Wahrscheinlich aus dem gleichen Grund, warum viele Leute im Flugzeug Tomatensaft trinken. Leute machen es einfach.

Ein Aschenbecher ist relativ klein. Es fällt nicht sofort auf, wenn einer fehlt und er ist leicht ersetzbar. Man kriegt sicher auch nicht gleich so viel Ärger oder schlechtes Gewissen als wenn man was tatsächlich kostbares stielt.

...zur Antwort

Das hängt davon ab, was du genau machen möchtest und was du kannst.

Game Design ist nur ein Name, den die meisten Studiengänge haben. Die Games-Branche ist aber äußerst vielfältig. Da gibt's Writer, Concept Artists, Programmierer, Gameplay/Game System Designer, Level Designer, Tester, 3d Modeler, Animatoren, und und und.

Um in der Branche Fuß zu fassen, brauchst du ein aussagekräftiges Portfolio (besonders wenn du dich für einen der eher visuellen Bereiche interessierst) und gute Networking-Fähigkeiten (Beziehungen knüpfen, Vitamin B, wie auch immer, z.B. auf Spielemessen die Leute von den Firmen anquatschen)

Die meisten Leute, die in der Branche arbeiten, sind Queereinsteiger, z.B. Programmierer aus der Software-Entwicklung, oder Leute die mit Fans Mods erstellt haben, oder Sound Designer die aus der Filmbranche kommen. Die Studiengänge sind noch relativ neu, darum gibt es in der Branche noch nicht viele, die mit einem Studium in diesen Bereich eingestiegen sind.

Wenn du sonst keine Vorkenntnisse hast, ist ein Studium ein guter Anfang. Es gibt nach meinem letzten Kenntniss-Stand drei Hochschulen, die ein Studium anbieten, die HTW Berlin, die MD.H und die games academy. Da hat man zuerst ein generelles Grundstudium und kann sich später in Projektarbeit spezialisieren.

Der Hochschulabschluss/Bachelor an sich ist zwar nett anzusehen, bringt dir aber nicht gleich einen Job. Du kannst auch ohne einen Job kriegen, wenn du entsprechende Fähigkeiten hast. Aber wenn du dich im Studium richtig anstellst, hast du schon gute Portfolio-Arbeiten und Projekt-Arbeit zum vorweisen.

Wenn du Lust an Programmieren hast, kannst du auch einen Informatikstudiengang machen. In unseren Projektgruppen hatten wir auch kaum Programmier-Begeisterte im eigenen Studiengang, haben aber mit Leuten aus dem Medieninformatik-Studiengang zusammengearbeitet. Wenn Programmieren aber nicht dein Ding ist, lass es, da verrennst du dich sonst nur.

...zur Antwort

Wenn du Photoshop hast, solltest du dir den Reiter Aktionen anschauen und dort eine Aktion aufnehmen. Das heißt, du klickst da auf Aufnehmen, bearbeitest ein Foto so wie du willst und kannst dann die Aktion auf andere Bilder anwenden. Die Aktion wiederholt dann die Bearbeitungen, die du vorher Schritt für Schritt gemacht hast. Man kann dann sogar einen Shortcut einstellen oder die Aktion auf einen ganzen Bildordner anwenden.

...zur Antwort

Es ist normal, dass Kaninchen an den Fußsohlen, vor allem den Hacken, kahle Stellen bekommen, vor allem in der Wohnungshaltung. Auf dem Teppich rubbeln die sich praktisch das Fell weg. Solange es nicht entzündet ist das meist normal.

Es sieht aber auf dem Foto so aus, als würde das eher an der Seite des Beins/Fußes sein.

Ich bin kein Tierarzt, aber Fellausfall kann auch von Hormonproblemen oder noch häufiger Milben kommen.

Ist keine Not zur Panik, aber bei Gelegenheit würde ich das mal von nem Tierarzt abklären lassen. Wenn sich das noch weiter ausbreitet, würde ich möglichst bald gehen, ansonsten solltest du im Frühjahr, spätestens um März/April sowieso mal zum Tierarzt für Impfungen.

Übrigens, hast du noch mehr Kaninchen? Falls ja, dann ist alles gut. Falls nein, dann solltest du wissen dass Kaninchen Gruppentiere sind und unbedingt Partner brauchen. http://diebrain.de/k-index.html ist eine sehr gute Seite über Kaninchen und alles was sie brauchen (Nahrung, Gesellschaft, Krankheiten).

