Wenn es nur die 1,5 km waren und noch etwas Luft drin war, sollte das kein Problem sein. Vorausgesetzt Du bist nur in der Stadt langsam gefahren. Beobachte aber die nächsten Tage sicherheitshalber den Reifen, ob er doch wieder Luft verliert.

...zur Antwort

Der Reifen verliert ca. 10% Druck pro Jahr durch Difundierung der Luftmoleküle durch den Reifen. Wenn man nach 5 Jahren das erste Mal das Ersatzrad braucht wäre das dann fatal. Eigentlich sollte man auch ab und zu den Druck des Ersatzreifens prüfen, aber de facto macht das wohl kam jemand.

...zur Antwort

Wenn der von einer Fachwerkstatt fachgerecht vulkanisiert wurde, hält das bis zum "Lebensende" des Reifens. Wenn die nur einen sog. "Pils" reingezogen haben ohne zu vulkanisieren, kann auch eine Unterrostung eintreten, wenn vorher Feuchtigkeit in der Verletzung war. Passiert aber äußerst selten.

...zur Antwort

Am einfachsten wäre es gewesen vor dem Wechsel ein mal durch die Waschstraße zu fahren (für nächstes Mal). Die Felgen kannst Du bei einer Selbstbedienungswaschstraße oder zu Hause mit einem Dampfstrahler sauber machen. Mit heißem Waschwasser und Bürste zu Hause geht es auch. Kompletträder immer aufgepumpt über ein ander legen. Der Raum muss kühl und dunkel sein, dass verzögert die Alterung des Gummis.

...zur Antwort

Das optimale Temperaturfenster von Winterreifen ist von -20 bis +10 Grad. Wenn die Temperatur deutlich darüber geht, erhöht sich der Abrieb des Reifens. Mal ein bischen drüber, wie jetzt, macht aber nichts.

...zur Antwort

Der Gummi der Reifen kann so "gemischt" werden, das ein "Leistungsfenster" entsteht, bei dem der Reifen einen optimalen Grip aufbaut. Gummi baut Grip nur auf, wenn er griffig, also weich, bleibt. Winterreifen haben Ihr optimales "Fenster" bei ca. -20 bis +10 Grad und Sommerreifen bei +7 bis +30 Grad. Darüber ist der Winterreifen so weich, dass der Grip etwas nachlässt und der Abrieb überproportional steigt. Der Winterreifen erscheint dadurch immer weicher als der Sommerreifen.

...zur Antwort

Auf einem Winterreifen oder wintertauglichen Ganzjahresreifen muss das Bergsymbol mit Schneeflocke drauf sein. Zudem steht i.d.R. auch noch M+S (Matsch und Schnee) drauf, dass darf aber jeder drauf machen. Es gibt sogar reine Sommerreifen aus Asien, wo das drauf ist und die von Händlern als Ganzjahresreifen verkauft werden, es aber nicht sind.

...zur Antwort

Wenn die Felge noch im Programm des Herstellers ist, kannst Du die einzeln über Deinen Reifenhändler nach bekommen. Wenn sie nicht mehr herstellt wird wird das problematisch.

...zur Antwort

M+S ist kein (!!!) geschütztes Zeichen. Es gibt Billighersteller, die das Zeichen auf Sommerreifen machen und diese als Ganzjahres dann verkaufen. Der Berg mit Schneeflocke ist ein anerkanntes Zeichen. Da du das drauf hast, hast Du einen wintertauglichen Reifen.

...zur Antwort

ein PKW Reifen platzt von einem Nagel nicht. Es entweicht mehr oder weniger schnell die Luft. Wenn dann weiter gefahren wird, wird der Reifen heiß und der Gummi löst sich evtl. von der Stahlkarkasse. Der Reifen "zerlegt" sich dann durch die hohe Temperatur.

...zur Antwort

Dafür hab ich hier eine Tabelle. Corsa B darf auch noch 175/65R14 und 185/60R14. Corsa C 175/65R14. Corsa D 185/70R14, 185/60R15, 185/65R15,195/60R15 und in einigen Ausführungen 195/55R16. Die 175/70R13 ist für keine Corsa Ausführung zulässig, tut mir leid.

...zur Antwort