Hi gtf4tiuser: Das, was Du gerade erlebst hat wohl jeder von uns - egal ob weiblich oder männlich - in Deinem Alter schon mal durchgemacht. Man kann es eigentlich auch nicht Verliebtsein nennen, es ist schlicht und ergreifend Schwärmenoder Du bist verknallt.

Sobald der Begriff "Liebe" in ein Wort integriert ist, würde das bedeuten, dass man diese Person wirklich gut kennt und auch von dieser Person eine entsprechende Rückkoppelung kommt.

Das ist aber in Deinem Fall nicht so. Du bist eine von vermutlich mehreren Schülerinnen.

Und dann denke mal noch ein Stückchen weiter. Auch, wenn der Gitarrenlehrer momentan keine Freundin hat, was Du ja sicher nicht so genau weißt, denn das wird er Dir nicht auf die Nase binden, dann gibt es da auch noch eine andere Möglichkeit:

Gitarrenlehrer sind in der Regel nicht nur Gitarrenlehrer, meist spielen sie in Bands, Viele davon in Rockbands. In dem Alter Deines Gitarrenlehrers steht ihm die ganze Welt der holden Weiblichkeit offen, da gibt es vermutlich viele Mädchen und Frauen, die ihn anhimmeln.

Wenn er tatsächlich in einer Band spielt, dann hat er keine Probleme auf die Schnelle eine Frau kennenzulernen. Er wird dann auch einen Teufel tun und sich fest binden. Vielleicht ist das mit ein Grund, warum er derzeit keine Freundin hat.

Und nicht zuletzt mußt Du die rechtliche Seite sehen.

Du bist in einem Alter, in dem es für einen Mann generell verboten ist, sich mit einem Mädchen von 13 Jahren einzulassen. Dein Gitarrenlehrer würde sich strafbar machen!!!!

Also mußt Du - auch, wenn es für Dich sehr schwer und sogar schmerzhaft ist - dem Gedanken ein Ende bereiten, dass Dein Gitarrenlehrer für Dich etwas empfinden könnte, was nur annähernd dem Gefühl des Verliebtseins entsprechen könnte!

Wenn Du Dich bei Deinem Gitarrenlehrer geborgen und sicher fühlst, so kann das Deinem Lernergebnis nur zugute kommen. Das heißt, das Gitarrenspielen wird Dir srehr viel mehr Freude bereiten und damit bis Du auch viel aufnahmefähiger, Deine Kenntnisse noch zu erweitern!

Stell Dir mal vor, es wäre umgekehrt, Du hättest Angst vor ihm. Da wärst Du doch ständig blockiert und mit Deinen Leistungen würde es bergab gehen.

Sei also froh, dass Du so einen verständigen und offensichtlich pädagogisch geschickten Lehrer hast. Aber verabschiede Dich auch davon, hinter diesem lehrenden Mann etwas Mehr zu sehen!!!

Und mal ganz im Vertrauen: Es macht absolut keinen Spaß, wenn man einen Mann oder Freund hat, der einem ständig was beibringen will und glaubt, er müsse einem zeigen wo es lang geht!

Da ist man wirklich besser bedient damit, den Lehrer als den Lehrenden anzunehmen und sich dafür lieber nach einem Freund umzuschauen, der vielleicht sogar zufällig auch Gitarre spielt, so dass man sich zusammentun kann, vielleicht sogar mal mit noch ein paar Anderen eine Band gründet!

Nimm es nicht tragisch, auch dieses Schwärmen geht vorüber, weil bald ein Anderer auftauchen wird, der noch viel interessanter ist!!!!

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute!

...zur Antwort

Wo hast Du denn das gehört? Das stimmt nicht! Was das Warten anbelangt, solltest Du als PKV-Mitglied nicht unbedingt den gesetztlich Versicherten vorgezogen werden. Den Vorzug hast Du zwar bei der Terminvergabe, nicht jedoch was die Wartezeit anbelangt.

Außerdem behinhaltet eine Rechnung eines Arztes niemals die Wartezeit, das heißt, es gibt dafür keinerlei bindende Aussagen!!!!!

...zur Antwort

Mein Freund unterdrückt mich

Hallo. :)

Ganz kurz & knapp! Ich hatte mit meinem Freund etwa 5 Monate Pause, da er meinte schauen zu müssen ob er mich tatsächlich liebt!

Nun ist es so: In der letzten beziehung ist er fremd gegangen, hat mich geschlagen & beleidigt!