...zur Antwort

Du hast während des Studiums immer noch viel Zeit, herauszufinden, was die Begriffe bedeuten und in welche Richtung du gehen möchstest. Erstmal vorweg: Es gibt keine standardisierten Berufsbezeichnungen. Jede Firma nennt die Jobs etwas anders und bei jeder Firma hat der Job etwas andere Gesamtaufgaben. Aber grundlegend:

Concept Artists zeichnen. Was, hängt von der Firma und den Artist ab. Größere Firmen erlauben genauere Spezialisierungen, kleine Firmen suchen eher Alleskönner. Concept Artists nehmen die Ideen der Producer auf und setzen die um, zeichnen die Charaktere, Monster, Gegner, Umwelt, Machinen und Objekte, etc. um ein gutes Design zu finden (heißt auch, Charaktere mehrmals zu zeichnen mit verschiedenen Variationen wie Frisuren.) und liefern den 3D Modelern eine Vorlage zum Modeln.

Production Design ist ein wenig übergeordnet und beschäftigt sich mehr mit der Erstellung und Erfindung der Welt und alles was dazu gehört (Stil, Natur, Kleidungsstil, ggf. Story und Kultur). Allerdings hat der dann nicht unbedingt die Gewalt darüber, wie einzelne Details der Welt gestaltet werden.

Es gibt auch noch die Environment Designers. Die gehen mehr in Richtung Level Design und zeichnen/gestalten die Spielwelt, nehmen dem Concept Artist und Production Designer also etwas Arbeit ab.

Animieren tut keiner von beiden, dafür hat man Animatoren (entweder 2D oder 3D Animatoren, je nachdem was für ein Spiel das ist.) Allerdings muss auch ein Concept Artist wissen, was ein Modeler/Animator braucht. In 3DGames sind z.B. lose Flatterkleidung oder Haare schwer umzusetzen, eng anliegende Kleidung und Zöpfe sind einfacher.

Falls du nur Concept Artist/Illustrator werden willst, könntest du auch als Quereinsteiger in die Industrie reingehen (war eh der Standard früher. Hochschulen, die Game Design abieten, gibts erst seit knapp 5 Jahren). Allerdings ist der Konkurrenzdruck hoch und du müsstest schon ein ordentliches Portfolio aufweisen. (Portfolio-Arbeit wird übrigens auch an den Hochschulen gelehrt.)

Einen eigenen Studiengang zu Concept Art gibt es nicht. Es gibt Kunst-Studientgänge, aber die haben eine etwas andere Richtung als Concept Art. Es wäre allerdings möglich, von Concept Art in Film zu Concept Art in Game Development oder anders herum zu wechseln.

Im Game Design Studiengang werden die Grundlagen für vieles andere gelehrt (Concept Art, Programming, 3D Modeling, Level Design) und evtl entdeckst du ja noch, dass du mit dem richtigen Kurs doch mehr Bock an 3D hast. Im späteren Verlauf des Studiengangs hast du dann noch die Option mit frei wählbaren Kursen, dich zu spezalisieren. (Concept Art ist also GAme Design untergeordnet.) (Anmerkung: So wars/ists in meinem Studiengang. Ich denke, so in etwa ist es überall, aber ich kenne die anderen Hochschulen nicht so genau).

Außerdem kannst du während des Studiengangs schon Kontakte knüpfen mit Leuten in der Industrie oder Leuten, die dann dort arbeiten werden, und von Leuten lernen die dir erzählen können, wie es in der Indutrie abgeht.

...zur Antwort

Hab ich selber nie wirklich geschaut, sehr zu empfehlen wäre wohl aber Dr. Who, ist immerhin auch von den selben Machern.

Das Problem ist, dass diese Serie in ihrer Gesamtheit ziemlich einzigartig ist. Wie du schon sagst, es gibt kaum Serien, die sich daran messen können. Anstatt zu suchen, welche ähnlich sein könnten, nenne ich dir einfach mal ein paar, die mir selber auch sehr gut gefallen.

