Anderes...

Ich verstehe dich vollkommen. Ich formuliere es anders: die meisten Einzelkinder sind verwöhnt. Es gibt garantiert Einzelkinder, die sich wie andere Geschwisterkinder benehmen. Einzelfälle und Ausnahmen gibt es immer. Die Einzelkinder, die ich allerdings kenne sind keine Einzelfälle! :) Deswegen stimme ich ab für..

...zur Antwort
Nein

Ich persönlich würde soetwas nicht machen! Da ich den Gedanken habe: ,,was im Internet ist, kommt nie wieder weg!'' . 

Aber das ist dir überlassen. :)

...zur Antwort
Sowas geht Garnicht!

Ist meine persönliche Meinung. 1. Kenne ich ihn nicht gut genug 2. kann er mir etwas vorspielen/mich hinters Licht führen 3. es gibt heut zu Tage zu wenige Menschen, die alles für dich tun würden (ausgeschlossen: Familie)

Das muss aber jeder für sich entscheiden. Manche Menschen leben frei, alleine und genießen das Singleleben... , andere dagegen suchen etwas Ernstes. Es kommt ganz auf dich darauf an, willst du Spaß oder etwas Ernstes!

Viel Glück. 

...zur Antwort

Mathe (frei wählbar), Religion, Englisch, Werken, Kunst, Sozialkunde/Soziologie, Psychologie/Pädagogik, Heilpädagogik, Musik, Rhythmik, Praxis und Methodenlehre, Deutsch, Bewegungserziehung (Sport). Und man muss zusätzlich mindestens 6 Übungsfächer belegen.

...zur Antwort

Hallo, es ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Ich kann dir schildern, wie es bei uns in Bayern ist:

Im 1.und 2. Jahr hast du Praktikum und Schule. Am Ende des 2.Ausbildungsjahres musst du eine Prüfung ablegen, damit du ,,Kinderpflegerin'' bist. Wenn du weiterhin zur Erzieherin machen willst, musst du eine 2.Ausbildung anfangen, diese dauert 3 Jahre. Diese besteht daraus: im 1.Jahr hast du bis zum Halbjahr nur Schule, ab Februar hast du 1x die Woche Praktikum inklusive 3 Blockwochen. Im 2. Ausbildungjahr hast du 1 Monat aufeinmal Praktikum (im Oktober meistens) und den Rest des Jahres Schule, denn im 2.Jahr musst du wieder eine Prüfung ablegen. Das 3. Jahr ist das Anerkennungsjahr. Hier arbeitest du das ganze Jahr und wirst auch bezahlt, allerdings hast du 1x die Woche Schule. Und am Ende des 3. Ausbildungsjahr bekommst du ein Diplom/Zertifikat als ,,staatlich anerkannte Erzieherin''.

Ich hoffe ich konnte dir behilflich sein.

...zur Antwort

Das ist eine sehr offene Frage.

Es spielen mehrere Faktoren mit hinein, beispielsweise: die Umgebung (städtisch/ländlich), um welchen Träger handelt es sich (Kirche, Gemeinde,öffentlicher oder freier Träger), dann kommt es natürlich darauf an, ob du Teilzeit oder Vollzeitkraft bist.... dann kommt es darauf an, wie viele Jahre hast du Erfahrung...., lebe ich im Osten oder Westen....da gibt es auch Preisunterschiede... ich weiß nicht, ob du netto oder brutto meinst,...?

:D ein großes Spektrum.

...zur Antwort