hi Anonymatic,

Deine Beschwerden weisen nicht auf eine bestimmte Erkrankung hin, sondernd es gibt einige Erkrankungen, die diese Symptome hervorrufen können.

Eine Voruntersuchung kann z.B. d. Hausarzt/ärztin machen, z.B EKG, Blutuntersuchung incl. Schilddrüsenhormone, körperliche Untersuchung.

Wenn dann noch Fragen offen sind, ist ein Kardiologe der richtige Ansprechpartner/in.

Gute Besserung und viel Erfolg wünscht

synapse

...zur Antwort

Hi,

ohje, was für eine Praxis, wenn Dir das niemand erklären kann....

Nun ja, hier meine Erklärung:

die gelben Nadeln haben haben den dicksten Durchmesser, dann grün, dann schwarz, dann braun und dann gibt es noch die weißen, die haben den geringsten Durchmesser.

So! Wenn Du ein zähflüssiges Medikament aufziehen willst, nimmst Du die gelbe, wenn Du nur 0,5ml aufziehen willst, z.B. Scandicain zum quaddeln, die weiße oder die braune. Für z.B. 2ml Vitamin B12 die schwarze, damit Du Dich nicht so anstrengen musst. Bei Kleinkindern würde ich immer die braune/weiße nehmen, die schmerzt am wenigsten. Wenn Du einen Patienten nicht magst, schmerzt die gelbe am heftigsten (Späßle gemacht!).

Viel Erfolg und in der Berufsschule kannst Du auch mal nachfragen

empfiehlt synapse

PS: für i.m. Injektionen würde ICH immer die schwarze nehmen, wenn es mehr als 1ml ist...

...zur Antwort

hi Rainer,

möglicherweise hast Du bereits eine (versteckte) Depression. Du könntest einen Psychotherapeuten oder Psychologen aufsuchen, damit eine Depression bestätigt oder ausgeschlossen werden kann

empfiehlt synapse

...zur Antwort

Hi Motorra,

vielleicht suchst Du mal einen (anderen) Chirurgen auf, es könnte sich um eine Zyste handeln; lass Dich mal genauer untersuchen, ist sicher nix schlimmes, aber dann weisst Du Bescheid.

Gruß synapse

...zur Antwort

um Himmels willen: ja nicht zum Arzt, es könnte ja etwas Schlimmes sein und dann weisst Du es. Lieber verkriechen und den Tod abwarten! (Ironiemodus aus!)

Also: handle selbstständig und vernünftig!

...zur Antwort

Hi,

der Weg zum Arzt wird Dir nicht erspart bleiben, weil Du kannst auch noch ganz andere Dinge als Deine selbstgestellte Diagnose Hämorrhoiden haben (je nach Alter...).

Selbst wenn Du schwul sein solltest (was ich Dir nicht unterstellen möchte): einem Arzt ist das so was von völlig egal, also:

zeig Deinen A.. einem Arzt!

Gruß synapse

der so etwas tagtäglich sieht und sich nix draus macht!

...zur Antwort

hi Perrie,

Magnesium kann helfen (Vorsicht vor Durchfall bei Überdosierung).

Eine andere Möglichkeit sind Schüßler-Salze, in einer Apotheke kannst Du Dich beraten lassen.

Außerdem natürlich Sport und Dehnen vor der Nachtruhe eine Möglichkeit.

Gute Besserung

synapse

...zur Antwort

Auch Dir guten Tag.

Ja, müsste gehen.

Bitte sehr

...zur Antwort

Ich habe 1 Semester auf einen Studienplatz in Humanmedizin gewartet mit einem Abschnitt von 3,3; aber das ist 45 Jahre her, hilft Dir wahrscheinlich auch nicht weiter... ;-)

...zur Antwort

Grußlos:

Das Studium der Humanmedizin in Ungarn ist sehr intensiv, kleine Gruppen, Du musst ungarisch lernen, auch wenn die Vorlesungen auf deutsch oder englisch sind.

Du lernst sehr viel in relativ kurzer Zeit, die Zwischenprüfungen sind hart, weil die ungarischen Universitäten auf ihren guten Ruf bedacht sind.

Außerdem ist das Studium recht teuer, Auskünfte bekommst Du bei den Unis.

Viel Erfolg

Ohne Gruß...

...zur Antwort

ohne Anrede:

eher nein, weil Du mit einem Warzenentferner lediglich "richtige" Warzen behandeln kannst (Fußsohlenwarzen z.B.), nicht aber Muttermale; die haben eine andere Struktur.

Grußlos

...zur Antwort

Dein Problem scheint ja wirklich ernsthafter Natur zu sein!

Also: in Apotheken gibt es ein rezeptfreies Medikament, welches Erbrechen hervorruft (sicher in der Wirkung, außer kotzen keine Nebenwirkungen).

Den Namen nenne ich mal nicht (fängt mit "i" an), wird meist genommen, wenn Kleinkinder unbeaufsichtigt z.B. Zigarettenstummel gegessen haben...

Wenn Du dann kotzt wie ein Reiher, kannst Du vielleicht daheim bleiben und Dich auskurieren...

Gruß synapse

der aber trotzdem meint, Du solltest Dich der "Gefahr" stellen, so wie es sich für einen Mann gehört!

...zur Antwort

hi Dorin,

bei den Millionen von Spermien, die bei einem Orgasmus ausgestoßen werden, ist es reiner Zufall, welches Spermium zuerst die Eizelle erreicht und sie befruchtet.

Es gibt die Mär, dass männliche Spermien etwas schneller sind, aber nicht so viel "Durchhaltevermögen" haben und die weiblichen langsamer, aber "durchsetzungsfähiger" sind (genau wie im täglichen Leben), aber das ist rein statistisch, und es gibt noch weitere angeblich sichere Möglichkeiten, einen Sohn/eine Tochter zu zeugen, aber das kannst Du für die Lebensplanung wohl vergessen.

Die Antwort lautet also: nein!

Gruß synapse

...zur Antwort

hi Rojin,

schön, dass Du Dich auf Dein Bewerbungsgespräch zu MFA vorbereiten möchtest; das, was Linola schreibt, ist sicher sehr wertvoll, aber Du solltest vielleicht auch auf Deine Rechtschreibung achten, denn Du wirst auch gelegentlich in einer Arztpraxis etwas schreiben müssen.

5(!) Fehler im Anschreiben (s.o.)sind ein wenig viel, vielleicht lässt Du das mal überprüfen von jemandem, der sich in deutscher Schrift und Sprache auskennt?

Trotzdem viel Erfolg

wünscht synapse

...zur Antwort

hi Carina,

eher selten, aber es gibt die sog. Mondbein-Fraktur, die auf Rö-Bildern oft nur sehr schwer zu erkennen ist. Da muss dann eine Spezial-Röntgenaufnahme her, die kann dann Dein Krankheitsbild deutlich machen.

Viel Erfolg beim nächsten Arztbesuch

wünscht

synapse

...zur Antwort

hi daniel,

das sind zwar wunderschöne Fotos von einem für meine Begriffe völlig normalen Bauchnabel, aber zur ordentlichen Diagnostik gehört auch eine Untersuchung.

UND ZWAR VON EINEM ARZT/ÄRZTIN, nicht von Dir, Du Schlawiner !

Also, Finger weg von der Austauschschülerin und bei Gelegenheit eine/n Doc aufsuchen..., ein Notfall ist das nicht,

empfiehlt synapse

...zur Antwort