Hast du deinen Therapeuten schon gefragt, was eine sofortige Erste Hilfe gegen Sozialphobie ist? Immerhin ist er Fachmann auf dem Gebiet..frag ihn mal!

Davon abgesehen könnte es dir helfen, deine Sozialphobie weder überzubewerten oder dich mit ihr zu identifizieren (indem du dir immer vorsagst "ich bin dieser Typ mit der Sozialphobie" - das ist falsch und nur ein Teil der Geschichte) noch sie durch dieses positive Denken weghaben zu wollen (dadurch verdrängst du in dem Fall eher die Fakten).

Stattdessen könntest du mehr spielerisch so tun, als würdest du die Ängste gerade mal ein Weilchen ausblenden. So wie kleine Jungs im Dunkeln pfeifen, obwohl sie die Hosen vor der Dunkelheit eigentlich voll haben, könntest du auf andere zugehen und den Lässigen mimen. Probier es mal! Oft haben solche Spielereien den Effekt, dass man sich wirklich so fühlt, wie man es eigentlich nur spielen wollte.

...zur Antwort

Es ist weder normal noch unnormal, wenn du Zweifel an deiner bisherigen Definition deiner Identität hast. Genau darum geht es nämlich. Wofür hältst du dich, wenn du dich gerade nicht dir selbst fremd fühlst? Sicherlich ist dir dieses Thema dann gar nicht bewusst und du bist mit anderen Dingen beschäftigt.

Wenn bei dir aber plötzlich diese verflixte kleine Frage "Wer bin ich?" auftaucht, dann wird es problematisch. Darauf gibt es nämlich keine der allgemein verbreiteten Antworten wie Name, Alter und sonstige Merkmale, die befriedigend wären.

Bei genauem Hinsehen merkst du vielmehr, dass du diese Dinge eben nicht bist. Das kann einen anfangs ziemlich taumeln lassen, vor allem solange man noch keine Antwort hat, was man denn sonst ist wenn nicht die übliche Definition. 

Sofern deine Unsicherheit in diesem Rahmen abläuft (und nicht in einem, der sich für dich eher wie etwas in Richtung krankhaft anfühlt), dann geht es um eine philosophisch-spirituelle Angelegenheit, die die Menschheit schon immer bewegt. Das Körper-Geist-Problem ist ein Stichwort dazu. Wenn dich das auch in Momenten außerhalb der unsicheren Augenblicke interessiert, dann findest du dazu recht viel Material, Literatur und Anregungen. Aber steigere dich auch nicht rein, wenn es 'komisch' wird. Körperliches Auspowern kann dann immer sehr hilfreich sein. Und auch mal hinnehmen, dass es gerade noch keine endgültigen Antworten gibt. Liebe Grüße!

...zur Antwort

Wenn du deine Rechnungen pünktlich bezahlst, kommen im Normalfall keine Mahnungen. Es kann mal passieren, dass sich eine Zahlung mit dem Geldeingang überschneidet, doch das lässt sich ja dann schnell klären. Mach dir am besten einen Plan, was du wann zu bezahlen hast und erledige das dann rechtzeitig. Hilft auch, den Überblick über die Finanzen zu behalten.

...zur Antwort

Am besten sprecht ihr alle zusammen über die Frage Mit Überreden wird das nichts - wenn jemand überredet wurde, wird er später kaum richtig dazu stehen und es wird eine halbherzige Sache bleiben. Wenn, dann sollte dein Vater überzeugt sein davon. Ihr könntet gemeinsam besprechen, was dafür und was dagegen spricht und das sollten möglichst sinnvolle Gründe sein (falls es denn welche dafür überhaupt gibt...). LG

...zur Antwort

Du könntest es mit einer Essigspülung versuchen, um den Gestank aus den Haaren zu bekommen. Zwei Esslöffel Essig auf einen Liter Wasser und damit die Haare spülen. Ein Weilchen warten und dann mit Wasser nachspülen.

...zur Antwort

Nun klebst du an etwas fest, das schon lang vorbei ist, stimmts? Gestern war das, vorgestern oder auch letzte Woche? Du fandest die Lage eben zum Ko..., na und? Das passiert. Lass dich besser nicht schon durch solche Dinge beunruhigen, sonst könnte dein Leben ziemlich stressig werden. Schau, dass du genügend Bewegung hast und sorge auch noch für andere Impulse, liebe Quasselstripe. Wie wäre es mit einem Meeting mit den Mädels am Wochenende zum Quasseln? Probleme und Liebeskummer aber nur die erste halbe Stunde, dann Themawechsel ;)

...zur Antwort

Wieso bist du denn aufgeregt vor deiner ersten theoretischen Fahrstunde? Du bist Kunde und nimmst eine Dienstleistung in Anspruch, das ist alles. Vermutlich zahlen deine Eltern, deshalb ist das noch nicht so ganz bei dir angekommen?!

Und da du von nichts eine Ahnung hast, gehst du ja zur Fahrschule. Damit du, hoffentlich, am Ende mehr als eine Ahnung hast. Und damit ich als Verkehrsteilnehmer weiterhin auf die Straße kann, obwohl du jetzt auch dort bist - motorisiert ;) Also reg dich mal ab. Dass sich da jeder vorstellen soll, kann ich mir kaum vorstellen übrigens. Was soll man auch viel über sich sagen...wenn, dann reicht der Name. Und den kriegst du mit Sicherheit raus.

...zur Antwort

Also ich würde keinen Freund erfinden, nur damit du Ruhe vor den Bewerbern hast. Überleg mal, wie stressig das werden könnte, wenn den nie einer zu Gesicht bekommt und du ständig Folgeinfos geben musst - ausgedachte natürlich. Sag lieber, dass derzeit kein Bedarf besteht von deiner Seite her. Wenn es wirklich so ist, bringst du das auch überzeugend rüber, ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen. Mehr brauchst du dazu ja nicht zu sagen, also den Vortrag halten über die Unsinnigkeit, mit 15 die große Liebe zu suchen und all so was. Du bist nicht wirklich in der Erklärungspflicht und solltest dir den Schuh auch nicht anziehen.

...zur Antwort