Wie schaffe ich ein sehr gutes Abitur?

Hallo Leute,

ich werde die ganze Frage wegen des Umfangs aufteilen.

Ausgangssituation

Ich hatte und habe seid der 5. Klasse ohne irgendetwas zu lernen oder sonstiges immer ein 2,1-2,2 Zeugnis. Habe mir über die Jahre sehr viel Allgemeinbildung angeeignet und verfüge zur Zeit so über 300 Bücher von welchen ich circa 250 gelesen habe. Dieses Jahr habe ich auf eine einzige Klassenarbeit gelernt und eine 1,25 geschrieben. Sonst wie immer nichts gelernt und ab und an im Unterricht mitgewirkt. Auch konnte ich in Gemeinschaftskunde und Geschichte aus dem Stand (nicht gelernt, nur mal gelesen) jeweils eine 1,0 mit 26/25 Punkten erreichen. Also ich würde sagen, die Ausgangssituation könnte schlechter sein.

Kurswahlen

In den Kurswahlen habe ich außer den Fächern Mathe, Deutsch, Englisch, Physik auch noch BK 4-Stündig gewählt. BK wegen der überragenden Lehrerin bei der ich die beste "Statistik" habe (in 5 Jahren Schule jedes mal mit 1,0 die 1 bekommen). Außerdem bin ich nicht unbegabt in BK. Physik interessierte mich schon immer. Zudem erhielt mein Onkel auch den Physikpreis BW mit 15 Punkten Schnitt und ich hätte somit jemand an der Hand.

Ziel

Mein Ziel ist es ein Abitur zwischen 1,0 und 1,5 zu schaffen. Aber eher 1,5 als das utopische 1,0:). Grund dafür ist meine Idee, mich an Ivy League Unis zu bewerben, da ich später mal im Bankensektor arbeiten möchte und ich somit den guten Namen im CV gebrauchen kann.

Problem

Ich bin es einfach nicht gewohnt zu lernen und brauche noch einiges an Übung in allen Fächern. Vor allem in Deutsch hapert es gewaltig, da ich komischerweise unter schlechter Rechtschreibung leide und sich mir die Herangehensweise bei der Interpretation noch nicht erschließt.

Was ich jetzt schon mache

Ich hab mir ein Wiederholungsbuch Mathematik gekauft, welches uns von der Schule empfohlen wurde. Ich werde in den Sommerferien die Bücher Dantons Tod, Homo Faber, Agnes und "One language many voices" lesen. Hab allerdings in meiner Planung für die Ferien noch viel Platz

Frage

Könnt ihr mir Literatur mit Übungen zu allen Fächern empfehlen? Habt ihr Ideen wie ich meine Interpretation verbessern kann? Wie kann ich in Rechtschreibung besser werden? Habt ihr allgemeine Tipps für die Oberstufe? Habt ihr mir einen Überblick über die Lerninhalte der einzelnen Fächer?

MfG Erik

PS: Ich gehe in BW zur Schule

...zur Frage

Also ich finde, eines der Wichtigsten Dinge beim Abitur ist die Organisation und die Ordnung seiner Unterlagen. Am einfachsten machst du es dir, wenn du sofort mit dem Lernzettel schreiben beginnst. Nach jedem Thema in den Fächern, in denen du deine Abiturprüfung vorhast zu machen, einfach sofort alles aufschreiben - so hast du dir vor den Prüfungen eine Menge Arbeit und Zeit gespart und kannst den ganzen Stoff besser festigen, fühlst dich dann daher auch entspannter. 

Für das Problem mit den Interpretationen: Zum Glück gibt es ja für fast jedes Buch, welches man im Unterricht ließt, eine Lektürehilfe - dort sind viele Sachen kinderleicht erklärt. Außerdem würde ich dir raten, zu jeder Schullektüre oder auch zu manchen Themen mal im Youtube zu gucken, da gibt es oft Lernvideos oder Stücke, die zum Verständnis dienen. 