Und jetzt: Spuckt er mir ins gesicht, versetzt mich, beleidigt mich, schubst mich, ignoriert mich bei streitereien & verletzt mich mit zb. sowas "Ich liebe meinen Besten Freund eben mehr als dich" oder "Wärst du einmal so wie alle anderen Weiber..", außerdem will er mich nie bei irgendwas dabei haben --> ich soll nur ohne ihn in den club oder was trinken gehen. & er sagt mir nie wo er ist wenn ich nachfrage wo er denn sei. Ebenso ist er nun (seit der Pause) start Cannabis Abhängig. Ich habe das gefühl er sei nicht mehr der alte, aber ab & zu ist dann doch die alte seite wieder da. Außerdem hat er mich vollkommen in der Hand, er meinte.. er macht nie mehr etwas was ich ihm sage (auf meinen wunsch hin, das er nicht mehr Kifft..(Mir zu liebe)) & das ich ihn nehmen soll wie er ist. Abgesehen davon hatte er zu mir gesagt er würde mir bei streit nicht mehr versuchen hinterher zulaufen oder alles gut zu machen weil er mein das ich eh jedes mal wieder angekrochen komme.. was leider auch so ist, da er sich selber nicht meldet. (Er ruft (aber nur auf meine bitte hin) einmal abends an & das wars! Außerdem lügt er & alle meine freunde raten mir mit ihm schluss zu machen, aber ich bin der meinung, man sollte kämpfen & nicht einfach weglaufen! Was mir sorgen macht ist, das er (weil ich ihn auf seinen Seitenspung ansprach) meinte, wenn ich fremd gehen würde, würde er erst den anderen & dann mich töten. Natürlich würde ich sowas nie machen, da ich ihn liebe.. aber es ist echt schockierend. Außerdem hat er zu mir gesagt "du brauchst mich mehr, als ich dich brauche." & "Ich kann gut ohne dich.."

& meine eigentliche Frage ist; WIE SCHAFFE ICH ES, DAS MEIN FREUND MICH WIEDER ALS WERTVOLL BETRACHTET & AUCH EIN WENIG RESPEKT VOR MIR & VERLUSTÄNGSTE UM MICH HAT?!

denn er ist sich so sicher das ich ihn nie im stich lasse & das könnte ich auch nicht.. Also bitte helft mir.. auch wenn bestimmt keiner von euch versteht wieso ich das denn überhaupt mitmache.. Danke :)

...zur Frage

So leid es mir tut, ich muß Dir die Augen öffnen: Dein Freund wird nicht nie mehr als wertvoll betrachten und auch nie mehr Respekt vor Dir haben- und Verlustängste hat er schon gleich gar keine!!!!

Du hast es ihm in der ganzen Zeit viel zu leicht gemacht, hast Dir alles gefallen lassen. Er konnte mit dir machen was er wollte, fremdgehen, Dich anspucken, prinzipiell nur das tun, was er will - DU HAST ALLES GESCHLUCKT . Vor Frauen, die sich alles gefallen lassen - vor lauter Verlustangst (die hast nämlich Du), haben Männer weder Respekt noch besondere Gefühle dafür.

Dass er 5 Monate Pause gemacht hat, hat auch damit zu tun, dass er prüfen wollte, ob er so eine Frau überhaupt brauchen (nicht lieben) kann, die sich alles gefallen läßt.

Da er offensichtlich nichts Anders Bleibendes gefunden hat, kam er praktischerweise zu Dir zurück und Du hast ihn gleich wieder mit offenen Armen aufgenommen. Und schon gingen gleich wieder die Demütigungen Deiner Person los.

Die Tatsache, dass er kifft, bedeutet auch, dass er inzwischen süchtig geworden ist. Er wird nie aufhören, weil er es nicht kann, und, wenn Du ihn noch so sehr bittest.

Was brauchst Du eigentlich noch mehr Beweise dafür, dass dieser Mann für Dich nicht der Richtige ist? Was heißt hier ihn nicht in Stich lassen? Was willst Du eigentlich nicht in Stich lassen? Hast Du noch nicht gemerkt, dass er Dich gar nicht braucht? Er will Dich ja gerne los sein, darum demütigt er Dich auch dauernd , und Du rennst ihm immer wieder hinterher.

Glaubst Du er bräuchte Dich wegen des Drogenkonsums? Drogenabhängige können nur dann eine Therapie machen und bestehen, wenn sie aus ihrer Umgebung völlig losgelöst sind.

Verrate doch mal, um was willst in dem Fall eigentlich kämpfen? Es gibt in dem Fall überhaupt nichts, für das es sich lohnen würde zu kämpfen!!!!! Das entspricht absolut einem masochistischen Verhalten, was Du da tust!!!!

Kapier endlich, Dein Freund liebt Dich nicht!!!!! Du bist nur sehr bequem für ihn, wenn er gerade mal eine Frau braucht, dann bist Du eben mal wieder gut genug dafür. Alles Andere will er nicht mehr mit Dir teilen. Es ist an der Zeit ihn endlich loszulassen.

Sein letzter Satz, den Du hier aufgeschrieben hast, entspricht der Realität: Er hat gesagt: "du brauchst mich mehr als ich dich brauche und ich kann gut ohne dich!"

Ja, genau das ist es - Du brauchst ihn, weil Du unter einer Verlustangst leidest - er braucht Dich überhaupt nicht!!!!

Das Einzige was Du tatsächlich brauchst ist so schnell als möglich einen Psychologen, möglichst einen Verhaltenstherapeuten oder einen Psychiater, falls Du unter Depressionen leiden solltest.

Ich denke, Du brauchst professionelle Hilfe, sonst kommst aus dieser Teufelsspirale nicht heraus. Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute.!!!! Du wirst eines Tages einen anderen Mann finden, bei dem Du dann Dein Grundverhalten dank einer Therapie längst geändert hast, so dass Du einer neuen Liebe mit ganz anderen Voraussetzungen begegnen kannst.

...zur Antwort

Es wurde hier so oft betont, dass Leberflecken oder Muttermale kein Grund sind, ein T-Shirt anzulassen, da Männer das durchaus voll akzeptieren. Hast Du schon einen Männerkörper gesehen, der völlig ohne Makel ist? Ich nicht! Auch Männer haben Muttermale und Leberflecken.

