Reduktion der SSRI Fluoxetin — wie sollte ich jetzt vorgehen?

Guten Abend liebe Community,

ich werde mich möglichst prägnant fassen.

Seit sechs Jahren nehme ich Fluoxetin, also einen vergleichsweise harmloser Wirkstoff. In der Zwischenzeit betrug meine Höchstdosis erst 40mg und dann 55mg, was inzwischen wieder auf 20mg reduziert wurde, also eine Dosis, die eigentlich dafür spricht, dass es mir wieder erheblich besser geht.

Nun habe ich den Wunsch, das Medikament abzusetzen, wovon meine Psychiaterin auch weiß. Wir hatten Anfang des Jahres auf 10mg reduziert, allerdings hatte ich nach ca. 3-4 Monaten eine schlechte Phase, sodass ich aus meiner Impulsivität heraus 100mg genommen habe, was zwar ungefährlich war, aber nie an meine Psychiaterin weitergeleitet wurde. Ich habe danach wieder erhöht und seit ca. 8-12 Wochen erneut auf 10mg reduziert.

Absetzsymptome hatte ich nie, allerdings sind die Symptome meiner Grunderkrankungen wieder stärker geworden (nicht so schlimm wie in meiner schlimmsten Phase, aber die Episoden werden häufiger). Das Rebound-Phänomen ist mir bekannt, allerdings erscheint mir das erstens ziemlich verspätet und zweitens sind 20mg Fluoxetin eine eher leichte Medikation, was an sich dagegen spricht, dass meine Erkrankungen noch „schlimm“ sind, allerdings habe ich Angst, dass ich mich für gesünder halte als ich bin und sich meine Symptomatik weiter verschlechtert anstatt sich zu verbessern.

Denkt ihr, ich sollte versuchen, noch so lange wie möglich durchzuhalten, weil dass das Rebound-Phänomen ist oder könnte es eher sein, dass ich noch nicht gesund genug bin?

Ich würde gerne versuchen, die erneute Erhöhung aufzuschieben, weil 20mg so gut wie nichts sind und ich es aufgrund meines späteren Lebensweges, den ich gerne einschlagen würde, lieber loswerden würde.

Danke schonmal!

Mit freundlichen Grüßen,

youngsinclair22

PS: Bei den Grunderkrankungen, für die ich das Medikament verschrieben bekommen habe, handelt es sich um eine Zwangsstörung, Depressionen und eine Angststörung. Das sind nicht die einzigen Erkrankungen, aber die, für die das Medikament geeignet sind.

Medikamente, Psychologie, Antidepressiva, Depression, Gesundheit und Medizin, Psychopharmaka, Zwangsstörung, Fluoxetin, SSRI
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.