Clonazepam ist die Antwort fürs runter kommen, geringere Halbwertzeit um und ein viel facheres schneller aus Blut und dem Urin, man kann bestens davon schlafen (dosis macts natürlich) empfehle dazu noch 2 flaschen Bier, aber nicht mehr, das fördert denSchlaf und ihr fühlt euch morgens richtig gut, also mir gehts auf jeden Fall so ! Gruß

...zur Antwort

Ich habe Clonazepam als gutes Schlafmittel zur Nacht empfunden, die Dosis machts natürlich und es kommt drauf an was du noch für Medikamnete zu dir nimmst, da es Wirkstoffe gibts die das Clonazepam relativ schnell in der Wirkung abbaut.Besonders bei Beikonsum, wie Barbiturate usw. Ich kann nicht schlechtes über Clonazepam berichten es ist um ein vielfaches stärker als andere Bezos und es hat vorzugsweise eine kürzere Halbwertzeit. Mir ist ein gesunder Schlaf wichtiger als alles andere um ehrlich zu sein.

...zur Antwort

Schei++e freundlich sein und ne glückliche Einigung für beide Seiten finden, leider so !

...zur Antwort

Such Dir Freunde die andere Hobbys haben, z.b. Sport oder Schach !

...zur Antwort

Vor allem die Hände öfter waschen, natürlich nix stark alkalisches, ich gehe davon aus das Du auch kratzt, bedenke dabei das Du so Bakterien die Du Dir mit den Fingernägeln rein reibst das brennen verschlimmern. Deine Tastatur z.b. ist voll mit Bakterien ! Versuch anstatt zu kratzen mit einen Frottiehandtuch zu reiben dann brennt es nicht so doll.

...zur Antwort

Deutschlandweit, Zoos z.b aber auch private die große Flächen anzubieten haben. ... Gruß

...zur Antwort

Mein Vater lässt mir keine Freiheiten!

Ich bin 16 Jahre alt (männlich) und mein Vater verbietet mir ziemlich viele Sachen. Ich darf z.B. die WC-Türe nicht abschließen, Grund: Wenn er reinkommen möchte, dann will er nicht warten müssen bis ich fertig bin bzw. er will reinkommen wann er muss/will.. Das ist aber nicht alles. Ich wollte gerade (vor 15 Minuten) kurz weg um etwas wichtiges zu erledigen (müsst ihr nicht wissen... zu lange Geschichte) und es ist 5 Minuten von hier entfernt und mit dem Fahrrad sogar höchstens 2 Minuten. Mein Vater ließ mich nicht weil er meinte, es gäbe zu viele Leute die mich beklauen oder mich verprügeln oder sonst was würden. Das ist ja mal sehr unwahrscheinlich.. und auch wenn ich kann mich wehren und weiß wie zu reagieren ist bin ja schliesslich 16..

Er behandelt mich so, als wäre ich immer noch 12 oder so ich halte das nicht mehr aus. Es gab auch schon mal einen Konflikt zwischen uns. Ich habe mal meinem Vater gedroht, das Jugendamt einzuschalten, aber er wurde nur noch wütender. Er sagte mir, ich würde nur unsere Familie zerstören etc. dass er derjenige ist der mich ernährt und ein gutes Leben ermöglicht etc. Ich bin sozusagen abhängig von ihm und möchte diese Abhängigkeit ein bisschen runterschrauben... Oder heute bin ich ein bisschen zu spät nach Hause gekommen weil ich in der Schule noch was zu tun hatte und er hatte mich deswegen gleich angemotzt meinte das etwas hätte passieren können und so. Er macht sich einfach zu viele Sorgen. Ich kann es zum Teil nachvollziehen, aber es ist übertrieben!

So wie er mich erziehen will, will ich nicht werden und ich werde mich auch nicht ändern!!! Meinen Sohn werde ich auf keinen Fall so schlecht grossziehen! Meine Mutter ist viel großzügiger und versteht mich auch. Sie würde mir gerne mehr Freiheiten lassen, aber der Vater entscheidet. Es ist bei uns wie bei einer Firma. Einer ist der Boss und der Rest hat nichts zu sagen.

Das Jugendamt will ich nicht einschalten.. Ich glaube, er hat Recht. Ohne ihn werde ich in meiner beruflichen Laufbahn nicht viel erreichen. Vielleicht darf ich sogar seine Firma übernehmen oder auch finanzielle Unterstützung brauche ich und wegen diesem Problem möchte ich nicht alles zerstören. Das bedrängt mich wirklich sehr...

...zur Frage

Ich wünschte ich hätte so einen Vater gehabt, meiner starb früh und mit meinen Stiefvater habe ich mich nie richtig verstanden, aber Dein Vater der liebt Dich wirklich. Versuche mit Ihm, anstatt Druck wie z.b. durch Jugenamt Androhung zu vermeiden. Sage ihm offen was Dich bedrückt genau so wie Du es hier gemacht hast und er wird sich damit mehr auseinandersetzen als er es bislang wirklich tat, er kann nicht loslassen und das verstehe ich gut er liebt Dich nun mal. Mache ihm klar das er Dich damit erdrückt und er es dadurch eigentlich nur schlimmer macht, sage ihm auch das Du das mit dem Jugendamt nicht wirklich vor hattest sondern nur eine Art Trotzreaktion/Notreaktion war, weil er sich so benimmt. Das mit der Toilette und dem spät raus gehen das sind echt nur Kleinigkeiten was man regeln kann aber dafür muss er sich auch erst mal die richtigen Gedanken machen damit er auch begreift. Oftmals ist es so das man nicht offen und klar miteinander spricht und das führt dann zu solchen Missverständnissen und bauscht sich dann immer mehr auf.Ist natürlich auch für Dich in der Pubertät nicht einfach und das weiß Dein Vater nur zu gut weil er selbst ja auch genau das durchgemacht hat. Ich bin sicher Du wirst einen Weg finden Ihn zu überzeugen. Alles Beste dafür und LG

...zur Antwort

Das sind Sehnen und Knorpel und ich denke das die etwas überlastet worden sind. Umso öfter Du das machst, drehen usw, umso mehr wird Dir das weh tun, lass das sein und schone das Gelenk über den Abend und der Nacht, schon allein das Du auch pennen kannst. Das wird nachlassen, morgen zum Arzt wenn das nicht besser ist, vielleicht entzündet sich auch was. Gute Besserung !

...zur Antwort