Falscher Ausbildungsberuf, jedoch guter Lohn, ich brauch das Geld, was tun?

Ich bin aktuell im zweiten Ausbildungsjahr und mache einen sehr einseitigen Beruf. Ich habe überhaupt keine Lust, das mein Leben lang zu machen, es nervt mich jetzt schon um ehrlich zu sein. Ich bin von meine Kollegen in der Ausbildung die Beste und habe sehr gute Leistungen in der Berufsschule. Es ist so, dass ich jetzt schon besser bezahlt werde, als Azubis in anderen Betrieben. Und nach der Ausbildung wird man im Normalfall übernommen und bekommt auch viel mehr Geld als in anderen Betrieben. Die Firma ist in der Umgebung von 100 km vermutlich der attraktivste Arbeitgeber und meine Eltern sind stolz dass ich dort arbeite. Für die Ansprüche, die ich in meinem Leben habe, bleibt mir aber kaum was anderes übrig, als bei der Firma zu bleiben da ich anderswo niemals dieses Geld verdienen werde. Am liebsten würde ich Floristin machen. Mein Traumberuf wäre Rechtsanwältin aber mein Realschulabschluss ist zu schlecht fürs Abitur. Außerdem brauche ich immer Geld, kann dann einfach nicht mal studieren gehen und kein Geld verdienen denke ich. Was soll ich tun? Ich kann in meinem Beruf auch einen Meister oder Techniker machen. Aber das hat bei uns auch jeder zweite... Wer ist die richtige Ansprechperson? Die Vertrauensperson vielleicht aus der Gruppe? Oder kann mir hier jemand weiterhelfen?

Arbeit, Studium, Schule, Job, Geld, Bildung, Ausbildung, Depression, Lohn, Zukunftsangst, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
7 Antworten
Ist es vorwerflich, wenn man seine Beziehung vor die Freundinnen stellt (als Frau)?

Wenn man zu einem Geburtstag absagt, wo sonst alle sind, wird über einen geredet denke ich.
Das Geburtstagskind, eine Freundin von mir, hat mich in den letzen Monaten ein paar mal blöd angemacht und mir falsche Sachen vorgeworfen. Das hat mich sehr gestört, noch dazu wenn man weiß, wer der Übeltäter wirklich ist (aber aus gewissen Gründen es für sich behält). Deshalb melde ich mich auch nicht mehr.
Außerdem hatte ich auf die Feier nicht all zu große Lust, weil mir das Event zum Feiern nicht zusagte und noch dazu, teuer ist.
Außerdem habe ich mich oft darum bemüht, dass wir uns öfter treffen aber es kam mir so vor als würden alle zb lieber Netflix alleine schauen.

Vor der Feier wurde noch mal geschrieben wer alles kommt. Eine andere Freundin hat einfach für mich geantwortet, dass ich was mit meinem Freund mache obwohl ich das nie gesagt habe. Ich dachte mir nur „okayyyy“....
Auf die Frage ob sie am späteren Abend noch was trinken gehen, kam, obwohl es ein paar der Mädels gelesen haben, erst nach Stunden eine Antwort „ne“.

Naja, immerhin hatte ich dann einen schönen Tag mit meinem Freund.

Ich finde es aus den 3 oben genannten Gründen auf jeden Fall richtig, wie ich gehandelt habe, also dass ich meinen Beziehung vor meine Freunde stelle.

Wie sehen das andere Frauen? Wenn man sich einmal zusammen trifft und dann eine absagt.
(Also ich würde schon verstehen wenn meine Freundinnen lieber was mit ihrem Freund machen würden, wenn sie alle einen hätten...)

Liebe Grüße

Liebe, Arbeit, Männer, Schule, Freundschaft, Party, Geburtstag, feiern, Freunde, Frauen, Beziehung, Sex, Wissenschaft, Psychologie, Abitur, Enttäuschung, Freundin, Gerechtigkeit, Liebe und Beziehung, Partnerschaft, Psyche, Streit, Zeit
10 Antworten