Warum ist es Jungs peinlich mit Mädchen über Masturbation?

…zu reden.

Hey erstmal,

vor kurzem war mein Freund m/19 bei mir und hat bei mir geschlafen. Wir sind seit 2 Jahren zusammen, aber zwischen uns lief (im Bett) noch nichts.

Jedenfalls war er dann gestern Abend bei mir und hat mich geküsst und wollte mir mein Oberteil ausziehen, aber ich hab ihn davon abgehalten, weil ich eben noch nicht bereit dazu bin, was er auch verstanden hat.

Aber heute morgen war er dann so schlecht gelaunt bzw. sag unglücklich/unzufrieden aus und ich habe gesagt, dass ich weiß, dass er sich unter heute Nacht/ gestern Abend mehr vorgestellt hat (letzten Endes war es nicht so( also seiner “schlechte Laune” war es einem anderen Grund)).

Ich schreibe euch mal ungefähr auf, was wir danach zueinander gesagt haben:

Er: (zu der Frage, ob er sich mehr vorgestellt hat) Nein.Ja, also ich meine schon, aber nicht zwingend und so. Außerdem haben wir Jungs unsere eigenen Wege uns…

Ich: Was denn? (Natürlich wusste ich, was er meint, aber ich wollte wissen, was genau er meint)

Er: Mein Gott, weißt du doch.

Ich: Ja, schon, aber woran denkst währenddessen?

Er: Mädchen, es gibt dinge, die will man für sich behalten.

(ich hab ein bisschen gebraucht, um ihn zu überreden, aber er hat letzten Endes doch nachgegeben)

Er: An dich, Okay. Reicht jetzt.

Ich: Ah, also stellst du dir vor Sex mit mir zu haben?

Er: Ja und jetzt ist gut.

Ich: Jedes Mal dasselbe?

Er: Nein, anders also andere Situation und sowas. Kannst du bitte aufhören zu fragen?

Wieso ist Jungs das so unangenehm?Ich meine, untereinander reden sie doch auch ganz normal darüber, oder?

Liebe, Freundschaft, Mädchen, Sex, erstes Mal, Jungs, Liebe und Beziehung, masturbieren
Freund setzt mich unter Druck, was nun?

Hey,

ich habe als ich 16 war ein Auslandsjahr in den USA gemacht (ich bin mittlerweile w18) und habe dort einen Jungen kennengelernt. Wir sind zusammengekommen und es hat auch, nachdem ich zurückgeflogen bin, noch super funktioniert, aber dann sind wir beide fast mit der Schule fertig geworden und die ganzen Bewerbungen für Colleges standen an. Ich wollte in die USA aufs College gehen, um ihn wiederzusehen und wieder bei ihm zu sein und ich wurde sogar an mehreren Colleges angenommen, aber vor ein paar Wochen ist meine Schwester gestorben(22) und ich habe das Gefühl, dass meine Familie mich braucht und ich nicht einfach so hier weggehen kann.

Ich habe ein ziemlich gutes Abi (bis auf Sport (12 Punkte) alles 15 Punkte) und ich glaube, ich könnte hier in Deutschland auch gut einen Studienplatz bekommen. Ich habe meiner Mutter davon erzählt, die es aber nicht nötig findet, dass ich nur deshalb hierbleibe und es wahrscheinlich sogar besser wäre, würde ich gehen, um alles zu verarbeiten, aber ich weiß, dass sie das nur so sagt.

Jedenfalls ist er seit ein paar Tagen hier, weil wir Ferien haben und uns treffen wollten und am Anfang war es ganz schön, aber mit der Zeit, nachdem ich ihm von meiner Entscheidung erzählt habe hier zu bleiben, kam er mir so distanziert vor und ich habe ihn gestern Abend gefragt, was los ist.

Ich schreibe euch mal auf, wie das Gespräch danach verlief (zumindest versuche ich es, weil es ja Wort zu Wort nicht geht):

Er: Was hast du den bitte erwartet? Du bleibst einfach hier, obwohl das anders geplant war und jetzt gehst du davon aus, dass ich das einfach so hinnehme und alles gut wird?

Ich: Ja, das war es doch auch bis jetzt. Was soll sich ändern?

Er: Das ist das College und nicht die High School. Alles wird anstrengender. Du hast weniger Zeit und ich auch. Die Zeit zum telefonieren wird nicht mehr zwei Stunden am Tag betragen. Sei ehrlich, du hast dieses Treffen organisiert, um mich ein letztes Mal in deinem Leben zu sehen, weil du weißt, dass es bald sowieso vorbei ist.

Ich: Das stimmt doch gar nicht! Ich liebe dich und will mich nicht von dir trennen.

Er: Warum bleibst du dann hier?

Ich: Ich habe es dir doch schon erklärt, wegen meiner Familie.

Er: Du hast doch selbst gesagt, dass es deiner Familie eigentlich egal ist.

Ich: Mir aber nicht, weil ich weiß, dass sie lügen!

Er: Ernsthaft, ich warte jetzt nicht, bis das zwischen uns in 2-3 Monaten oder so vorbei ist.

Ich: Du willst Schluss machen?

Er: Wenn du hier bleibst, ja.

(das war jetzt ungefähr alles, ich glaube, ich habe nichts am Sinn vergessen)

Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt machen soll. Ich will ja mit ihm zusammenbleiben, aber ich kann das doch meiner Familie nicht antun...

Liebe, Studium, Schule, Freundschaft, Ausland, Beziehung, Fernbeziehung, Liebe und Beziehung
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.