Aber unabhängig davon, mußt Du Dir vorstellen, dass ein T-Shirt all das nicht freigibt, was für denSex von eminenter Bedeutung ist.

Der Busen mit seinen Nippeln ist für Männer ein wichtiges Sexualattribut bei Frauen! Sie spielen gerne daran herum und das erhöht auch die Lust sowohl bei ihm als auch bei Dir. Da die Brustwarzen sehr sensibel sind, "schießen die Lustgefüle sofort 1 Stock tiefer", und man hat als Frau sehr viel mehr von dem Sex.

Auch die übrige Haut am Oberkörper reagiert sehr stark auf Berührung, so dass man als Frau auch schnell eine Gänsehaut bekommt (nicht wegen Frierens, sondern wegen Lustgefühlen). Das wiederum spornt den Mann an, dort weiterzustreicheln, gibt ihm dann auch wieder ein gutes Gefühl.

Die Summe all dessen macht guten Sex aus. Einen Teil davon schließt Du aber mit demT-Shirt aus, ganz zu schweigen davon, dass es eigentlich schon blöd aussieht, wenn die Frau zum Sex mit einem T-Shirt bekleidet ist.

Dazu gibt es das männliche Pendant: Wenn Männer beim Sex ihre Socken anlassen! Auch das turnt ab.

Vergiß die Leberflecken, und genieße alle Hautberührungen, die Du bekommen kannst. Den Jungs macht das überhaupt nichts aus!!!!

Ich hatte genau um den Nabel herum einige Muttermale. Mein Mann hat dazu immer gesagt "dein zweites Gesicht", und er liebte mein zweites Gesicht.

Als ich später dieses "zweite Gesicht" zusammen mit anderen Muttermalen entfernen ließ wegen Hautkrebsgefahr, war er richtig enttäuscht, dass dieses zweite Gesicht nun nicht mehr da ist. Jetzt kann man es nur noch anhand der minimalen Narben erkennen.

Leberflecken und Muttermale sind etwas Natürliches, sie sind bereits genetisch vorgegeben. Man hat als Person keinerlei Einfluß darauf. Gleiches gilt übrigens auch für Sommersprossen.

...zur Antwort

Der Einzige, der hier beurteilen kann, welche Bedeutung diese Frau für Dich hat und wie realistisch eine Beziehung dieser Art für Dich in Deinem Umfeld ist, bist Du!

Also macht es letztendlich keinen Sinn, wenn irgendjemand von uns Antworten und Kommentare dazu abliefert, ohne die genauen Gegebenheiten zu kennen.

Zu der Einsicht bin ich durchaus gekommen, auch, weil Liebe immer stärker ist, als alle Hinterfragungen, die von außen erfolgen. Und das hat nun überhaupt nichts zu tun mit Down-Syndrom oder anderen Beeinträchtigungen!

Ich kann mich sehr gut erinnern, dass meine Familie mit meinem Freund und späteren Ehemann überhaupt nicht einverstanden war - und er hatte keinerlei Beeinträchtigungen ! Meine Familie akzeptierte ihn lediglich als Typ nicht.

Ich habe mich darüber hinweggesetzt, mich damit auch gegen meine Familie und meine Freunde gewandt.

Das Funktionieren einer Partnerschaft oder späteren Ehe hängt nicht immer von Äußerlichkeiten ab, das hängt unter anderem von den Persönlichkeiten der Partner ab und wie damit umgegangen wird.

Unter den Gesichtspunkten gestehe Deine Gefühle und harre der Dinge, wie diese Frau reagiert. Oder bist Du Dir bereits sicher, dass sie Dich genauso liebt wie Du sie?

...zur Antwort

Zunächst hängt das natürlich von der Menge ab, die Du trinkst. Wieviel Cola trinkst Du denn? Bei einem Glas könnte man noch darüber reden.

In Cola ist Coffein, und das ist das eigentlich Problematische und Ungesunde neben dem Zuckeranteil.

Wenn Du beispielsweise eine größere Menge trinkst, halben Liter bis ganzen Liter, so kannst Du das absolut vergleichen damit als würdest Du jeden Tag einen halben - ganzen Liter Kaffee trinken.

Kein Mensch trinkt jeden Tag 1 Liter Kaffee, selbst Vieltrinker nicht.

Coffein hat eine aufputschende Wirkung, außerdem nimmt es Einfluß auf den Stoffwechsel. Letzteres heißt, Du gehst auch häufiger zur Toilette, wenn Du Cola trinkst.

Damit entziehst Du Deinem Körper Flüssigkeit, die dieser dringend benötigt. Im Grunde müßtest Du die gleiche Menge Wasser trinken wie Cola, um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen.

Kaffeetrinker sollten beispielsweise auch zu jeder Tasse Kaffee ein Glas Wasser trinken.

Was zieht Dich denn so an an Cola? Der süße Geschmack - die aufputschende Wirkung?

Da die aufputschende Wirkung sowieso nicht besonders gesund ist, solltest Du darauf verzichten lernen. Wenn es um den süßen Geschmack geht, kannst Dir genauso gut ein Fruchtsaft-Schorle machen.

