Was tun, wenn man sich nicht mehr verlieben kann?

Ich bin 25 Jahre alt.. Und ich krieg's nicht auf die Reihe mich zu verlieben. Klingt jetzt lächerlich, aber ich glaube langsam, dass ich da ein Problem hab..

Früher war das natürlich nicht so schwer, als Teenager "verliebt" man sich ja ziemlich schnell. Man denkt halt auch über nichts weiter nach. Ich hatte 5 Jahre lang eine Beziehung - von 16 bis 21. Da hatte ich gefühlsmäßig alles gegeben. Die Liebe war unendlich groß. Ich würde alles dafür geben, noch einmal so lieben zu können... Es ist unbeschreiblich, für einen Menschen so viel zu empfinden. Vielleicht wissen einige von euch, was ich meine.. Leider war er halt nicht die Treue in Person und hat mich sehr, sehr oft betrogen und mich vernachlässigt. Liebe macht blind und er wusste, dass ihn zu sehr liebte, um ihn zu verlassen.. deshalb hatte er es einfach mit seinen Spielchen. Doch nach 5 Jahren hatte sogar ich die Schnauze voll und ging...

Man könnte jetzt meinen, ich hätte meine eigentliche Frage selbst beantwortet. "Ich kann mich nicht mehr verlieben, weil ich so sehr verletzt wurde." Aber mir ist sehr wohl bewusst, dass es viele anständige Typen auf der Welt gibt und dass mir das so bestimmt nicht mehr passiert, weil ich nicht mehr so naiv bin und an Stärke und Selbstbewusstsein dazu gewonnen habe.

Ich hatte in den letzten Jahren viele, viele Dates.. Affären.. sogar ein paar Monate eine Beziehung. Manchmal war mir gleich klar, da wird nicht mehr draus. Manchmal war ich mir nicht sicher und hab abgewartet. Doch spätestens, wenn sich der Mann in mich verliebt hat, und mir das zu sehr gezeigt hat, hab ich die Flucht ergriffen. Teilweise ergreift mich plötzlich regelrecht eine Panik oder eine Art "Ekel" bei jeder Berührung, ich weiß nicht genau wie ich es beschreiben soll. Es macht mir Angst, ich will da dann raus aus der Sache.. mich fangen dann an die merkwürdigsten Dinge an diesem Menschen zu stören.. dabei war ich nie ein oberflächlicher Mensch und ein paar waren auch echt tolle Männer.. nun fühle ich mich schon als Herzensbrecherin, was ich doch auch nie sein wollte. Zwei mal ist es passiert, dass ich einen Typen wirklich gern mochte und mir eigentlich mehr gewünscht hatte. Bei beiden malen war es aber auch von Anfang an klar, dass es nicht mehr wird. Und keiner der beiden hatte mir das Gefühl gegeben, er hätte sich verliebt.. Die kurze Beziehung, die ich hatte, war einfach nur verrückt. Ein gut aussehender, aber sehr "durchgeknallter" Typ, mit dem ich einfach mal Spass hatte. Mir war auch hier sofort klar, dass, wenn er sich nicht um min. 90 Grad dreht, die Beziehung nicht lange hält. Warum genau ich mich darauf eingelassen hatte, weiß ich auch nicht..

Jedenfalls hab ich grad wieder einen ganz ganz tollen Menschen kennen gelernt.. er hat sich offensichtlich schon total verliebt.. und ich bin kurz davor wieder davon zu laufen.. obwohl ich ihn schon mag, aber ob's für mehr reicht, weiß ich nicht.. es fehlt das Kribbeln und der Umhau-Effekt...

Danke für euren Rat

...zur Frage

ich habe nicht den ganzen Text gelesen! Aber wenn du mit einer Beziehung nicht klar kommst, dann lass es doch einfach!

...zur Antwort

ich denke mal die Tabletten schaden dir nicht! Zum Nagelwachstum und für die Haare würde ich Kieselerde nehmen.

...zur Antwort

ich denke mal wenn sie 2...3 Tage nichts frießt, verhungert sie nicht! Stell ihr Wasser und Trockenfutter hin und warte ab! Wenn sie hunger hat, wird sie fressen!

...zur Antwort

du kannst vorsichtig mit einer Zange den Läufer etwas zusammen drücken. Wenn das nicht hilft, dann ist ein neuer Rucksack fällig!

...zur Antwort

Böller auf Hund geschmissen - Notwehr?

Hallo,

an Sylvester bin ich mit meinem Hund Gassi gegangen, wo nicht geballert wird, damit er nicht verrückt wird und ihm nichts passiert. Wir sind auf einem großen Feld ca. 200 Meter über unseren Haus entlang gelaufen, wo ich sehen konnte, dass dort nicht eine Familie Sylvester feiert. Uns kamen zwei Jugendliche (ca. 14 Jahre alt) entgegen, die eindeutig angetrunken/betrunken waren und es für lustig hielten, nach meinem Hund und mir mit Böllern aus Polen zu werfen, sodass mein Hund beinahe von einem getroffen worden wäre. Mein Hund ist noch klein, da er erst 20 Wochen alt ist und wäre er von einem Polenböller getroffen werden, wären ernste gesundheitliche Schäden entstanden. Wir sind dann sofort weg gerannt, da ich auf keine Auseinandersetzung aus wollte. Diese sind uns aber hinterher und haben weiterhin Böller und Kanonenschläge geschmissen.

Um etwas dagegen zu tun, bin ich auf die Beiden los und habe sie umgeschlagen, sodass sie keine Bedrohung mehr darstellen, aber keine ernsthafte Verletzungen hatten und ich somit nach Hause gehen konnte.

Am nächsten Tag waren die Eltern der Beiden "Spaßvögel" vor unserer Tür und hatten damit gedroht, Anzeige zu erstatten mit der Begründung "Körperverletzung", denn schließlich sind die beiden "Gangster" direkt zu Mami und Papi gerannt.

Nun stellt sich mir die Frage, ob sie mit dieser Anzeige wirklich durch kommen könnten oder ob es aus meiner Seite als Notwehr galt? Mit Polenböllern oder Kanonenschlägen kriegt man ohne Probleme einen Hunden lebensgefährlich verletzt, vor allem Welpen. Polenböller sprengen Toiletten in tausend Teile, stellt euch vor, so ein Ding explodiert direkt neben meinem Hund.

Hatte ich das Recht, mich zu verteidigen oder hätte ich anders reagieren sollen?

Liebe Grüße

...zur Frage

mach dir keine Gedanken, da wird nichts passieren! Ich hätte ihnen auch eine runter gehauen.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.