The Closer, Harry's Law, Boston Legal, Psy, Law & Order: SVU (Special Victims Unit), Scrubs

...zur Antwort

Aus Wikipedia:

"Harte Pornografie

Bestimmte Arten von Pornografie unterliegen in Deutschland einem generellen Verbreitungsverbot. Die so genannte harte Pornografie darf weder verbreitet noch einem anderen auf sonstige Weise zugänglich gemacht werden. Dabei wird nicht unterschieden, ob die Darstellungen ein wahres oder ein fiktives Geschehen wiedergeben. Zur harten Pornografie gehören pornografische Darstellungen, die

  • Gewalttätigkeiten, also Vergewaltigungen, (§ 184a Halbsatz 1 Alternative 1 StGB, siehe auch Gewaltpornografie) oder
  • sexuelle Handlungen von Menschen mit Tieren, (§ 184a Halbsatz 1 Alternative 2 StGB, siehe auch Tierpornografie) oder
  • den sexuellen Missbrauch von Kindern, also einer Person unter 14 Jahren, (§ 184b StGB, siehe auch Kinderpornografie)

zum Inhalt haben.

Eine Verfolgung derartiger Publikationen wird in Deutschland zunehmend durch geschulte Mitarbeiter der Exekutive länderübergreifend koordiniert.

Da die Beschaffung von Kinderpornografie, welche Bilder realer Kinder zeigt, einen Markt bereitet und mittelbar zum Missbrauch von Kindern beiträgt, ist seit 1993 in Deutschland auch der Besitz von Kinderpornografie, die einen tatsächlichen Missbrauch zeigt, strafbar (Besitzverbot). Intention des Gesetzgebers war es auch, professionellen Händlern beizukommen, die sich stets erfolgreich damit verteidigten, ihre Video- oder Magazinsammlung sei nicht zur Verbreitung bestimmt, sondern diene nur dem privaten Konsum.

Ein weiteres Beweisproblem war die Schwierigkeit, zwischen tatsächlichen Missbrauchsfällen und am Computer erstellten Fotomontagen zu unterscheiden. Daher wurde 1997 durch das IuKDG ebenfalls der Besitz von Kinderpornografie unter Strafe gestellt, die ein wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergibt."

Hentais sind lediglich gezeichnete Pornos, für sie gelten also doie gleichen Regeln. Hentais, die Vergewaltigungen darstellen, zu besitzen, ist nicht strafbar. Sie zu verbreiten schon. Pornos, die Kinder als Opfer haben, sind sowohl in der Verbreitung als auch im Besitz verboten.

"Normale" Hentais und Pornos in denen es lediglich um einvernehmlichen Sex zwischen Erwachsenen geht sind erlaubt.

...zur Antwort

Es wurde auch in keinem der Spiele wirklich je entschieden.

Sonic Adventure 2 und auch Sonic Rivals hatte eine Art Wettrennen/Kampf aber dort hängt natürlich das Ergebnis davon ab, wen man spielt.

In manchen Spielen wurde daraufhin gedeutet, das Shadow nur wegen seiner Fähigkeiten (Chaos Control und so) so schnell ist, andere Spiele sagen, sie seien auf dem selben Level.

Aus dem Sonic Wiki stammt folgender Abschnitt:

"Also, with his Hover Shoes, Shadow can hover-skate at speeds fast enough to rival the speeds Sonic can run, although games have differed on who is faster. Many times Shadow is said to be using his Air Shoes or his Chaos Powers to go fast, instead of his actual speed. In Sonic Adventure 2, Sonic commented, "Wow, he's fast, wait it's not his Speed, he's using the Chaos Emerald to warp", which implied that Shadow used Chaos Control to make it look like he was going fast. In Sonic Battle, Shadow was faster than Sonic, but his Battle Card said that he "uses the power of his Air Shoes to move fast", again implying that Shadow is not truly fast, but is fast because of his Air Shoes. Most games, however, place them as equals, but the character profiles of Sonic the Hedgehog 2006 and Sonic Rivals claimed that Sonic is faster. In Sonic Chronicles: The Dark Brotherhood, Shadow admitted that he wasn't faster than Sonic, as he mentioned that while he couldn't outrun him, which could put Sonic at the same speed or faster than Shadow, he could outfight him. "

Also, sie sind relativ gleich schnell. In einem Wettrennen ist es von der Situation abhängig, wer gewinnen würde. Bei mehreren Wettrennen würde sich das wohl ausgleichen.

Es ist fraglich, wie schnell Shadow ohne seine Schuhe wäre, allerdings ist aus einigen Comics und Serien auch gesagt, das Sonic wegen der hohen Reibung ohne seine Reibungs- und Hitzewiderstandsschuhe nicht laufen könnte (und ich bin immernoch der Auffassung, dass Shadow's Hoverschuhe von seinerkörpereigenen Energie betrieben werden und das darum nicht "Schummeln" ist).

Heißt also, effektiv ist keiner schneller.

...zur Antwort