Wenn Sie nicht beweisen können, dass das Kind während des Drogendeals anwesend war, können sie sich den Anwalt sparen. Ich habe viele derartige Verhandlungen miterlebt. Oft ist es so, dass selbst ein Verurteilter Straftäter weiterhin die gemeinsame Sorge behält und unbegleiteten Umgang hat, wenn nicht bewiesen werden konnte, dass das Kind anwesend war. Die Kosten für ein derartiges Mandat hängt vom Schriftverkehr und den eingereichten Anträgen ab. Unmöglich hier eine Schätzung abzugeben.

Ich würde an ihrer Stelle den Gerichtstermin abwarten. Wenn er wirklich verurteilt wird, haben sie ein Aktenzeichen, auf das sie verweisen können.

Oft wird so ein Verdacht auch einfach erfunden, um den Umgang zu verweigern, oder das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Deshalb ist es wichtig, dass sie die für das alleinige Sorgerecht unbedingt notwendige "Gefährdung des Kindeswohls" auch beweisen können.

Bis die Sachlage geklärt ist, können Sie den Umgang vorübergehend in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt begleiten lassen. Dafür wird jeder Richter Verständnis haben.

...zur Antwort

Das ist ne stinknormale Litze mit einer bestimmten Länge. Ihr könnt einfach eine neue anlöten, die genauso lang ist und in etwa den selben Durchmesser hat.

Warum das so ist, kann ich euch auf die Schnelle nicht erklären. Es hat mit Trägerfrequenzen, Modulation, Funkbändern und Wellenlängen zu tun. Davon abhängig ist die Länge der Litze.

...zur Antwort

Mann arbeitet nicht, lässt sich bekochen...faul, kein Sex

Hallo, stelle diese Frage für eine Freundin (49) und werde diesen Link Ihr schicken. Sie weiß nicht weiter und ist unglücklich. Das Problem ist schnell erklärt. Sie ist schon lange verheiratet. Einen Sohn im Pubertätsalter. Sie arbeitet als Pflegerin und ist sehr gutaussehend...atrraktiv.

In Ihrer Ehe läuft es so ab: Sie arbeitet, er nicht. Sie putzt, er nicht. Sie kocht, er nicht. Sex gibt es seid vielen Jahren nicht mehr und jetzt hat sie sich auch mit einem anderen Mann auf Sex eingelassen und das genossen und will es wieder machen weil sie das zuhause nicht bekommt. Ich gebe ihr da auch vollkommen recht allerdings habe ich auch dazu geraten das sie Ihren Mann die Pistole auf die Brust setzen soll aber das hilft eh nix wie sie sagte denn sie hatte sich schon mal getrennt aber in einem Haushalt gehts schwer und er ist eifersüchtig, kontrolliert Ihre HAndyrechnung und ruft auch bei der Nummer dann an die er nicht kennt. Daheim macht er nix und sieht sie als mehr als Putze an. Alles bleibt an Ihr hängen und ich merke das sie damit nicht glücklich ist denn sie geht so seelisch vor die Hunde.

Sie hat auch Angst vor dem allein sein wenn sie sich trennt. Ich sagte ihr das es dann eh anders kommt... man lädt Freunde ein insd neue Heim und alles ändert sich... nur der Anfang ist schwer aber später wird man dafür entschädigt wenn man erstmal seine neu gewonne Freiheit geniesst. Ich selber spreche aus Erfahrung. Da gab es Stress und als der sich nicht einfach regeln ließ hab ich nach dem letzten Knarsch innerhalb von 10 Min. eine Anzeige wegen Wohnungssuche geschaltet und bin 5 Wochen später raus. Mit wenig Geld mußte ich alles günstig über Ebay besorgen...Bett, Tisch usw. .... heute bin ich froh diesen Schritt gegangen zu sein.

So, ihr kennt jetzt teilweise die Probleme und ich hoffe das einige Postings dazu kommen die meiner Freundin Mut machen.

...zur Frage

Wer sich nicht wehrt...landet am Herd.

Mal abgesehen davon dass er nicht kocht und putzt...KEIN SEX geht gar nicht.

Also weg mit der ollen Flitzpiepe und einen jungen attraktiven Mann geangelt, der weiss wie Mann Frau befriedigt.

Wenn sie sowieso schon fremd gegangen ist, hat das Weiterführen der Ehe eh keinen Wert mehr, oder?

...zur Antwort

Jaja, das stimmt zu 100%.

