Warum machen manche Leute immer so ein Drama, wenn jemand keine Kinder will?

Vor allem ältere Menschen, die selber Kinder haben.

Ich will keine Kinder haben und das steht fest. Vielleicht auch keinen festen Freund/Ehemann. Meine Pläne für die Zukunft bestehen darin, etwas zu machen, was mich glücklich macht (z. B viel zu reisen), viel Geld zu haben und hoffentlich berühmt zu werden. Kinder haben in dem Leben, das ich will, einfach keinen Platz.

Sie schreien, machen Sachen kaputt, stellen nervige Fragen á la "Warum ist dein Hut rot?" und brauchen die ganze Zeit Aufmerksamkeit. Kleine Kinder neigen auch oft dazu, eklige Dinge zu machen wie z. B. ihre Kotze/Pipi/Kacke überall um sich herum zu verteilen. Auch beim Essen machen sie eine riesige Unordnung. Sie kosten viel Geld und Zeit und man hat mit ihren so gut wie keine Freiheit mehr. Dazu kommt noch, dass ich eine Phobie vor Schwangerschaft, Geburt und Stillen habe. Aber das Schlimmste ist, dass sie oft keine Privatsphäre respektieren. Beispiel: Mutter geht Duschen, Kind kommt mit und schaut ihr dabei zu. (Warum erlauben Eltern ihren Kindern sowas? Wenn es jemand weiß, erklärt es mir bitte.)

Natürlich sind nicht alle Kinder so, aber die Meisten.

Eigentlich mag ich Kinder, aber nur solange es nicht meine eigenen sind, denn wenn ich nicht Elternteil des Kindes bin, muss ich auch nicht mit all den Problemen zurechtkommen. Außerdem bin ich ein Introvert und 24/7 Kinder um mich herum zu haben wäre für mich Tortur pur.

Warum müssen Leute mir immer sagen, dass ich meine Meinung noch ändern und doch Kinder haben werde? Das ist doch mein Leben und meine Entscheidung.

Was ich nicht hören möchte: - Kinder sind etwas Wundervolles. - Warte einfach ab. - Du warst auch mal ein Kind. - Und wenn deine Eltern dich nicht gewollt hätten? - Ein Leben ohne Kinder hat keinen Sinn. - Erst wenn du Kinder hast, wirst du Liebe/Schmerz/Müdigkeit kennen. - Du bist so egoistisch! - Warte einfach ab, du wirst später noch welche wollen. - Wenn du alt bist, wirst du es bereuen.

Lavinius

...zur Frage

Ist doch nicht schlimm keine Kinder haben zu wollen. Es ist DEIN Leben. Niemand darf dir vorschreiben Kinder zu haben oder nicht. Ausserdem ist es ja eigentlich sogar gut, so leistest du einen positiven Beitrag zum zukünftigen Problem der Überbevölkerung.

Was viel schlimmer ist, sind Menschen die Kinder haben, aber nicht dafür bereit sind/waren oder z.B. Menschen die heiraten, Kinder machen und sich dann scheiden lassen. Darunter leidet immer schlussendlich das Kind. Das sind dann meist noch solche Menschen die mit sojenigen Sprüchen daherkommen.

Ich selber komme aus den Philippinen. Alle meine Cousins haben schon Kinder. Sogar meine jüngeren Cousins haben schon Kinder. Ich bin der einzige aus der Familie der noch keine Kinder hat. Und ich habe derzeit nicht vor Kinder haben zu wollen. Das Leben ist voller Überraschungen. Vielleicht ändere ich mal meine Meinung, vielleicht auch nicht. Die Familie akzeptiert das (müsste sie so der so), denn ich lasse mich nicht von jemandem in mein Leben dreinschwatzen. Und bis jetzt bin ich ganz glücklich mit meinem Leben ohne Kinder. Und es hat nichts damit zu tun, dass ich Kinder nicht mag.

...zur Antwort

Komm in die Philippinen. Wir in der Provinz töten die Tiere neben unserem Haus. Das Huhn sogar in der Küche. Das ist ein normaler Prozess bei uns. Und die Kinder sehen auch teilweise wie dieses Tier getötet wird. Ihnen ist bewusst was auf dem Teller ist im Gegensatz zu vielen in der westlichen Welt.

...zur Antwort

Bereits vor 50 Jahren haben Menschen gegen Klimawandel demonstriert aber wurden knallhart fertig gemacht. Und jetzt auf einmal soll es wieder wichtig sein. Da steckt auch sehr viel Lobby dahinter.

...zur Antwort

Ist nicht böse gemeint. Aber mit diesem Deck wirst du heutzutage kein einziges Duell gewinnen bzw. wirst du kaum mehr als 2 Züge überstehen. Bereits heutige Fun-Decks schaffen OTKs und dein Deck ist halt einfach irgendwas. Bis auf Mystischer Weltraumtaifun und Blue-Eyes-White-Dragon (wird auch nur im Thema gespielt, ansonsten nutzlose Karte) wird keine einzige Karte mehr in Decks gespielt. Und Wiedergeburt ist übrigens eine verbotene Karte.

...zur Antwort

Ich kann dich sehr gut verstehen. Mir geht es genauso. Habe schon in vielen Grosskonzernen gearbeitet und kann mit dir fühlen.

Ich würde die Arbeit mal annehmen. Immerhin hättest du damit mal ein Einkommen und du sammelst Erfahrungen. Du lernst auch neue Menschen kennen und vieles ergibt sich dann von alleine. Wichtig ist, dass du dir von niemanden was sagen lässt. Also Leute die die ganze Zeit sagen, "dies ist nicht möglich", "das und das geht nicht". Wenn du etwas willst, ein Ziel vor Augen hast, dann kannst du das erreichen. 1.6 sind nicht viel, aber es ist immerhin ein kleines Einkommen worauf du aufbauen und weiterschauen kannst. Vielleicht gefällt dir sogar die Arbeit, wer weiss.

Aktuell arbeite ich auch daran, dass ich später mal auswandern kann. In den Philippinen habe ich ein kleines Haus (kein Strom, kein Internet) mit einer Schweine- Hühner und Fischzucht und kleines Land wo ich selber anbauen kann. Im Notfall kann ich mich also selber versorgen und dorthin gehen.

...zur Antwort

Also ein Gebäude das innerhalb 7 Sekunden symmetrisch in sich zusammenfällt ist natürlich nicht gesprengt :D

Wenn innerhalb 7 Sekunden ein Gebäude zusammenbricht, dann müssen nicht komplett alle Säulen gleichzeitig zusammenbrechen.

Wenn es nicht gesprengt worden wäre, dann würde der Turm seitlich fallen.

...zur Antwort