...zur Antwort

Man muß bei der Leichtathletik unterscheiden in die 2 Typen der Ausdauersportler und der Sportler, die eine Anlage zum Umsetzen von Schnelligkeit haben. Sprinter sind in der Regel immer schlechte Langstreckenläufer zum Einen weil es an der Muskelstruktur fehlt und zum Anderen, weil sie oftmals nicht die Langstrecke so einteilen können, dass sie möglichst effektiv und trotzdem schnell die Strecke überstehen.

Gleiches gilt natürlich auch für den Langstreckenläufer, der sprinten will. In dem Fall heißt es zum Punkt X beim Start bereits so in der Aufbauphase zu sein, dass im Laufe des Rennens die Maximalleistung gebracht wird. Das sind also völlig verschiedene Zeitmaßstäbe des Leistungshöhepunktes zwischen der Langstrecke und der Kurzstrecke.

Wenn Du also eher ein Langstreckentyp bist, wirst Du es nicht schaffen, Deine Maximalleistung in die Kurzstrecke zu bringen. Dafür läufst aber Deinen Klassenkameradinnen bei der Langstrecke davon.

Wenn es Dir sehr wichtig ist, dann gehe doch in einen Leichtathletikverein, dort wird Dir der Trainer entsprechende Tipps geben können.

Nimm es mit Gelassenheit und gelegentlichem Humor!

Ich war eine exzellente Hoch- und Weitspringerin, beide Disziplinen erfordern eigentlich auch eine gewisse Grundschnelligkeit. Trotzdem war ich eine miese Sprinterin, auch die Langstrecke lag mir nicht. Ich muß gestehen, dass mir der Sprint immer egal war, interssierte mich einfach nicht, bei der Langstrecke war es ebenso. Ich holte mir meine Noten und Punkte immer beim Hoch- und Weitsprung, wo ich immer vorne lag.

Als ich in einen Leichtathletikverein ging, erkannte der Trainer meine Sprungfähigkeiten und akzeptierte auch, dass ich wohl nie einTyp für den Mehrkampf sein würde. Entsprechend wurde ich auch nur bei Sprungwettbewerben eingesetzt.

Du mußt halt Deine eigene Nische finden, die für Dich die richtige ist. Ob Du dann bei anderen Disziplinen die Letzte bist, sollte Dich nicht weiter belasten.

In der Bibel heißt es: "Die Letzten werden die Ersten sein ......." in Deinem Fall kann man das eben auf Deine Spezialdisziplin übersetzen - Sprint = Letzte, dafür Langstrecke = Erste oder Zweite (ist auch sehr gut!).

...zur Antwort

Da es wohl noch nie jemanden gegeben hat, der so einen Sprung, so er denn den jemals wagen würde, überlebt hat, gibt es keine Erfahrungswerte. Alle Aussagen dazu sind reine Spekulation.

Rein vom Physikalischen her müßte man davon ausgehen, dass durch die hohe Geschwindigkeit und den damit verbunden hohen Druck bereits während des Sturzes eine Bewußtseinstrübung eintritt, in der Gefühle nicht mehr erlebt werden können. Der Adrenalinausstoß trägt sicher auch dazu bei, dass Empfindungen verdrängt werden.

Ich hoffe, dass diese Frage rein hypothetischer Natur ist und es keinen konkreten Anlaß dafür gibt!!!!!!

...zur Antwort

Bloß nicht, sonst kann es Dir ergehen wie es mir mal in einer Prüfung ergangen ist, nachdem mir meine Mutter Baldrian gegen die Nervosität gegeben hatte:

Ich saß mit offenen Augen da, hörte alles nur noch von weit weg und bekam die Hälfte nicht mit, um was es ging. Bei einer zufälligen Begegnung mit einer meiner Lehrerinnen - noch ehe das Ergebnis bekannt war - fragte die mich "na sagen sie mal, was war denn da mit ihnen los, so habe ich sie in der gesamten Schulzeit nicht erlebt"!

Mit viel Wohlwollen bekam ich in dem Fach dann noch eine 4, was aber leider meinen Gesamtschnitt senkte.

Seither bin ich in jede Prüfung und später in jeden öffentlichen Auftritt mit guter Vorbereitung und mit der Autosuggestion hineingegangen "dass ich das locker schaffen werde, schließlich sind alle Grundlagen vorhanden, so dass es keinen Zweifel geben muß!"

Nervosität und Lampenfieber hat man nur, wenn man sich selbst nicht sicher ist!

Das Problem mit den Teilschritten - wie bei den Matheaufgaben - kann man nur dann in den Griff bekommen, wenn man nicht den 5. Schritt vor dem 1. macht.

Das heißt, man sortiert zunächst eine Aufgabe und sucht sich alle wesentlichen Angaben heraus, die man benötigt: Achtung!!!! Wichtig, alle Zahlen lesen, die darin vorkommen auch die Plus- und Minuszeichen.

Wenn man sich diese wesentlichen Punkte herausgezogen hat, geht man zu den Teilschritten und geht da nach dem gleichen Schema vor.

Die Lösung wird dann angegangen, wenn man alles Wesentliche herausgezogen hat, so dass man nach Abschluß der Aufgabe nochmals schneller vergleichen kann, ob man alle Punkte berücksichtigt hat.

Textaufgaben sind mit dem Aspekt der Aufregung oftmals unübersichtlich, deshalb ist es so wichtig "Ordnung" in so eine Aufgabe zu bekommen.