Dagegen gibts nur ein Mittel. Bevor du Sex hast, musst du bei mir vorbeikommen damit ich dir per Handauflegung auf die Brüste helfen kann. Das schüttet nämlich "Brustwachstumshormone" aus und ausserdem wird dabei Hüft- und Bauchfett verbrannt. Es hilft auch gegen Halsschmerzen und gegen Müdigkeit. Ausserdem ist der Mond eigentlich gar nicht weiss, sondern grau.

...zur Antwort

Ich kann dir das gut nachempfinden. Ich bin selbst Vater von 2 Töchtern. Eine davon lebt bei ihrer Mutter, eine bei mir.

Die Vorstellung, dass meine Töchter Sex mit einem Jungen haben könnten, lässt mich intuitiv darüber nachdenken, ob ich ihre Vagina mit Bauschaum ausschäumen soll, bevor es zu spät ist.

Ich fände das extrem peinlich. Für mich sind meine Kinder allenfalls asexuell. Ich mag gar nicht darüber nachdenken, dass sie Geschlechtsteile besitzen.

Machen kannst du da wohl gar nichts. Ich ja auch nicht. Wir müssen uns wohl damit abfinden und so tun, als würden wir das völlig normal finden. Alles andere macht uns in den Augen unserer Kinder zu doofen Eltern...

...zur Antwort

Vorsatztat Strafbefehl hilfe bei Einspruch

Hallo , ich habe einen Fall gehabt mein Mann ist mir fremd gegangen; ich habe die whatsapp Nachrichten erwischt, so daraufhin bin ich zu der Frau zum Arbeitsplatz hingefahren und wollte mit ihr darüber reden, habe sie gefragt ob es stimmt ,bzw.warum sie in dieser Art geschrieben hätte , sie sagte nein es ist nichts und weiter wollte sie nicht darüber sprechen und sie hat versucht zu gehen ich habe sie an ihrem Arm festgehalten und habe ihr gesagt dass sie mich aufklären muss aber nein sie wollte nicht der Chef meinte ich soll gehen ich bin aber nicht gegangen daraufhin haben sie die Polizei geholt ( wir haben uns draussen unterhalten) sie ist bei der Srassenverkehrsamt beschäftigt als der Polizei kam haben sie angegeben dass ich sie Körperverletzt ( Haare gezogen,gehauen) habe und Beledigt habe daraufhimn haben mich die Polizisten gefragt was los war ich habe den gesagt dass ich versucht habe sie aufzuhalten ( sie ist gross und Fett und Lange Haare ) dann habe ich noch gesagt vielleicht bei der Versuch sie aufzuhalten bin ich vielleicht an ihre Haare dran gekommen weil die Haare waren lang und ich habe sie nicht beleidigt ,meine Tochter konnte das alles mitbekommen sie stand etwas weiter weg so dass sie aber alles mitbekommen konnte und ihre Zeugen standen an der Tür sodass sie nichts bekommen konnten ich meine akustisch (als sie gehen wollte hatte sie ihr Gesicht zu ihrer Zeugen gedreht und ihr Rücken zu mir , so und ich frage micjh wie die Zeugen behaupten können ich habe ihre Haare gezogen) in dem Brief steht noch drin ich hätte ihr mehrmals an ihrem Schulter geschlagen , warum gerade Schulter , wer schlägt denn bei einer Schlägerei gegen die Schulter?? jetzt habe ich einen Strafbefehl bekommen ohne dass ich einen Anhörungsbogen oder mal zum Gericht eingeladen bin , Sie haben doch nicht mal meinen Zeugen sich angehört Tateinheit vorsätzlich eine andere Person körperlich misshandelt zu haben und einen anderen beleidigt zu haben
Sooo das hieße dann Körpervertzung und Beleidigung weil ich hätte sie alte F...gennannt Geldstrafe von 30 Tagessätzen zu je 30 = 900 € festgesetzt Ich habe selbst kein Einkommen Ehemenn bezieht Arbeitslosengeld Meine Rechtschutz übernimmt die Kosten nicht Anwaltskosten und Gerichtskosten um die 800€ 2 Wochen Zeit für Einspruch Ich weiss auch nicht mehr weiter Wer kann mir helfen , Ich bin die jenige die betrogen worden ist ,es ist doch mein Recht zu wissen was da abgelaufen ist und dann noch muss ich wieder darunter leiden weil ich mich aufklären wollte es ist einfach unfair entschieden worden so dass ich nichts machen kann

...zur Frage

Du hast einen dummen Fehler gemacht: Du hast die falsche Person verhauen! Dein Mann hätte das verdient, nicht die Frau. Wer weiss schon, was er ihr erzählt hat?!

Einspruch einlegen kannst du dir sparen. Wenn du kein Einkommen hast, wird Ratenzahlung vereinbart. Ich würde das deinem Mann hinlegen und ihm erklären, dass er das zu zahlen hat.

