Kommt drauf an wer die sprache lernen will einer aus den niederlande hat's einfach ein chinese nicht so :D 

...zur Antwort

Ich bin antriebslos. Wie soll ich dagegen vorgehen?

Hallo liebe Community,

ich versuche einmal, meine Situation zu beschreiben. Ich bitte euch gleich am Anfang, mir nicht solche Diagnosen wie "Du bist depressiv" zu geben - in meinen Augen weise ich zwar Anzeichen auf, aber es ist keine Depression. Und solche Diagnosen von selbst ernannten GF-Ärzten würden mir kein Stück weiter helfen.

Erstmal: Ich bin in Therapie, bzw. die beginnt am 11. August. Nur sind gerade Ferien und ich kann mit niemandem über meine momentane Lage reden. Ich weiß mir nicht zu helfen. Bitte sagt mir auch nicht solche Dinge wie "versink' nicht in Selbstmitleid" - es ist nicht mein Ziel, Mitleid zu erregen. Ich möchte einfach, dass mir geholfen wird.

Also. Ich bin Schülerin der 11. Klasse. ich besuche ein Gymnasium und bringe ganz zufriedenstellende Leistungen. Ich habe gerade Sommerferien. Das ist fatal für mich: Ich sitze eigentlich nur im Zimmer und mache nichts. Außer auf GF sein, und selbst da hält sich das in Grenzen. Ich schlafe schlecht ein, schlafe nicht durch. Ich würde am liebsten den ganzen Tag im Bett sein und nichts tun.

Wenn ich mich dann erhoben habe, habe ich keine Lust auf gar nichts. Ich fühle mich total unmotiviert und antriebslos...wenn meine Freunde mit mir schreiben wollen, lese ich es nur und antworte ganz selten und wenn, dann nur ganz knapp (ein Wort oder ein Smiley). Ich kann mich zu nix aufraffen. Mein Vater ist über's Wochenende weg und die ganze Hausarbeit bleibt an mir hängen. Das einzige was ich mache: Rumsitzen, essen (viel zu wenig), Toilettengang. Ich vernachlässige mich und irgendwie auch alles andere.

Ich ziehe mich komplett zurück. Alle sagen mir "ja geh' mal raus, genieß die Sonne, lauf rum" - würde ich gern, doch ich gehe einfach nicht raus. Ich habe keinen Antrieb. Ich kapsel mich von der gesamten Umwelt ab. Das Haus verlasse ich so gut wie gar nicht, das Zimmer eben nur sehr selten. Ich bin irgendwie gefangen. Nächste Woche bin ich zwar bei einer Freundin, aber ich glaube, für mich wird das eher anstrengend.

Ich weine oft grundlos. Ich habe ein negatives Selbstbewusstsein, das weiß ich und das hat mir die Psychologin auch gesagt. Ich finde mich schrecklich. Dazu habe ich schon irgendwann mal ne Frage gestellt. Ich denke eigentlich nur negativ von mir, verletze mich selbst, wirke auf andere sehr kühl und manchmal wird mir gesagt, dass ich keine Empathie habe. Es fällt mir sehr schwer, jegliche Gefühle zu zeigen. Jetzt gerade fühle ich nichts. Keine Freude, keine Trauer. Halt nichts. Es mag komisch klingen, da ja jeder normale Mensch was fühlt. Aber ich bin nicht normal.

So, ich weiß nicht, was ich machen soll. Sind schließlich noch 1 1/2 Wochen...habt ihr Rat? Bitte gebt ernsthafte und hilfreiche Beiträge. Danke im Voraus. Fragen einfach in die Kommentare.

Grüße...

...zur Frage

Wilkommen im Club fühle mich genauso wie du ich denke du solltest mal was neues machen dich wieder lebendig fühlen klingt so als ob jeder tag in deinem leben genau gleich ist such dir n neues hobby und zu den hausarbeiten was ich immer mache richtig laute musik anmachen :D 

Oder etwas was du schon immer machen wolltest gönn dir mal was bring frischen wind in dein leben war bei mir ne zeit lang so ich wollt mich am liebsten töten vor langeweile...dann hab ich einen großen fehler gemacht wovon ich fast ums leben kam und dann war mir klar wieviel glück ich hatte und wie schön das leben eigendlich ist ;)

...zur Antwort

Sollte eigendlich nicht passieren hast du vielleicht eine allergie ?

...zur Antwort