...zur Antwort

Wenn Du das Limo in ein Glas schüttest und dort dann noch einen Silberlöffel einlegst, geht die Kohlensäure raus.

...zur Antwort

Wie Gummibärlein schon erklärt hat, würden sicher French Nails am besten aussehen. Da gibt es ja auch mehrere Farbvarianten von Natur bis weiß.

Wenn Du lange Fingernägel hast, dann würde weiß sehr gut aussehen, wenn Du die Fingernägel gerade abschneidest und nicht spitz oder rundlich zufeilst. Die Naturfarbe sieht nur gut aus, wenn Du gut gebräunt bist.

Lidschatten würde ich an Deiner Stelle gar keinen nehmen. Pudere lieber die Augenlieder mit einem bronzefarbenen Puder ab, den Du evtl. auch für das übrige Gesicht nimmst und v erwende lediglich einen schwarzen Kajalstift oder noch besser einen dunkelbraunen. Für die Wimpern würde ich eher eine braune Mascara verwenden, weil schwarz ziemlich hart aussieht und Du ja schon schwarze Haare hast. Das würde zu viel Schwarz werden. Du mußt Akzente setzen.

...zur Antwort

Am besten wirken Isometrie-Übungen bei Orangenhaut. Hierbei handelt es sich um Museklanspann- und -entspannübungen, die jweils nur von kurzer Dauer sind.

Für den Po machst Du z.B. folgendes. Du spannst die Pomuskeln - damit auch die Beckenbodenmuskeln und die Oberschenkelmuskeln an, zählst bis 10 und läßt dann wieder los. Diese Übung machst Du 10 x hintereinander.

Man kann die Übung überall machen, im Sitzen, während des Stehens, während des Laufens und während des Gehens.

Das ist der Vorteil generell von gymnastischen Isometrie-Übungen. Es bedarf keiner Vorbereitungen, keiner speziellen Gymnastik-Kleidung und keines speziellen Übungsraumes.

Über Eins mußt Du Dir im klaren sein. Cellulite (Orangenhaut) ist immer ein Anzeichen von Bindegewebsschwäche.

Ein reines Muskeltraining kann in dem Fall überhaupt icht wirken. Auch Dein Fitnesstraining wird da herzlich wenig bringen, das hat einen völlig anderen Hintergrund.

Bei den Isometrieübungen liegt das Hauptaugenmerk auf dem Anspannen und wieder Entspannen, was nichts mit Muskelaufbau zu tun hat. Diese Spannungsübungen übertragen sich auch auf das Gewebe. Dadurch wird die Haut glatter, und bei den Übungen für den Po oder Bauch gewinnt man auch eine bessere Körperformung (Bauch wird fester und flacher, Po wird runder).

Google mal unter Isometrie. Bitte aufpassen, es gibt auch einen mathematischen Begriff der Isometrie, der ist damit nicht gemeint!!!

Du mußt gezielt nach Isometrie in Verbindung mit Gymnastik schauen. Es gibt da zahlreiche Hinweise bezüglich der verschiedensten Übungen. Da sind so simple Sachen dabei wie: Du stellst Dich in den Türrahmen, drückst beide Handflächen links und recht gegen den Türrahmen so, als wolltest Du den Türrahmen auseinanderdrücken. Bis 10 zählen, dann wieder loslassen und Arme und Hände ausschütteln. 3 x wiederholen.

Diese Übung ist beispielsweise sehr gut für die Oberarme und für die Brustmuskulatur. Glatte Haut an den Oberarmen (auch da ist Cellulite möglich) ist sehr wichtig, wenn man im Sommer ärmellos herumlaufen will. Und über eine gut geformte Brust brauchen wir ja nicht zu reden!

Ich habe für mir selbst spezielle Isometrieübungen zusammengestellt, die ich jeden Morgen noch im Bad mache - Zeitaufwand 10 - 12 Minuten je nachdem, ob ich ein kürzeres oder ein großes Programm mache. Seither habe ich keinerlei Cellulite mehr an meinen Beinen, auch nicht am Po.

Ich habe diese Übungsvorschläge schon öfters hier bei GF veröffentlicht.

Crémes helfen überhaupt nicht bei Cellulite. Das wird einem nur von der Kosmetikindustrie eingeredet. Man macht ja dabei nichts Anderes als eine Chreme einzumassieren in die Haut. Das heißt der Massagevorgang an sich ist das einzig Wesentliche dabei, die Creme ist völlig unerheblich.

Ich war früher auch mal so, dass ich für solche Sachen Unsummen ausgegeben habe. Gewirkt hat gar nichts. Erst als ich mit meinen Isometrieübungen anfing, zeigte sich plötzlich Wirkung. Und die sind absolut kostenlos, es ist auch keine Creme dazu nötig!

Ich wünsche Dir viel Erfolg und einen "dellenfreien" Sommer.

...zur Antwort

Ich gehe mal davon aus, dass Du von einer Kastration sprichst angesichts einer Krebserkrankung, z.B. bei Hodenkrebs oder bei Prostatakrebs.

Es werden lediglich die Hoden entfernt, nicht jedoch das Geschlechsteil selbst, wie es bei den rituellen Kastrationen üblich war/ist (Eunuchen).

Damit wird lediglich die Bildung von zeugungsfähigen Samen unterbunden.

