Frage von killjoymcr1, 114

9. Fahrstunde - was muss ich können?

Hatte gestern meine neunte Fahrstunde. Anfahren funktioniert meist ganz okay (manchmal an Ampeln werde ich nervös und würg ab), Verkehrsbeobachtung kam gestern dazu und sonst... Joa. Ich kann die Kurven noch nicht so schön fahren, schneide manchmal die Straßenmitte, und habe so einen gewissen Rechtsdrall. Das Einzige, was reibungslos funktioniert, ist das Schalten. ^^

Würde jetzt mal gerne von euch, so eine Einschätzung haben. Ist das normal, dass ich erst in der neunten Fahrstunde auch die Verkehrsbeobachtung aufgedrückt bekomme und manchmal noch abwürge? Ist dieser Rechtsdrall normal? Vor allem: was macht man "normalerweise" in der neunten Fahrstunde? Kann mich leider überhaupt nicht einschätzen. :/ Mir ist klar, dass jeder anders ist und man das nicht so sagen kann, aber so ein Mittelmaß muss es ja geben.

Ich fühl mich übrigens ganz gut im Auto, auch bei höheren Geschwindigkeiten. ^^ Kreuzungen sind bissle blöd.

Also, was sagt ihr? :D

Antwort
von Branko1000, 75

Das ist bei jedem verschieden und die 9. Fahrstunde ist auch noch nicht viel, denn ich selbst habe auch insgesamt 20 Fahrstunden inklusive der Pflichtstunden gehabt, bevor ich in die praktische Prüfung gegangen bin.

Einen Rechtsdrang hatte ich auch gehabt und habe immer fast die Spiegel der anderen und meinen abgefahren.

Wenn man mit dem Pflichtstunden begonnen hat, dann fährt man in der 9. Fahrstunde meistens auf der Autobahn, aber manche brauchen etwas länger und fahren noch in der Stadt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community