Adverb oder Präposition?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hin-, her- und da(r)- sind beliebte Vorsilben, die aus einer Präposition ein Adverb machen können. Für eine adverbiale Bestimmung geht damit statt Präp+Subst meist auch ein unspezifisches hin/her/dar+Präp.:

  • Sie hüpft um den Stuhl — Sie hüpft herum.
  • Sie hüpft auf den Stuhl — Sie hüpft hinauf.
  • Sie hüpft unter dem Stuhl — Sie hüpft darunter.

Aber Vorsicht: Sehr viele solcher Kombinationen haben längst ihre ganz eigene Bedeutung (herbei, hin­ge­gen, daraus).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auch auf eine Präposition tippen :/

Mal im online Duden gucken, vielleicht ist deiner veraltet?

Sorry hoffe ich konnte ein bissl helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Duden hat recht.  Eine Präposition steht vor (oder hinter) dem Wort, das es regiert. 

Also: Im Satz

"Sie hüpft im Park herum." 

ist "herum" das Adverb (wie wird gehüpft?), die Präposition ist "im" und steht vor "Park". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Herum" bezieht sich immer auf ein Verb, beschreibt es näher. Es ist ein Adverb, ad=zu dem Verb gehörend.

Anders ist das bei "Sie hüpft um den Stuhl." - "Um" ist in dem Fall eine Präposition, sie steht in Verbindung mit einem Substantiv.

Bei "umfahren" ist um- dann ein Präfix des Verbs "fahren". Du siehst, dass es immer auf den Kontext ankommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?