Auf jeden Fall beschweren und die GEbühren erstatten lassen. Das Handy kommt sicherlich erst am Montag.

...zur Antwort

Schimmel in der Wohnung, was tun?

Hallo zusammen,

Ich habe Schimmel in der Wohnung ganz schlimm ist es im Schlafzimmer. das erste mal ist der Schimmel im Schlafzimmer Anfang 2013 Januar-Februar aufgetreten, der Vermieter hat diesen nur Oberflächlich bekämpft. Dann Anfang November 2013 kam der Schimmel erneut an gleicher stelle wieder und ist vermehrt aufgetreten, auch über dem Fenster. Vermieter wurde wieder Verständigt, dauerte einige Tage bis er kam, Schimmel wurde wieder nur Oberflächlich bekämpft, und danach habe ich das in eigen Regie fortgeführt. Bis zum 22.12.2013 da hatte sich wieder Schimmel gebildet und ich wollte Ihn wieder bekämpfen, dabei fiel mir auf das sich die Tapete löst, die ich auch dann gleich abriss und da sah ich das Unheil... Vermieter telefonisch informiert, der reagierte abweisend am Telefon, ich darauf hin gleich ein Schreiben aufgesetzt und per einschreiben am 23.12.2013 weggeschickt.

Und heute der Hammer, Abmahnungsschreiben vom Vermieter, bezug auf das Telefonat am 22.12.2013, er verweißt drauf hin das wir das Lüften und Heizen der Wohnung einhalten sollen, und keine Wäsche in der Wohnung trocknen sollen, was er garnicht beweisen kann das es dran liegt nur weil der Wäscheständer einmal im Schlafzimmer stand. Und wir schon hohe Heizkosten haben im Jahr haben.

Wir Wohnen seit Mai 2011 in der Wohnung, da gab es keine Anzeichen von Schimmel, und auch die Raum Luftfeuchte war in Ordnung, und auch unser Lüften und Heizen waren Ordnungsgemäß, und angepasst.

Anfang 2012 und Mitte 2012 haben wir den Vermieter drauf hingewiesen das die Fenster in der gesamten Wohnung undicht sind und es zieht. Das haben auch alle Mieter im gesamten Haus bestätigt, 4 Parteien Haus

Im November 2012 hat der Vermieter die Fenster in der gesamten Wohnung mit Isolierband für Fenster abgedichtet.

Darauf ist die Raum Luftfeuchtigkeit angestiegen, Unser Lüften und Heizverhalten blieb gleich. Es bildete sich in allen Räumen an den gesamten Fenstern Stau Nässe, Kondenswasser, die Fenstern und Fensterbank war pitsche nass.

Die Fenster haben wir regelmäßig abgewischt, auch nach mehrmaligen Lüften, fing es wieder an das sich Kondenswasser an den Fenstern gesammelt hat.

Der Vermieter beschuldigt uns, das wir den Schaden verursacht haben, da wir ein falsches Heiz und Lüften Verhalten haben.

Meiner Meinung nach liegt es nicht an uns, da wir uns an die regeln gehalten haben. Und auch so das Haus nicht grad in den besten Umständen ist, und er sich nicht gerade bemüht alles in Schuss zuhalten, Garten Bearbeitungskosten in den Nebenkosten abzurechnen und dann nur alle 4 Wochen zum mähen kommen, oder allein schon das die Eingangsbeleuchtung ab Mitte 2012 defekt ist und im keller keine Glühbirnen zu Verfügung gestellt werden, aber ok das eine andere Baustelle...

So Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Hilfreiche Antworten zustande kommen, DANKE

ps: Rechtschreibfehler könnt Ihr behalten :-D

...zur Frage

Geht zu dem Mieterverein und schildert dort den Vorgang. Der Vermieter wimmelt alles ab, ohne professionelle Hilfe kommt ihr nicht weiter. Evtl. auch einen Rechtsanwalt aufsuchen.

...zur Antwort

Das ihr seit längerer Zeit eine Einladung habt (Familie) und ihr habt zugesagt, so dass ihr nicht kommen könnt.

...zur Antwort

In die Sauna geht man nackt. Als erstes musst du duschen. Dann nimmst du ein großes Handtuch, wo du während des Schwitzens drauf sitzt. In der Sauna gibt es drei Stufen. Als Anfängerin fängst du unten an ca. 10 Minuten. Insgesamt macht du drei Gänge. Nach jedem Gang musst du dich kalt abduschen und kannst auch in das Tauchbecken gehen. Wenn die drei Gänge beendet sind, begibst du dich in den Ruheraum. Badeanzüge sind nicht erwünscht aus hygienischen Gründen.

...zur Antwort

Die Schränke mit Fettreiniger einsprühen, etwas einwirken lassen und dann die Schränke abwaschen. Tipp: Die Oberflächen mit Zeitungspapier abdecken, dann wechselt du von Zeit zu Zeit das Papier und hast nicht die Schrubberei, brauchst nur mit einem feuchten Lappen wischen.

...zur Antwort

Meiner Meinung nach brauchst du dem Vater kein Geschenk machen. Du hast ja gar keine Beziehung zu der Familie und gehst aus reiner Höflichkeit zu der Familie. Wer sagt denn eigentlich, dass du dahin gehen musst? An deiner Stelle würde ich nicht zu dieser Familie gehen. Frohe Weihnachten.

...zur Antwort

Mache Dir jeden Tag Notizen was Du gearbeitet hast z.B. Auftrag 1 Geländer, Material besorgt udgl. also was Du gemacht hast, so hast Die Grundlage für einen Monatsbericht. Sonst frage den Ausbilder.

...zur Antwort

Schreibe ihr einen Brief. Teile ihr darin mit, dass es von Dir nicht geduldet wird, dass sie in dem Kellerraum Deine Sachen umräumt. So wie die Maschine jetzt umgerückt worden sind, kannst Du die Maschinen nicht benutzen. Sollte sie das nicht unterlassen, musst Du rechtliche Schritte einleiten Den Brief entweder mit der Post senden oder unter Zeugen in ihren Briefkasten werfen. So Du den Beweis, dass sie den Brief erhalten hat. Sollte das nicht helfen evtl. einen Anwalt aufsuchen. Sind die Maschinen wieder auf der alten Position, wenn nicht, unbedingt fotografieren. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Meiner Meinung haftet Hermes. Das Paket wurde nicht an die angegebene Adresse ausgeliefert. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Zusteller sich die Sache einfach machen und das Paket irgendwo abgeben z.B. in einem ganz anderem Haus und nicht in unserem Haus. Evtl. bei der Verbraucherzentrale nach der rechtlichen Seite nachfragen.

...zur Antwort

Er hat das Auto gebraucht, wie besichtigt gekauft. Du brauchst Dir den Schuh nicht anziehen. An Deiner Stelle würde ich den Wagen nicht zurücknehmen und auch keine 200 € zahlen. Ich habe den Eindruck, er will Dich abzocken. Habt Ihr einen Kaufvertrag gemacht?

...zur Antwort