Bei deinen Noten und deinem Wissensstand brauchst du dir glaube ich keine Sorgen zu machen, die 1,5 nicht zu schaffen. Du darfst aber eben auch nicht nachgeben und musst immer am Ball bleiben, gerade mit der mündlichen Note kannst du nochmal viel raus holen! Und keine Angst, die schriftlichen Prüfungen sind total machbar!

...zur Antwort

Also ich habe vor, einen Blumenstrauß aus Süßigkeiten zu basteln :D einfach Gummibärchen o.  Schokolade auf große Holzspieße (wie Zahnstocher, nur länger) stecken und mit Geschenkband umwickeln. Dann noch den Tisch dekorieren und ein tolles Frühstücksbuffet errichten. Und eine Karte nicht vergessen, in der du für alles dankst, was sie immer für dich macht. 

...zur Antwort

Wieso sind küssen und Zärtlichkeiten überhaupt eine Frage wenn ihr schon 2 Monate lang zusammen seid?

...zur Antwort

Wenn du keinen Kontakt zu deinem Vater hast ist es aber sehr ungewöhnlich dass er sich das Sorgerecht mit deiner Mutter teilt. Aber ich würde jetzt mal sagen, dass die Unterschrift von deiner Mutter ausreicht. Wenn nicht, soll sie nochmal mit deinem Lehrer reden, der wird das verstehen.

...zur Antwort
ich mag das Buch lieber.

Du willst das Jace und Alec zusammenkommen? o.O du magst den Film-Jace mehr als den Buch-Jace? :O

Also wir haben auf jeden Fall verschiedene Geschmäcker :D

Mir geht es genauso wie dir, ich habe bisher auch nur den ersten Teil gelesen.

Für mich war der Film ebenfalls eine Enttäuschung. Nicht nur weil ich mir alles anders vorgestellt habe, sondern auch weil ich finde manche Sachen haben einfach überhaupt nicht gepasst. Beispiel Jace - meiner Meinung nach kann der Schauspieler Jace' Verhalten und seine Gedanken gar nicht richtig spielen. Dann auch noch dass was du genannt hast - Clary ist in dem Film viel zu alt. Und Valentin passt ebenfalls nicht in die Beschreibung des Buches. Auch das Ende im Film fand ich schrecklich, es wurde gar nicht so wirklich wiedergegeben wie im Film.

Was die Geschwister- Sache angeht: Ich glaube auf keinen Fall dass das wahr ist. Das würde die ganze Romantik und die Geschichte zerstören. Ich bin mir sicher dass in den nächsten Teilen rauskommen wird, dass die beiden keine Geschwister sind. Außerdem wurde im Film schon aufgelöst, dass das nur ein weiterer Betrug von Valentin war.

Mein Lieblingscharakter ist Jace (nur im Buch). Er, sein Verhalten und seine Vergangenheit verbergen so viele Geheimnisse und das finde ich interessant. Er hat einen außergewöhnlichen Charakter. Dadurch dass er versucht so rüberzukommen als würde ihn nichts interessieren, ist es umso spannender und schöner wenn er manchmal doch seine Gefühle zeigt (Beispiel Clary gegenüber oder am Ende bei Valentin). Und natürlich finde ich, dass Clary und Jace zusammengehören, allerdings wäre ich dafür, dass Simon und Alec auch Partner finden.

...zur Antwort

Im Ende kommt heraus, dass die Nachbarin von der Hauptdarstellerin eigentlich gar nicht da gewesen war. Sie hatte sich nur als Nachbarin ausgegeben um die neue Frau ihres verwitweten Mannes kennenzulernen, eigentlich war sie der Geist der verstorbenen Frau des Hauptdarstellers. Und mit dem Brief hat die verstorbene Frau der neuen Freundin des Mannes ihren Segen gegeben, sodass die beiden glücklich werden können, trotz des Todes der Frau. Es ist ein wunderschönes Ende!

...zur Antwort