Der Hormonspiegel sinkt etwas, die Erektionsfähigkeit läßt nach. Diesbezüglich gibt es jedoch Behandlungsmethoden, über die der Urologe Auskunft geben kann.

Erfolgt die Kastration bei jungen Männern, die im zeugungsfähigen Alter sind und noch keine Familie mit Kindern haben, wird vor der Kastration meist eineSamenprobe abgegeben, die dann eingefroren wird, um später den Wunsch nach Kindern noch erfüllen zu können.

Kastrationen können sich auf den Stoffwechsel auswirken, so dass es zu Gewichtszunahme kommen kann.

Ansonsten hast Du hier bereits eine hervorragende Antwort von Kajjo erhalten, der nichts Wesentliches hinzuzufügen ist.

...zur Antwort

Die Frage ist echt gut, weil sie einen auf eine völlig falsche Fährte führt. Insofern Kompliment ob der Fragestellung, wenngleich sie vielleicht unüberlegt falsch gestellt wurde.

Israelis sind logischerweise die Einwohner Israels, ein Staat, der erst nach dem Zweiten Weltkrieg gegründet wurde, un d war im Jahr 1948. Dorthin sind Juden aus der ganzen Welt eingewandert, die in den verschiedensten Ländern wohnten, in die sie geflüchtet waren.

Dazu muß man aber anmerken, dass sich das ursprünglich jüdische Volk, wie es uns aus der Religionsgeschichte zu Zeiten Jesus Christi bekannt ist, bereits aus Bevölkerungsgruppen mit verschiedensten Einflüssen zusammensetzte. Eine eindeutige Definition der absoluten Herkunft kann man da wohl nicht bringen, weil es die Staaten, wie sie uns heute bekannt sind, damals gar nicht gab und es da auch zu Völkervermischungen kam.

Auch die Nachfahren der Juden zu Zeiten Jesus Christi bewegten sich in großem Umfang in den verschiedensten Ländern, weil es ihnen an einem eindeutigen Staatsgefüge mangelte.

So kamen viele Juden auch nach Europa, bevorzugtes Einwanderungsland war damals Spanien. Dort wurden die Juden verfolgt, was ihnen über die Jahrhunderte über immer wieder in allen möglichen Ländern passierte bis hin zu dem fürchterlichen Genozid in Deutschland bei der Machtergreifung durch Hitler.

Wer konnte, wanderte damals aus in die verschiedensten Länder. So waren die USA genauso Fluchtpunkt wie auch Rußland. Nur Wenige verblieben inEuropa, dort aber stark verteilt.

Das ist übrigens einer der Gründe, warum die jüdischen Frauen so viel wertvollen Schmuck tragen. Sie mußten ihren gesamten Besitz immer am Leib tragen, um stets fluchtbereit zu sein und genügend Kapital zu haben, um sich an einem neuen Ort niederlassen zu können.

Im Staate Israel kamen bei seiner Gründung Juden aus der ganzen Welt zusammen, da es nun endlich möglich war für sie einen eigenen Staat mit eigener Kontrolle und Führung zu haben und nicht immer auf die Duldung anderer Staaten angewiesen zu sein.

Nach dem Zweiten Weltkrieg suchte man ein Land für die Juden, das auch verbunden ist mit den ursprünglichen Wurzeln, woher sie kamen und schuf nun so einen künstlichen Staat.

Dazu war es notwendig, dass es zu Landabtretungen kam von den umliegenden Ländern, was zwangsweise Haß schürte z.B. zwischen den Palästinensern und den Juden, aber auch Ägypten konnte sich erst Jahrzehnte später zu einem Frieden mit Israel aufraffen, nachdem es vorweg immer wieder Auseinandersetzungen um Landbesitz gegeben hatte.

Die Israelis - so, wie man sie heute kennt - stammen daher aus aller Herren Länder, weil es logischerweise während der Aufenthalte in den Fluchtzielen auch zu Vermischungen mit den dortigen Bevölkerungen kam.

Dass es beispielsweise blonde Israeli gibt, ist kein Wunder, da die Europäer sich bereits während der Kreuzzüge in den Fernen Osten gut weitermehrt hatten, was dann über Generationen hinweg noch deutlich erkennbar ist. So gibt es beispielsweise auch hochgewachsene blonde Türken.

Die Vermischung der Rassen hat es zu allen Zeiten gegeben, deren Folgen heute noch deutlich erkennbar sind - auch in Deutschland. Insofern ist es abartig, dass es heute immer noch zu Rassendiskriminierungen kommt!

...zur Antwort

Du solltest mal erklären in welchem Zusammenhang Du das meinst?

Schul-Sozialarbeiter sind dazu da, Konfliktsituationen im Klassenverbund oder an der Schule im Allgemeinen zu regeln.

Wenn sich aus den Beobachtungen der Sozialarbeiter ergibt, dass sich da gerade was aufstaut, was unter Umständen zu Schwierigkeiten an der Schule führen könnte, dürfen Die Schul-Sozialarbeiter mit der Schulleitung und dem Lehrer natürlich einzelne Punkte ansprechen.

Wenn Du das eher in dem Zusammenhang siehst, dass jemand was angestellt hat und der Schul-Sozialarbeiter hat es mitbekommen, dann hängt das immer davon ab, wie die Folgen dieses Vorfalls sind. Leiden andere Kinder darunter, muß der Sozialarbeiter das auch ansprechen.

