Moin miene Liebe.

Erstmal, schöne Idee, ich mag solche Färbungen total gerne Ansehen.

Empfehlen würde ich dir auf jeden Fall Nutrisse. Nurtisse hat viele helle kühle Blondtöne, kannst die eigentlich überall kaufen. Oder du schaust mal nach L'Oreal Casting Creme Gloss, da gibt es auch schöne kühle Blondtöne, auch in jeder Drogerie zu holen.

Ich bin der Meinung, es ändert nichts, wenn du zwei Tage wartest und dir dann die Strähnen machst. Meine Mutter ist Friseurin und die machen das auch an einem Tag, das volle Programm. ;) 

Probieren geht über studieren! Viel spaß

...zur Antwort

Hallo! Meine Mama ist Friseurin deshalb kann ich dir Tipps geben.

Also erstmal ist es kein Problem das du einen Ansatz hast. Wenn du dich für einen Balayage entscheidest, werden viele Farben und Farbübergänge geschaffen. Es wird ja nicht nur Farbe in deine Spitzen getan, sondern auch längliche Strähnen (Highlights etc.) Bei guten Friseuren sieht man den Ansatz so gut wie gar nicht mehr, ob dein Friseur das Niveau dann hat, ist eine andere Sache. ;)

Nun ist aber die Frage, ob es dir dann gefallen würde. Dein Haaransatz wird nämlich immer weiter und immer weiter herauswachsen. Ich glaube, dass würde dem Look einen undone Touch geben, was wiederum Geschmackssache ist (aber total modern ist!!). Ich kenne aber viele, die einen Ansatz haben und sich einen Balayage färben. Den einen stehts, den anderen wiederum nicht.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, frag einfach beim Friseur nach. Ich glaube, die können dir dann im Endeffekt weiter helfen. Und falls du einfach ganz sicher sein möchtest, färbe dir einfach deine Haare nochmal Blond und lasse dir dann den Balayage färben.

Mir persönlich gefallen undone Looks total und sie sind mega angesagt.

Sonst würde ich einfach sagen, probieren geht über studieren!! ;)

...zur Antwort

Waxen mein lieber Freund.

...zur Antwort

Erstmal finde ich es lobenswert, dass du mit 13 Jahren schon an die risiken denkst. Ich würde dir aber nicht empfehlen, sie im Internet zu verkaufen, weil erstens dir die Versandkosten dein Taschengeld fressen würden und zweitens, weil du dir so viel Ärger bereitest, sollte es den anforderungen nicht entsprechen etc.

Ich würde dir empfehlen, sie auf einem Flomarkt zu verkaufen.  A hast du direkten Kontakt zu den Kunden und B brauchst du die externen Kosten nicht miteinkalkulieren.

Viel Glück und Viel Spaß!

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.