Frage von sahfir, 44

4 Tage früher in die Pillenpause gehen?

Hallo liebe Community! Ich wollte heute eigentlich schon in die Pillenpause gehen, weil es am Wochenende unpassend wäre (würde also die Pause vorziehen und verkürzen). Habe noch 4 Tabletten übrig (Pille Dienovel). Habe die letzte Pillenpause ausgelassen wegen eines Einnahmefehlers (3. Woche).. naja, wurde jedoch am Mittwoch operiert (Fuß-Op) und musste Novalgin (am Mittwoch) und Ibuprofen 600 (Mittwoch bis Freitag) nehmen. Nun frage ich mich ob diese die Wirkung der Pille beeinträchtigen was dann ja der korrekten 14-tägigen Einnahme, die vor der Pillenpause bestehen sollte, im Weg stehen würde. Also: kann ich in die Pause gehen und den Schutz "behalten"? Oder lieber nicht und die pause nach hinten verschieben?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 23

Lass die Pause doch einfach aus wenn du dir bzgl. der Beeinträchtigung unsicher bist?

Ob ein Medikament die Pille beeinflusst oder nicht steht in der jeweiligen Packungsbeilage.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von sahfir ,

Okay, ich habe im Internet geforscht und auf Ärzteseiten, auf denen Medikamente + deren Beipackzettel eingetragen sind, und in beiden Beipackzetteln steht nichts zur Pille.... kleine Frage nebenbei: eine Narkose allgemein ist nicht ausschlaggebend für die Wirkung der Pille, oder? Also Vollnarkose? 

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 13

Hallo sahfir

Sicherer ist es die Pille noch einmal durchzunehmen und erst dann in die Pause zu gehen.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort
von Allyluna, 21

In der Packungsbeilage der jeweiligen Medikamente steht etwas zu Wechselwirkungen. Wenn da die Pille (bzw. orales Kontrazeptivum) nicht aufgeführt ist, brauchst Du nichts weiter beachten und könntest früher in die Pause gehen.

Alternativ ist es natürlich möglich, auch noch eine Packung anzuhängen.

Antwort
von Bill58, 18

Bei einer solch konkreten Frage solltest du auf jeden Fall deinen Frauenarzt fragen.

Ich denke nicht, dass du hier eine verlässliche Auskunft zur (Wechsel-)Wirkung der genannten Medikamente erhältst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community