Gibt es familiär bedingte Probleme, so darf der Schul-Sozialarbeiter auch mit der Familie Kontakt aufnehmen, um als Bindeglied zwischen Familie und Schule zu wirken.

Wenn es um eine Straftat gehen sollte, so ist auch ein Schul-Sozialarbeiter verpflichtet dieses Wissen beispielsweise an die Polizei weiterzugeben.

Aber wie gesagt, nur dann, wenn es sich um eine Straftat handelt. Der Schul-Sozialarbeiter wird immer abwägen, welcher Weg für den jeweiligen Schüler der Richtige und Optimalste ist.

Es ist durchaus möglich, dass er zunächst erst mal selbst Gespräche mit dem Schüler führt, ehe er möglicherweise aufgrund der Verhaltensweisen des Schülers sich gezwungen sehen würde, zum Beispiel die Schulleitung zu verständigen.

Der Schul-Sozialarbeiter stellt also keine "Petze" dar, wenn Du das vermutet haben solltest.

...zur Antwort

Das ist ein absolutes No Go!!!!!! Wenn es beobachtet wird, stellt es Erregung öffentlichen Ärgernisses dar, was zur Folge hat, dass Ihr aus dem Bad geworfen werdet.

Unabhängig von den Konsequenzen müßt Ihr auch bedenken, dass es in den Schwimmbädern Kinder gibt, die mit derartigen Handlungen nicht umgehen können.

Außerdem könnte das bei Kindern dazu führen, dass ein Pädophiler leichtes Spiel mit ihnen hat, weil sie aufgrund derartiger Beobachtungen möglicherweise glauben, dass solche Handlungen "normal" wären.

...zur Antwort

Du mußt überhaupt nichts tun. Sobald sich die Kruste bildet, dauert es nicht lange und das Rote verschwindet. Wenn die Kruste weiter austrocknet, löst sie sich von ganz alleine.

Je mehr Du jetzt herummachst mit irgendwelchen Salben und Mittelchen, umso größer die Gefahr, dass sich der Pickel womöglich noch entzündet.

...zur Antwort

Wenn es sich um einen leicht fischartigen Geruch handelt, dann ist es durchaus möglich, dass Deine Scheidenflora gestört ist. Das kann passieren, wenn Coli-Bakterien aus dem Darm in die Scheide kommen. Der Übergang von Scheide zu Anus ist bei Frauen relativ kurz, so dass bereits ein Abwischen nach dem Stuhlgang mit anschließend versehentlicher Berührung im Scheidenbereich genügt, um Coli-Bakterien zu übertragen.

In dem Fall gibt es sowohl Hausmittelchen als auch ein Mittel aus der Apotheke. Ich fange mal mit dem Mittel aus der Apotheke an,weil das sofort wirkt: Eubiolac Verla (ein natürliches Mittel, nicht chemisch)

Wenn Du öfters darunter leidest, so kannst Du auch mal eine 14-tägige Kur mit Döderlein Bakterien machen (bekommst Du auch in der Apotheke) und daran anschließend nochmals 14 Tage mit Eubiolac Verla.

Bei dem "Hausmittel" handelt es sich um einen Tampon, den man in Natur-Joghurt eintaucht und anschließend in die Scheide schiebt. Die Milchsäurebakterien sorgen dafür, dass die Scheidenflora wieder hergestellt wird.

Dies funktioniert aber nur, wenn es sich um eine kurzfristige Störung handelt, beispielsweise nach der Periode. Treten die Probleme immer wieder auf, so ist sicher Eubiolac Verla das bessere Mittel.

Natürlich kann Dir auch Dein Frauenarzt helfen. Der macht dann einen Abstrich, auch, um zu schauen, ob Du evtl. Pilze hast.

Sind es keine Pilze sondern handelt es sich um eine gestörte Scheidenflora, so verschreibt Dir Dein Frauenarzt möglicherweise Zäpfchen oder eine Creme, die meist jedoch chemischer Natur sind.

Ich würde es daher an Deiner Stelle erst mal mit den natürlichen Mitteln probieren. Wenn das dann nicht ausreicht, kannst immer noch zum Frauenarzt gehen.

Habe keien Sorge, das ist ein Problemchen, unter dem sehr viele Frauen immer wieder mal leiden, das man aber auch gut in den Griff bekommen kann!!!!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

...zur Antwort

Meinen Eltern ist alles egal! Sie lassen mich dauernd im Stich, ich bin alleine... Hilfe!

Liebe Community,

Meine Eltern sind geschieden, und ich lebe bei meinem Vater. Meine Mutter hat ihr Privatleben, und möchte von mir nichts wissen. Sie hat eine eigene Familie gegründet, zusammen mit ihrem neuen Freund. Wie oft habe ich ihr schon Briefe geschrieben, versucht mit ihr zu telefonieren, Kontakt aufzubauen..Vergebens. Der Grund blieb lange geheim, bis sie ihn mir am Telefon so begründete : "Wieso kannst du mich nicht mal in Ruhe lassen ? Verstehst du denn nicht, dass ich nun eine neue Familie habe und mit dir und eurem Rest nichts mehr zu tun haben will ? Wegen dir bekomm ich nur noch Probleme mit meiner Familie. Es wird an der Zeit loszulassen. Wenn du das weiter missachtest, werde ich andere Wege einleiten. Nur so kann ich mich auf mein neues Leben konzentrieren "

