Diese Frage hab ich mir auch schon oft gestellt und bin zu dem traurigen Ergebnis gekommen, dass viele nur noch an sich selbst und ihren Vorteil denken. :(

Es tut mir sehr leid, was Dir passiert ist.

Doch die Menschen kann man wohl nicht ändern. Man kann nur selbst so leben, wie man es für richtig hält und auch weiterhin hilfsbereit sein. So wie Du es ja auch bist. Vielleicht kann man dadurch diese Welt ein kleines bisschen besser machen.

MfG Sislandisa

...zur Antwort

Fahrradverbot an der Grundschule?

Jeden Morgen fahren meine Tochter und ich mit dem Rad zur Schule / zur Arbeit.

Nun wurden wir heute Morgen von der Hofaufsicht gebeten NICHT mehr mit dem Rad zu kommen. Andere Kinder würden da sbereits nachmachen und so habe die Schule, wenn sie der trend weiter fortsetzt - ein Stellplatzproblem für die Kinderräder.

Sie wies mich auch darauf hin, dass die Schule bei Beschädigungen am Rad nicht aufkommt (Ist mir aber bekannt, wie überall). Angeblich habe der Direktor sich erkuindigt, das Kind sei zwar unfallversichert wenn sie mit dem Rad käme, dennoch sei es aus o. g. Gründen nicht erwünscht.

Ich war sprachlos und habe gesagt, ich wäre nicht bereit die Strecke zu Fuß zu laufen. Außerdme sei die Schultascher sehr schwer und der Bus (es sind nur 3 Haltestellen) lohne sich nicht - dafür sei uns das schokoticket eben zu teuer. Nun haben wir uns darauf geeinigt, dass wir das Fahrrad meiner Tochter ab morgen im nahegelegenen Einkaufszentrum abstellen.....Aber das bedeutet wieder einen Umweg für uns! Eigentlich bin ich da nicht bereit zu.

Ärgerlich noch dazu: Vor der Schule ist eine Fußgängerampel, an der sehr viele Eltern morgens mit dem Auto vorfahren und ihre Kinder aussteigen lassen. Zeitweise ist dort ein SchuPo platziert, der die Eltern weiterwinkt und sie darauf aufmerksam macht, wie gefährlich ihr Rangieren sei und dass es sowieso verkehrswidrig ist. Die Eltern diskutieren mit ihm und nehmen sogar Strafzettel in Kauf, um ihre Kinder direkt vor dem Schuleingang abzusetzen. Ist der SchuPo dort nicht platziert, entstehen wirklich gefährliche Situationen: Kinder laufen über die Ampel während Autos bei Grün stehenbleiben, Türen straßenwärts öffnen und schräg auf der Fahrbahn stehen (oft wird anschließend vor der Ampel noch gewendet! Und uns wird untersagt mit dem Rad zur Schule zu kommen.

Ich finde das ungerecht und blödsinnig! Was meint ihr? Kann man uns das wirklich verbieten?

...zur Frage
Vorschlagen, Stellplätze auf dem Schulgelände einzuführen

Wenn das Schulgelände groß genug ist, könnte man dort Stellplätze für die Räder einführen. An meiner Schule (Land Brandenburg) wurde es so gemacht. Wende Dich doch an die Elternvertreter, die Schulkonferenz oder den Schulförderverein.

Viel Erfolg!

MfG

...zur Antwort