Ich hoffe du hast dich von der Flitzpiepe getrennt? Das ist doch kein Mann, sondern ein Waschlappen...

...zur Antwort

Es spielt keine Rolle, ob sie das möchten, oder nicht.

Es spielt keine Rolle, ob der Vater in einer JVA sitzt, oder nicht.

Es spielt keine Rolle, wie oft er sich meldet.

Er hat das Recht, das gemeinsame Sorgerecht zu beantragen. Daran kann niemand etwas ändern. Ob seinem Antrag unter den gegebenen Umständen stattgegeben wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nur schlecht beurteilen.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich das Gericht schwer damit tut, einem rechtskräftig verurteilten Gewaltstraftäter das Sorgerecht zuzusprechen. Es wäre denkbar, dass das Gericht die Entscheidung hinauszögert um Zeit zu gewinnen um zu sehen, wie er sich macht. Findet er Arbeit, eine Wohnung, usw...?

Einen Rat kann ihnen da keiner geben, sie können gegen das was jetzt kommt gar nichts tun. Arbeiten sie mit dem Jugendamt zusammen. Machen sie klar, dass sie nicht grundsätzlich gegen einen Umgang sind, jedoch aus verständlichen Gründen "besorgt" sind. Bitten Sie darum, eine Umgangsanbahnung AUSSCHLIESSLICH in Begleitung einer neutralen Person durchzuführen.

Mehr können sie eigentlich nicht tun.

...zur Antwort

Massive Belästigung? Wen meinen Sie damit? Das Kind oder sich selbst?

Also sie haben doch nichts zu verbergen. Insofern ist ihre Sorge doch unbegründet? Wenn nichts da ist, wird er nichts finden.

Und das Sorgerecht wird keinesfalls vom Vater oder der Mutter entzogen. Das macht nur ein Gericht. Und da müssen die Vorwürfe schon sehr massiv sein. Und bewiesen.

Also da müssen sie sich nicht die geringsten Sorgen machen. Es wird absolut nichts passieren.

...zur Antwort

Nein, das bringt nichts. Auch die notariell beglaubigte "Sorgerechtsverfügung" bringt rein gar nichts. Das Sorgerecht ist nichts, das sich im Besitz einer Person befindet. Es ist vielmehr ein Recht, das vom Staat zeitweise an die Eltern übertragen wird. Nur der Staat selbst, kann dieses Recht zusprechen oder verweigern. Es ist NICHT personengebunden.

Also. Diese Verfügung können Sie machen, sie wird im Ernstfall jedoch nichts bewirken, da sie anfechtbar ist.

Sollte der Vater das gemeinsame Sorgerecht haben, ist die Verfügung von vorneherein rechtsunwirksam. Wenn sie die alleinige Sorge haben, kann der Vater das Sorgerecht beantragen - unabhängig von der Verfügung. Allerdings wird das entscheidende Gericht ihre "Absichtserklärung" berücksichtigen, wenn alles andere dem Kindeswohl schaden würde. Wenn ein 9-jähriges Kind seinen Willen frei äussert und den Umgang verweigert, wird kein Gericht in Deutschland dem Vater das SR zusprechen. Das Kind wird in seiner gewohnten Umgebung bleiben und bei den Großeltern leben.

Ihre negative Einstellung gegenüber dem Vater wird von ihrem gemeinsamen Kind sehr wohl registriert. Um einen sicheren Platz in der Familienstruktur zu bekommen und zu erhalten, wird sich das Kind so verhalten, wie sie es wünschen - auch wenn es anderer Meinung ist. Das nennt sich Loyalitätskonflikt und ist sehr schlecht für die weitere Entwicklung des Kindes.

Auch wenn sie sich das jetzt nicht vorstellen können. Sie sind VERPFLICHTET den Umgang "wohlwollend" zu fördern. Wenn der Vater schlau ist, wird er ein Gutachten von einem Kinderpsychologen einfordern, um ihre erziehungsfähigkeit anzuzweifeln. Sollte sich dabei herausstellen, dass sie ein 9-jähriges Kind dazu ermuntern den Umgang zu verweigern, oder dass sie schlecht über seinen Vater reden um das Kind zu beeinflussen, kann ihnen die Sorge sogar entzogen werden. Das ist nicht übertrieben dargestellt und es wäre auch keinesfalls das erste Mal. Ich kann sie nur warnen.

Nochmal in aller Deutlichkeit: Ihr notarielles Schreiben ist wertlos. Die Meinung und der Wille des Kindes jedoch nicht. Vorausgesetzt der Wille des Kindes wird frei geäussert.

...zur Antwort