Danach fiel ich in eine Depression, war in der Schule ziemlich abgerutscht und habe fast nur noch Tränen in den Augen gehabt. Von meinem Vater bekam ich daraufhin noch eines auf den Deckel und lauter Vorwürfe, ich sei eine Heulsuse, weil ich so sehr meiner Mutter nachtrauerte und mich nicht auf die wichtigeren Dinge konzentrieren konnte. Ich suchte mir Hilfe, weil ich wirklich niemanden hatte. ( Meinem Vater war es wirklich, und das meine ich Ernst, total egal in welchem Zustand ich war. Für ihn zählten Tatsachen ) In der Schule wendete ich mich an Klassenkameraden, in der Hoffnung, sie würden mir helfen. Aber das Gegenteil war der Fall - Sie lachten mich aus, erzählten Gerüchte ich sei eine Aufmerksamkeitssuchende S. und so weiter. Ich versuchte mich an die Lehrer zu wenden, doch auch hier stieß ich an eine Mauer - Ich hörte oft die Sätze :" Ich habe nichts damit zu tun" oder "Das musst du schon selbst klären" und "Geh zu jemand anderem" ... Alle Sätze zusammengefasst ergeben nach dem Motto : Das ist mir egal, ich hab besseres zu tun .

Soviel zum Thema Vorgeschichte . Ich muss bald arbeiten gehen, für mich selbst verdienen, da mein Vater nicht mehr bereit ist, für mich Essen, Kleidung, Hygieneartikel usw. zu zahlen. Ich bin nun 16 Jahre alt und muss bald ausziehen. Sowieso musste ich schon immer alles selbst machen, da mein Vater immer getrunken und in Casinos gesessen hat. Falls nun einer sagt "Du könntest doch zum Jugendamt gehen" o.Ä .. Das habe ich auch versucht. Das Jugendamt besuchte uns, und sprach zuert mit mir, dann mit meinem Vater. Nach einem Gespräch mit meinem Vater stand ich als ein psychisch gestörtes Kind da....Wie immer wurde alles geleugnet & Die von Jugendamt haben alles geglaubt.

Ich weiss nun nicht wohin ich soll, ich muss bald ausziehen.. ich bin so ratlos. Mittlerweile habe ich auch Mordgedanken, und sitze Tränenüberströmt vor dem PC und suche Hilfe ... Ich hoffe, dass mir jemand wirklich helfen kann ! :)

...zur Frage

Hi Mollyfleur,

zunächst, so einfach, wie sich das Dein Vater vorstellt, ist das absolut nicht.! Da Du noch zur Schule gehst, ist Dein Vater verpflichtet für Dich undDeinen Unterhalt aufzukommen. Er kann absolut nicht verlangen, dass Du vor Deinem 18. Lebensjahr beruflich tätig wirst. Welche Schulart besuchst Du (Mittelschule - ehemals Hauptschule, Realschule oder Gymnasium)?

Dein Vater könnte Dir evtl. vorschlagen, dass Du nach Abschluß der 10. Klasse eine Ausbildung in eine bestimmte Berufsrichtung machst. Aber selbst da hat er kein Recht dazu, das von Dir zu verlangen!

Sind Deine Noten so gut, dass es eine Möglichkeit für Dich gibt noch bis zum Abitur zu gehen, dann hast Du durchaus das Recht dazu.!

Im übrigen ist Deine Mutter genauso unterhaltspflichtig wie Dein Vater! Die entsprechende Regelung ist in der Scheidungsurkunde festgehalten.

In der Verfassung, in der Du derzeit bist, rate ich Dir dringend einen Kinder- und Jugendpsychiater aufzusuchen, der unter anderem Deine Depression behandeln kann.

Darüber hinaus sollte es eine Möglichkeit geben, dass über das Jugendamt eine Mediation mit Deiner Mutter stattfindet.

Du solltest auf jeden Fall beim Jugendamt darauf bestehen, dass Du ohne Deinen Vater angehört wirst.

Beim Jugendamt sind entsprechende Psychologen und Sozialpädagogen tätig, die sehr wohl einschätzen können, wie stabil Du in Deiner Psyche bist.

Wenn Dein Vater - wie Du erzählst - trinkt und in Casino geht (weiß das das Jugendamt?), gibt es jederzeit eine Möglichkeit, dass das Jugendamt beim Familiengericht einen Antrag stellt auf Unterbringung in einerEinrichtung für Jugendliche bzw. bei Verwandten von Dir, da Dein Vater aufgrund seines Suchtverhaltens nicht geeignet ist, Dich altersgemäß zu erziehen.

Die Auskünfte, die Du bisher erhalten hast, sind also nicht korrekt widergegeben. Es ist an der Zeit, dass Du Dich selbst beim Jugendamt um alles kümmerst. Von Deinem Kinder- und Jugendarzt bzw. vom Hausarzt bekommst Du eine Überweisung für den Kinder- und Jugendpsychiater. Wenn Du das Stichwort Depression nennst, wird der für Dich zuständige Arzt nicht zögern, Dich zum Facharzt zu schicken.

Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Laß den Kopf nicht hängen, bringe Dich aktiv ein, so dass Du Dich nicht mehr so handlungsunfähig siehst. Laß Dich auch vom Jugendamt über Deine Rechte aufklären!!!!!

...zur Antwort