druckänderungen...) )

Antwort
von rumar, 12

Naja, ein paar Nüsse waren halt wahrscheinlich von Anfang an wurmstichig, und da haben sich dann die Mädlein schön entwickelt ...

Antwort
von Lolisches12121, 7

Leute ich weiß das diese durch fliegen entstehen und diese auch insekteneier sind sber ich dachte mir einfach wie geht das wenn da vorher nichts war

Antwort
von hydrahydra, 12

Maden entstehen nicht aus dem Nichts und auch nicht aus Bakterien. Es sind Insektenlarven, auch, wenn es dir unglaublich erscheint.


Antwort
von exxonvaldez, 5

Insekteneier in den Nüssen.

Wo ist das Problem?

(Ich würde auf Motten tippen.)

Antwort
von Dawido, 9

Die sind spontan, wie das Universum ,entstanden.

Kommentar von pythonpups ,

Woher weißt Du, dass das Universum... ach, egal.

Kommentar von Dawido ,

Ich bina allwiss.. ach egal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten